Ergebnis der LiebesFieber.com Erfahrungen: Der Praxistest zu LiebesFieber.com ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

LiebesFieber.com Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: LiebesFieber.com Erfahrungen

    LiebesFieber.com gibt auf der Startseite an, dass hier Millionen von Mitgliedern auf uns warten. Das stimmt aber nicht. Diese Online-Dating-Plattform wirbt mit irreführenden Informationen. Es handelt sich um eine Abzocke. Die Seite ist ein moderierter Chat. Der Mitgliederbereich ist vielleicht gut gefüllt, allerdings sind alle Profile Fakes.

    Moderatoren betreiben diese Fake-Profile. Sie regen neue Kunden immer wieder zu einer kostenpflichtigen Unterhaltung an. Während der Unterhaltung weisen sie aber nicht auf den moderierten Dienst hin. Die Kunden ahnen also nichts von der Moderation und zahlen somit gerne viel Geld für die Nutzung. Der Betreiber der Plattform ist Michael Horst Söllner, der seinen Sitz in Nittenau, Deutschland hat.

    Wenn du ebenfalls schon mit LiebesFieber.com Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu LiebesFieber.com

    Die Online-Dating-Plattform LiebesFieber.com wirbt mit einer kostenlosen Anmeldung. Außerdem gibt das Portal an, sehr viele Mitglieder zu haben. Auf der Startseite heißt es, dass hier mehr als eine Million aktive User angemeldet sind. Diese Angabe ist aber frei erfunden. Das Portal ist voll mit Fake-Profilen. Ein Fake-Profil zeigt eine fiktive Person, mit der ein Treffen im realen Leben nicht möglich ist. Es kann durchaus sein, dass die Seite mehr als eine Million Profile enthält. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass sie allesamt Fakes sind. Wir haben etwas Recherche im Internet betrieben.

    Währenddessen haben wir viele negative Berichte gefunden. Ehemalige Nutzer machten keine zufriedenstellende Erfahrung mit der Plattform. Sie weisen darauf hin, dass man vergeblich nach einer realen Person sucht. Zudem erklären sie die Masche der Webseite. Es handelt sich um einen moderierten Chat. Moderatoren betreiben diese Fake-Profile. Laut den Erfahrungen von ehemaligen Kunden regen die Moderatoren aktiv zu einer Unterhaltung an. Das ist selbstverständlich ein Problem. Noch schlimmer ist aber, dass sich die Moderatoren nicht als eine fiktive Person identifizieren. Sie weisen auch nicht auf die Moderation hin. Die Kunden der Seite wissen demnach nichts von der Masche.

    Folgendes steht in den AGB

    dem Kunden ist bekannt, dass liebesfieber.com zur Animation und Unterhaltung mit anderen Mitgliedern professionelle Animateure und Operator einsetzt, die im System nicht gesondert gekennzeichnet werden. Diese Dienstleistung wird in höchster Qualität betrieben und es sind mit diesen Animateuren keine realen Treffen möglich.

    Hohe Kosten für die Nutzung

    Die Moderation erfüllt einen bestimmten Zweck. Ein Moderator versucht so viele Nachrichten wie möglich von einem zahlenden Kunden zu generieren. Das Ziel ist offensichtlich. Die Moderation soll die Umsätze des Seitenbetreibers in die Höhe treiben. Das ist auch der Grund, warum sich die Moderatoren nicht zu erkennen geben und ihre Fake-Profile nicht als fiktiver Inhalt gekennzeichnet sind. Der Betreiber der Seite ist Michael Horst Söllner, der seinen Sitz in Nittenau, Deutschland hat.

    Wir haben etwas Recherche betrieben. Die Privatperson betreibt viele Dating-Seiten, welche allesamt Abzocken sind. Ehemalige Kunden machten eine miserable Erfahrung und weisen auf sehr hohe Kosten für das Senden von Nachrichten hin. Des Weiteren heißt es in den Berichten, dass reale Treffen nicht möglich sind.

    Fazit der LiebesFieber.com Erfahrungen

    Die Online-Dating-Seite LiebesFieber.com ist eine Abzocke durch einen moderierten Chat. Das Portal ist voll mit Fake-Profilen, die fiktive Personen zeigen und von Moderatoren betrieben werden. Ein Moderator versucht so viele Nachrichten, wie nur möglich, von den Mitgliedern zu generieren. Die User zahlen viel Geld für das Senden von Nachrichten. Damit ist klar, dass die Moderation nur der Steigerung der Umsätze dient.

    Teile uns ebenfalls deine LiebesFieber.com Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich mehr als 25.000+ Mitglieder online


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 1,5+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Über 30


    • Hohe Zufriedenheit und sicheres Flirten


    • Keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite