Ergebnis der SexWien.at Erfahrungen: Der Praxistest zu SexWien.at ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

SexWien.at Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: SexWien.at Erfahrungen

    SexWien.at wirbt mit erotischen Inhalten auf der Startseite. Hier kann man scheinbar schnell und einfach ein Date finden. Wir haben aber etwas Recherche betrieben und viele negative Berichte gefunden. Ehemalige User machten keine gute Erfahrung. Es heißt, alle Profile der Seite sind ein Fake und werden von Moderatoren betrieben. Wir können das bestätigen, die Plattform ist eine Abzocke.

    Die Moderation erfüllt einen bestimmten Zweck. Laut den Angaben des Seitenbetreibers sollen die Nutzer unterhalten werden. Allerdings suchen die Kunden keine Unterhaltung. Außerdem wissen sie nichts von der Moderation. Die Moderation soll die Umsätze des Seitenbetreibers erhöhen. Der Betreiber der Seite ist Online Media Solutions BV, welche ihren Sitz in 's-Hertogenbosch, in den Niederlanden hat. Wir kennen das Unternehmen bereits. Unsere Erfahrungen mit der Firma waren alles andere als gut.

    Wenn du ebenfalls schon mit SexWien.at Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu SexWien.at

    SexWien.at macht einen sehr vielversprechenden Eindruck. Auf der Startseite sehen wir viele Profilbilder, die viel nackte Haut zeigen. Des Weiteren klingt das Angebot der Plattform sehr reizend. Hier kann man schnell ein Date aus der Region finden. Leider stimmen die Angaben auf der Startseite nicht. Die Profile sind ein Fake. Ein Fake Profil zeigt eine fiktive Person, mit der ein Treffen im realen Leben nicht möglich ist. Alle Profile des Portals sind ein Fake, nicht nur die auf der Startseite. Auf der Startseite gibt es einen kurzen Hinweis über den Einsatz von fiktiven Profilen zu lesen.

    Dieser Hinweis ist aber ganz unten versteckt. Zudem klärt dieser viel zu kurze Hinweis nicht über das volle Ausmaß auf. Der moderierte Dienst wird sogar gar nicht erwähnt. Demnach ändert diese Notiz nichts an unserem Standpunkt. Das Portal ist eine Abzocke durch einen moderierten Chat. Moderatoren betreiben die Fake-Profile, welche nicht besonders gekennzeichnet sind. Die Nutzer können fiktive Profile also nicht erkennen. Außerdem geben sich die Moderatoren nicht zu erkennen. Das ist ein großes Problem, da die Moderatoren aktiv zu einer Unterhaltung anregen. Die Kunden ahnen nichts von der Moderation und zahlen viel Geld für die Nutzung.

    Wir haben in den AGB entsprechende Hinweise gefunden

    16.5 Meinungen, Empfehlungen, Erklärungen, Angebote, andere Informationen oder Inhalte, die auf oder über den Dienst zur Verfügung gestellt, versendet oder kommuniziert werden, jedoch nicht direkt durch uns, sind die von den betreffenden Mitgliedern, Nutzern, Autoren und müssen nicht notwendigerweise vertrauenswürdig sein und können ungenau, unvollständig, wertlos, fiktiv und/oder irreführend sein… Sie erkennen an und erklären, dass Sie uns auf keinen Fall für Verlust oder Schäden haftbar machen werden, die die Folge sind von (a) dem Vertrauen auf Informationen oder Inhalte, die über den Dienst kommuniziert oder dort veröffentlicht wurden, (b) Ihrem Besuch und/oder Ihrer Nutzung des Dienstes, inklusive dessen Funktionen und/oder (c) der Handlung (eventuell auf das Erhöhen des Unterhaltungswertes des Dienstes gerichtet) der Vertreter/ Herausgeber des Kundendienstes.

    Das Ziel der Moderation

    Laut den Erfahrungen von ehemaligen Kunden beginnt die Masche unmittelbar nach der Anmeldung. Innerhalb weniger Minuten erhält ein neues Mitglied viele Nachrichten. Die Nachrichten regen zu einer kostenpflichtigen Unterhaltung an. Eine Information über den moderierten Dienst wird nicht versendet. Das Ziel der Moderation soll die Unterhaltung der User sein. Es liegt auf der Hand, dass das aber nicht stimmt. Wäre das der Fall, wüssten die User über die Moderation Bescheid. Das eigentliche Ziel der Moderation ist die Umsatzsteigerung. Der User zahlt für das Senden von Nachrichten. Daher regen die Moderatoren immer wieder zu einer Unterhaltung an.

    Der Betreiber der Plattform ist Online Media Solutions BV, welche ihren Sitz in 's-Hertogenbosch, in den Niederlanden hat.

    Fazit der SexWien.at Erfahrungen

    Das Online-Dating Portal SexWien.at ist eine Abzocke durch einen moderierten Chat. Die Profile auf der Startseite sind ein Fake. Dasselbe trifft auf die Profile im Mitgliederbereich zu. Moderatoren betreiben die Fake-Profile und regen aktiv zu einer kostenpflichtigen Unterhaltung an. Während der Unterhaltung geben sie sich aber nicht zu erkennen. Sie versuchen, so viele Nachrichten wie möglich zu generieren. Die User zahlen pro gesendete Nachricht.

    Teile uns ebenfalls deine SexWien.at Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich 25.000+ Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 4,0+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich mehr als 50.000 Nutzer online


    • Positive Kundenrezensionen


    • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis


    Testbericht
    zur Webseite