Ergebnis der Scout-Affair.com Erfahrungen: Der Praxistest zu Scout-Affair.com ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

Scout-Affair.com Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: Scout-Affair.com Erfahrungen

    Scout-Affair.com wirbt damit, dass man hier schnell und einfach ein Match finden kann. Das stimmt zwar, allerdings wird dieser Match rein fiktiv sein. Die Online-Dating Seite ist eine Abzocke durch einen moderierten Chat. Demnach sind die Profile auf der Startseite ein Fake. Auch die Profile im Mitgliederbereich sind ein Fake. Moderatoren betreiben die Fake-Profile.

    Laut den Erfahrungen von ehemaligen Kunden sind alle Profile ein Fake. Wir haben ein wenig Recherche im Internet betrieben. Dabei haben wir einige negative Berichte über das Portal gefunden. Die Aussichten auf ein Date sind alles andere als gut. Des Weiteren fallen hohe Kosten für die Nutzung der Seite an. Die Moderation soll die Umsätze des Betreibers erhöhen. Das Unternehmen CMC ist der Betreiber des Portals.

    Wenn du ebenfalls schon mit Scout-Affair.com Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen lieber einen der folgenden Anbieter!

    Empfehlungen

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Empfehlungen

    Partnervermittlung

    Testbericht
    zur Webseite

    Empfehlungen

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu Scout-Affair.com

    Die Online-Dating Plattform Scout-Affair.com sieht modern und ansprechend aus. Auch das Angebot der Seite kann sich durchaus sehen lassen. Die Anmeldung ist kostenlos und das Portal scheint gut besucht zu sein. Auf der Startseite sehen wir einige Profile. Dort heißt es, dass man hier schnell ein Match zum Flirten finden kann. Allerdings werden reale Treffen nicht erwähnt, was uns etwas stutzig macht. Aufgrund dessen haben wir ein wenig Recherche im Internet betrieben. Das Portal hat einen schlechten Ruf. Ehemalige Kunden machten keine gute Erfahrung mit der Seite. Sie berichten von einer Abzocke durch einen moderierten Chat.

    Laut den Berichten im Internet sind die Profile auf der Startseite sowie im Mitgliederbereich ein Fake. Ein Fake Profil zeigt eine fiktive Person. Es liegt auf der Hand, dass man eine fiktive Person nicht im realen Leben treffen kann. Die Nutzer der Plattform ahnen aber nichts von der Masche. Ein Fake Profil ist nicht als solches gekennzeichnet. Moderatoren betreiben die Fake-Profile und regen damit aktiv zu einer Unterhaltung an. Allerdings geben sich die Moderatoren nicht zu erkennen. Sie animieren User immer wieder zum Chatten, wofür hohe Kosten anfallen werden. Der User braucht Coins, um Nachrichten zu senden.

    Wir haben in den AGB entsprechende Hinweise gefunden

    Bei Scout Affair soll jeder faszinierende und unterhaltsame Flirts erleben können. Daher ist Bestandteil unserer Leistung auch die Bereitstellung von prickelnden Gesprächen mit professionellen Chat-Partnern, die wir sorgfältig ausgesucht haben und die ebenfalls über unsere Plattform mit Ihnen chatten und Flirten, wenn Sie das wollen. Solche professionellen Chat-Partner sind natürlich keine regulären Mitglieder, arbeiten für uns und stehen nicht für Treffen außerhalb der Plattform zur Verfügung. Premium-Partner werden bei Chats nicht gesondert darauf hinweisen, dass sie als professionelle Chatpartner flirten und chatten.

    Das Portal ist eine Abzocke

    Der Betreiber der Plattform ist das Unternehmen CMC. Die Firma hat ihren Sitz in Hranice, Tschechien. Bereits der Standort des Betreibers wirkt unseriös. Bekannt ist das Unternehmen jedenfalls nicht. Während unserer Recherche haben wir keine Berichte über den Betreiber gefunden. Lediglich die Seite selbst scheint bekannt zu sein, das Image des Portals ist aber alles andere als gut. Der Betreiber weist in den rechtlichen Angaben zwar auf die Moderation hin. Allerdings wird die Masche schön umschrieben. Das dient unseren Erfahrungen nach der Verschleierung. Moderatoren werden lediglich als professionelle Chat-Partner bezeichnet. Die Moderation dient dazu, die Umsätze des Seitenbetreibers zu erhöhen.

    Fazit der Scout-Affair.com Erfahrungen

    Scout-Affair.com ist eine Abzocke durch einen moderierten Chat. Die Profile des Portals sind ein Fake und werden von Moderatoren betrieben. Ein Moderator regt aktiv zu einer Unterhaltung an, gibt sich aber nicht als eine fiktive Person zu erkennen. Der User zahlt für das Senden von Nachrichten, ahnt aber nichts von der Moderation. Die Fake-Profile sind auch nicht besonders gekennzeichnet.

    Teile uns ebenfalls deine Scout-Affair.com Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen lieber einen der folgenden Anbieter!

    Empfehlungen

    Casual Dating

    • 3,7 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • täglich mehr als 25.000 auf der Suche nach Abenteuern


    • Der Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Empfehlungen

    Partnervermittlung

    • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Die Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 38%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Empfehlungen

    Singlebörsen

    • 1,5 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Ü30


    • hohe Mitgliederzufriedenheit und sicheres Flirten


    • keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite