Geheimnisvolle.com im Jahr 2024: Insider-Bericht über unverbindliche Treffen

27. April 2024 (Update) Ergebnis der Geheimnisvolle.com Erfahrungen: Der Praxistest zu Geheimnisvolle.com ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.
Geheimnisvolle.com im Jahr 2024: Insider-Bericht über unverbindliche Treffen
  • Fake-Chat Abzocke

  • Einsatz von Animateuren

  • Fakeprofile

  • Treffen unwahrscheinlich

  • Negative Bewertungen

  • Sehr teuer

Kurztest: Geheimnisvolle.com Erfahrungen

Auf der Startseite von Geheimnisvolle.com werden wir von Beginn an vor nackte Tatsachen gestellt und das meinen wir wörtlich. Hier werden wir von einer nackten Frau begrüßt, die den Nutzer freundlich anlächelt und ihre Brüste präsentiert. Scrollen wir auf der Startseite weiter runter, finden wir Profilbilder von halbnackten oder nackten Frauen. Einen besonders seriösen Eindruck macht die Startseite daher nicht auf uns, zumal wir hier auch keinerlei Informationen über Inhalte oder Funktionen der Seite erhalten können.

Ein Impressum ist auf der Startseite nicht verlinkt. Stattdessen müssen wir den Betreiber in den AGB suchen. Unserer Erfahrung nach ein weiteres Anzeichen dafür, dass es sich um Abzocke handeln könnte. Als Betreiber können wir hier die emdv BV aus Ter Aar aus den Niederlanden. In unserem Test hat sich herausgestellt, dass die Seite auf Abzocke ausgelegt ist. Hier trifft man nur auf Fake-Profile von Animateuren und muss übertrieben viel Geld für Nachrichten zahlen.

Scrolle nach unten, um die Details unserer Erfahrungen von Geheimnisvolle.com zu lesen.

Wir empfehlen folgende Top-Portale

Casual Dating

Testbericht
zur Webseite

Partnervermittlung

Testbericht
zur Webseite

Casual Dating

Testbericht
zur Webseite

Details zu Geheimnisvolle.com

Auf der Startseite von Geheimnisvolle.com geben wir unser Geschlecht, nach welchem Geschlecht wir suchen und wie alt der gewünschte Partner sein soll an. Danach wählen wir unseren Wohnort aus einer Liste von Städten aus der Schweiz aus. Das Angebot des Portals scheint sich also nur auf die Schweiz zu beziehen. Im Anschluss daran ergänzen wir noch unser Geburtsdatum, Benutzername, E-Mail-Adresse und Passwort. Damit haben wir dann auch die Anmeldung schon abgeschlossen. Unsere E-Mail-Adresse müssen wir hier nichts zwangsläufig bestätigen. Unserer Erfahrung nach steigt dadurch die Wahrscheinlichkeit, auf Fake-Profile zu treffen. Seriös geht erfahrungsgemäß anders.

Animateure im Einsatz

Nach der erfolgreichen Anmeldung finden wir uns auf der Startseite des Mitgliederbereichs wieder. Hier bekommen wir einige Profile als erste Kontakte vorgeschlagen. Diese entsprechen jedoch nicht alle den Angaben, die wir bei der Anmeldung gemacht haben. Ganz davon abgesehen, machen die Profilbilder absolut keinen seriösen Eindruck. Die Frauen zeigen sich hier, wie schon auf der Startseite, überaus freizügig. Hier werden nicht nur Brüste gezeigt. Unter den Kontaktvorschlägen finden wir vermeintliche Erfahrungsberichte von Nutzern, die hier ihr Abenteuer gefunden haben sollen. Auch in der Such-Funktion finden wir ausschließlich solche Profile. Unserer Erfahrung nach handelt es sich nur um Animateure.

Auszug aus den AGB (Stand vom 28.05.2023)

geheimnisvolle.com bietet einen Chat-Dienst mit dem Ziel an, mit fiktiven Profilen zu flirten, wobei unter Flirten der Austausch von erotischen Chat-Nachrichten gegen eine Gebühr in Höhe einer bestimmten Höhe pro Chat-Nachricht verstanden wird. geheimnisvolle.com arbeitet mit fiktiven Profilen und ist nicht dazu gedacht, physische Termine zu vereinbaren.

Teurer Spaß

Möchte man als Nutzer auf der Seite der emdv BV aus Ter Aar aus den Niederlanden Nachrichten schreiben, benötigt man dafür sogenannte Credits. Dabei handelt es sich um eine digitale Währung, die der Nutzer mit Einmalzahlungen aufladen kann. Für eine Nachricht zahlt man hier 10 Credits. Man kann sich die Credits also wie eine Art Guthaben vorstellen. Mit der Anmeldung haben wir auch 10 Credits gutgeschrieben bekommen, die erste Nachricht ist also geschenkt. Möchte man dann jedoch die Unterhaltung fortsetzen, wird es sehr teuer. Ein Blick auf die Bezahlseite zeigt uns, dass es sich hierbei nur um Abzocke handeln kann.

Fazit der Geheimnisvolle.com Erfahrungen

Eine Anmeldung auf Geheimnisvolle.com können wir nicht empfehlen. In unserem Test haben wir in Erfahrung bringen können, dass es sich hierbei nur um Abzocke durch den Betreiber handelt. Damit man hier Nachrichten verschicken kann, muss man zunächst Credits kaufen. Umgerechnet zahlt man hier um 1 CHF pro Nachricht. Da man hier jedoch ausschließlich mit Fake-Profilen von Animateuren chatten kann, haben wir es ganz klar mit Abzocke zu tun.

Wenn Du mehr zum Thema Dating Abzocke erfahren möchtest, schaue Dir doch unsere anderen Testberichte an. Du kannst auch ganz einfach prüfen, welche anderen Dating-Webseiten zur Firma gehören.

Wenn auch Du schon mit Erfahrungen gemacht hast, so teile diese doch bitte mit unserer Community und schreibe einen Erfahrungsbericht. Nutze dafür das Formular am Ende dieser Seite.

Wir empfehlen folgende Top-Portale

C-Date.de Logo

Casual Dating

  • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


  • Täglich mehr als 25.000+ Mitglieder online


  • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


  • Für Frauen kostenlos


Testbericht
zur Webseite
Be2.de Logo

Partnervermittlung

  • 2,0+ Millionen Mitglieder in Deutschland


  • Hoher Frauenanteil von 57%


  • Mitglieder aus allen sozialen Schichten


  • 41% Erfolgsquote bei der Partnersuche


Testbericht
zur Webseite
AshleyMadison.com Logo

Casual Dating

  • 50,0+ Millionen Mitglieder weltweit


  • Singles und vergebene Personen sind hier vertreten


  • Geld-zurück Garantie


  • Frauen können die Seite gratis nutzen


Testbericht
zur Webseite

Teile diesen Artikel!

Leave A Comment