Ergebnis der Frivol.com Erfahrungen: Der Praxistest zu Frivol.com ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

Frivol.com Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: Frivol.com Erfahrungen

    Bei Frivol.com handelt es sich um eine Plattform, auf der es jede Menge erotische Inhalte zu finden gibt. Neben Videos, Fotos und Live-Cams, soll man hier angeblich auch private Sextreffen verabreden können. Leider stellt sich aber heraus, dass dem nicht so ist.

    Unmittelbar nach der kostenlosen Anmeldung werden die Nutzer mit zahllosen verführerischen Fake-Nachrichten bombardiert, in denen sofort reale Treffen in Aussicht gestellt werden. Sobald sich die Nutzer auf die teuren Chats einlassen, werden sie nach allen Regeln der Kunst hinters Licht geführt. Hinter den Profilen stecken bezahlte Amateurinnen oder Chat-Moderatoren, die keinerlei ernsthaftes Interesse an echten Treffen haben. Sie wollen die Nutzer lediglich in möglichst lange Gespräche verwickeln, um die eigenen Umsätze zu erhöhen.

    Wer auf der Suche nach echten Sextreffen ist, wird hier mit Sicherheit keine guten Erfahrungen machen. Unseres Erachtens ist die Seite eine klare Abzocke.

    Der Betreiber von Frivol.com ist die Interquest Media SL, aus Mallorca.

    Wenn du ebenfalls schon mit Frivol.com Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen lieber unseren Testsieger!

    Partnerbörse und Casual Dating!

    • 4+ Millionen Mitglieder in Deutschland

    • Täglich 25.000+ neue Mitglieder

    • 50% Frauen : 50% Männer

    Jetzt kostenlos anmelden

    Partnerbörse und Casual Dating!

    • 4+ Millionen Mitglieder in Deutschland

    • Täglich 25.000+ neue Mitglieder

    • 50% Frauen : 50% Männer

    96 / 100 Punkte

    Jetzt kostenlos anmelden

    Details zu Frivol.com

    Bei Frivol.com handelt es sich um ein Erotik-Portal, auf dem es viele erotische und pornografische Inhalte zu finden gibt. Die Seite bezeichnet sich selbst als „schamlose Amateursex Communiy Nr.1“. Um in Erfahrung zu bringen, ob sich eine Anmeldung lohnt, betreiben wir etwas Recherche. Leider stellt sich heraus, dass die Seite eine fiese Abzocke ist.

    Ziemlich teuer

    Die Nutzer müssen sich erst einmal sogenannte „Coins“ kaufen, die sich anschließend gegen unterschiedliche Aktivitäten eintauschen lassen. Sie können beispielsweise gegen das Versenden von Nachrichten, das Abspielen von Videos oder die Teilnahme am Live-Cam-Chat eingelöst werden.

    Bei den Videos und Live-Cam-Shows ist von vornherein klar, dass die „Amateurinnen“ für ihre Dienste bezahlt werden. Dementsprechend kann man der Seite diesbezüglich keine Abzocke unterstellen. Allerdings wird den Nutzern mehrfach versprochen, dass sie über den Chat echte Privatpersonen kennenlernen können, die an echten Sextreffen interessiert sind. Leider stellt sich aber heraus, dass das nicht der Fall ist.

    Falsche Versprechungen

    Direkt nach der kostenlosen Anmeldung werden die Nutzer mit zahllosen verheißungsvollen Nachrichten bombardiert, in denen sofort echte Treffen in Aussicht gestellt werden. Dementsprechend wittern die Nutzer die Chance auf ein wildes Abenteuer und wollen schnellstmöglich antworten. Leider werden die vielen Nachrichten aber nicht von echten Privatpersonen, sondern von einem computergesteuerten Nachrichtensystem verschickt. Sie dienen einzig und allein dem Zweck, die Nutzer schnellstmöglich in den kostspieligen Chat zu locken.

    Sobald sich die Nutzer auf den Chat einlassen, werden sie nach Strich und Faden abgezockt. Hinter den Profilen befinden sich nämlich keine Privatpersonen, sondern bezahlte Amateurinnen oder professionelle Chat-Moderatoren, die lediglich finanzielle Interessen verfolgen. Sie werden nämlich an den Umsätzen beteiligt, die der Seitenbetreiber über den Chat erwirtschaftet. Dementsprechend versuchen sie, die Nutzer in möglichst lange Gespräche zu verwickeln, um ihre eigenen Provisionen zu steigern. Echte Sextreffen stehen also zu keinem Zeitpunkt ernsthaft zur Debatte. Bittere Enttäuschungen und schlechte Erfahrungen sind daher vorprogrammiert.

    Der Betreiber von Frivol.com ist die Interquest Media SL, aus Palma de Mallorca.

    Fazit der Frivol.com Erfahrungen

    Leider entpuppt sich Frivol.com als eine fiese Abzocke. Den Nutzern wird auf der Seite versprochen, echte Sextreffen verabreden zu können. Im Mitgliederbereich findet man aber keine Date-suchenden Privatpersonen, sondern bezahlte Amateurinnen oder professionelle Chat-Moderatoren, die keinerlei Interesse an echten Sextreffen haben. Die Nutzer werden also gezielt hinters Licht geführt und müssen für das ziellose Chatten unfassbar viel Geld bezahlen.

    Teile uns ebenfalls deine Frivol.com Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen lieber unseren Testsieger!

    Partnerbörse und Casual Dating!

    • 4+ Millionen Mitglieder in Deutschland

    • Täglich 25.000+ neue Mitglieder

    • 50% Frauen : 50% Männer

    Jetzt kostenlos anmelden

    Partnerbörse und Casual Dating!

    • 4+ Millionen Mitglieder in Deutschland

    • Täglich 25.000+ neue Mitglieder

    • 50% Frauen : 50% Männer

    96 / 100 Punkte

    Jetzt kostenlos anmelden