Ergebnis der fGehen69.com Erfahrungen: Der Praxistest zu fGehen69.com ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

fGehen69.com Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: fGehen69.com Erfahrungen

    fGehen69.com sieht auf den ersten Eindruck ziemlich vielversprechend aus. Nach einiger Recherche zeigt sich allerdings, dass es sich bei dem Portal um eine Abzocke handelt. Im Mitgliederbereich wimmelt es von fiktiven Fake-Profilen, die von beauftragten Chat-Moderatoren verwaltet werden. Selbstverständlich ist es nicht möglich, diese Scheinmitglieder im wahren Leben zu treffen. Doch leider ist das vielen Nutzern nicht im Geringsten bewusst, da sie nicht zufriedenstellend auf die Moderation hingewiesen werden.

    Bedauerlicherweise ist das Chat-Abenteuer nicht nur reine Zeitverschwendung, sondern auch noch unfassbar teuer. Die User brauchen hier sowohl ein kostenpflichtiges Premium-Abo, als auch ein Chatguthaben. Dementsprechend muss man hier ganz eindeutig von einer vollkommen überteuerten Fake-Chat-Abzocke sprechen. Außerdem verlängern sich die Mitgliedsschafts-Abos automatisch immer weiter, wodurch sie schnell in einer langwierigen Abofalle enden können.

    Der Seitenbetreiber ist die berüchtigte Media Websolutions BV, aus Eindhoven, in den Niederlanden. Mit diesem Unternehmen haben wir schon vielfach schlechte Erfahrungen gemacht.

    Wenn du ebenfalls schon mit fGehen69.com Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu fGehen69.com

    Die Online-Dating-Plattform fGehen69.com scheint zunächst eine hervorragende Wahl zu sein, um in kürzester Zeit neue Dating-Erfahrungen sammeln und heiße Affären finden zu können. Das Portal wirbt mit einer kostenlosen Anmeldung und die vielen Profilfotos auf der Startseite sehen äußerst verlockend aus. Um herauszufinden, ob diese Seite auch vertrauenswürdig und empfehlenswert ist, haben wir ein Testprofil erstellt, die AGB durchgelesen und einige Recherchen im Internet betrieben. Leider hat sich dabei herausgestellt, dass fGehen69.com nur eine Abzocke ist. Von einer Anmeldung raten wir dringend ab.

    Horrende Kosten für sinnlose Flirts

    Nach der kostenlosen Registrierung zeigt sich schnell, dass eine sinnvolle Nutzung des Portals mit extrem hohen Kosten verbunden ist. Die User müssen sowohl eine zahlungspflichtige Mitgliedschaft in Form eines Abonnements abschließen, als auch sogenannte „Coins“, mit denen man für das Versenden von Chat-Nachrichten bezahlen kann, kaufen. Insgesamt ist fGehen69.com also unfassbar teuer.

    Ein kurzer Blick in die AGB verrät, dass es sich nicht im Geringsten lohnt, Geld in das Flirten und Chatten zu investieren. Der Mitgliederbereich besteht hier nämlich keineswegs aus echten Singles, sondern aus frei erfundenen Fake-Profilen, die von beauftragten Chat-Moderatoren angelegt und verwaltet werden. Dementsprechend kann man hier nur flirten, aber keine realen Treffen verabreden. Die User werden aber leider nicht zufriedenstellend auf die Fake-Profile aufmerksam gemacht und ahnen daher nichts von der Moderation. Die entsprechenden Hinweise sind viel zu leicht zu übersehen und das Symbol, mit dem die Scheinprofile versehen sind, ist nicht selbsterklärend und daher ebenfalls nicht hilfreich.

    Hier ist der entsprechende Hinweis aus den AGB

    MWS setzt auf dem Portal zu Marketing-Zwecken, zur Verbesserung der Service-Qualität, zur Präsentation der Nachrichten-Funktionen und zur Unterhaltung der Nutzer von MWS erstellte und betriebene Profile ein. Diese werden im System wie folgt gekennzeichnet: (C). Mit diesen Profilen sind keine realen Treffen möglich.

    Mögliche Abo-Abzocke

    Abgesehen von den horrenden Kosten und der Problematik mit den Fake-Mitgliedern, bergen die kostenpflichtigen Mitgliedsschafts-Abos eine weitere Gefahr. Sie verlängern sich nämlich automatisch immer weiter und können ziemlich schnell in einer langwierigen Abofalle enden.

    Berüchtigter Seitenbetreiber

    Mit der Betreiberfirma, die für fGehen69.com verantwortlich ist, haben wir übrigens schon vielfach negative Erfahrungen gemacht. Die im Niederländischen Eindhoven beheimatete Media Websolutions BV betreibt nämlich eine ganze Reihe solcher unseriösen Dating-Portale und hat auch im Internet bereits einen äußerst zweifelhaften Ruf. Unseres Erachtens sollte man alle Webseiten dieses Unternehmens meiden.

    Fazit der fGehen69.com Erfahrungen

    fGehen69.com entpuppt sich als eine teure Fake-Chat-Abzocke. Die User müssen hier für die Nutzung der Kommunikationsfunktionen sehr viel Geld bezahlen. Dates können sie dabei aber nicht verabreden. Der Mitgliederbereich besteht nämlich nicht aus echten Singles, sondern aus beauftragten Chat-Moderatoren, die sich hinter fiktiven Fake-Profilen verstecken. Außerdem verlängern sich die kostenpflichtigen Mitgliedsschafts-Abos automatisch immer weiter und können schnell in eine Abofalle führen. Schlechte Erfahrungen sind hier also nahezu garantiert.

    Teile uns ebenfalls deine fGehen69.com Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich 25.000+ Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 1,5+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Über 30


    • Hohe Zufriedenheit und sicheres Flirten


    • Keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite