Ergebnis der WhatsMilf.com Erfahrungen: Der Praxistest zu WhatsMilf.com ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

WhatsMilf.com Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: WhatsMilf.com Erfahrungen

    WhatsMilf.com verspricht eine sichere und vertrauenswürdige Plattform zu sein, über die man in kürzester Zeit mit geilen Milfs chatten kann. Ein kurzer Blick ins Kleingedruckte reicht allerdings aus, um den Haken an der Sache zu erkennen. Die Seite ist eine Fake-Chat-Abzocke.

    Die Nutzung der Chatfunktion ist unfassbar teuer, da jede versendete Chat-Nachricht einzeln in Rechnung gestellt wird. Echte Treffen kann man über diese Seite allerdings nicht verabreden. Der Mitgliederbereich besteht ausschließlich aus Fake-Profilen, die von beauftragten Chat-Moderatoren erstellt und betrieben werden. Dementsprechend sind die heißen Milfs rein fiktiv und reale Dates somit völlig ausgeschlossen. Leider werden die User nicht zufriedenstellend über die Moderation informiert. Stattdessen werden sie ganz gezielt getäuscht und abgezockt.

    Mit der Betreiberfirma, die hinter WhatsMilf.com steckt, haben wir schon vielfach negative Erfahrungen gemacht. Die LiveConnectors BV, aus dem Niederländischen Amsterdam, ist nämlich für eine ganze Reihe solcher Fake-Chat Portale verantwortlich.

    Wenn du ebenfalls schon mit WhatsMilf.com Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu WhatsMilf.com

    Die Online-Dating-Webseite WhatsMilf.com präsentiert sich auf ihrer Startseite als eine vertrauenswürdige, sichere und zuverlässige Plattform. Angeblich soll man hier im Nullkommanix „geile Milfs“ kennenlernen und ausgiebig chatten können. Um in Erfahrung zu bringen, ob sich eine Anmeldung auf diesem Portal auch wirklich lohnt, haben wir es getestet und einige Recherchen betrieben. Leider sind wir dabei zu einem ziemlich enttäuschenden Ergebnis gelangt. WhatsMilf.com ist eine Abzocke.

    Unfassbar teuer

    Die Registrierung ist leider so ziemlich das Einzige, das auf WhatsMilf.com wirklich kostenlos ist. Um die Chatfunktion des Portals nutzen zu können, muss man ganz schön tief in die Tasche greifen. Zuerst muss man sich sogenannte „Credits“ kaufen, mit denen man für das Versenden von Chat-Nachrichten bezahlen kann. Je nachdem, für welches der zur Wahl stehenden „Credit“-Pakete man sich entscheidet, kostet jede einzelne Nachricht zwischen 0,75 EUR und 1,50 EUR. Bei solchen Wucherpreisen kann man sich leicht ausrechnen, wie schnell man sich hier in den finanziellen Ruin chatten kann.

    Vollkommen sinnlos

    Bedauerlicherweise ist das Chatten auf WhatsMilf.com aber nicht bloß teuer, sondern auch reine Zeitverschwendung. In den AGB lesen wir, dass es sich bei sämtlichen Mitgliederprofilen um frei erfundene Fake-Profile, die von beauftragten Chat-Moderatoren betrieben werden, handelt. Demzufolge sind die „geilen Milfs“ rein fiktiv. Echte Treffen kann man mit ihnen also nicht verabreden.

    Folgenden Hinweis haben wir den AGB entnommen

    Whatsmilf ist eine Plattform für Erwachsenenunterhaltung. Auf der Plattform können sich Nutzer vorstellen, Profile anlegen, sich informieren und die angebotenen Unterhaltungsdienste nutzen. Im Rahmen des Unterhaltungsangebotes werden moderierte Profile eingesetzt, um ein Spaß-Flirten anzubieten und so das Kennenlernen und Flirten zu simulieren. Whatsmilf ist nicht auf physische Verabredungen und Angebot von realen Kontaktmöglichkeiten ausgerichtet. Es ist davon auszugehen, dass die weiblichten Profile durchweg fiktiv sind und von moderierten Profilen betrieben werden.

    Fiese Masche

    Unserer Erfahrung nach sind die Chat-Moderatoren so geschult, dass sie die User gekonnt in lange Konversationen verwickeln. Ziel dieses Spiels ist es, jedem User so viele Chat-Nachrichten wie möglich zu entlocken, damit sie immer wieder neue „Credits“ kaufen müssen. Außerdem werden die User nicht ausreichend auf die Fake-Profile aufmerksam gemacht, damit sie zu jedem Zeitpunkt an ihre Chance auf ein echtes Date glauben und bereitwillig viel Geld für das Chatten ausgeben.

    Der Betreiber von WhatsMilf.com ist die LiveConnectors BV aus Amsterdam, in den Niederlanden. Diese Firma ist uns bereits bestens bekannt. Sie betreibt nämlich eine ganze Reihe von unseriösen Dating-Portalen, die allesamt mit ein und derselben Masche ihre User über den Tisch ziehen.

    Fazit der WhatsMilf.com Erfahrungen

    WhatsMilf.com entpuppt sich leider als eine teure Fake-Chat-Abzocke. Die User müssen hier extrem viel Geld für das Chatten bezahlen. Jede versendete Nachricht wird gesondert abgerechnet. Echte Milfs kann man hier allerdings nicht kennenlernen, denn die Mitgliederprofile sind allesamt Fakes und zeigen nur fiktive Personen. Sie werden von beauftragten Chat-Moderatoren betrieben, die die User ganz gezielt hinters Licht führen und in lange, teure Konversationen verwickeln.

    Teile uns ebenfalls deine WhatsMilf.com Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich 25.000+ Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 1,5+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Über 30


    • Hohe Zufriedenheit und sicheres Flirten


    • Keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite