WhatsAffair.at Erfahrungen Abzocke
    • Abo Abzocke
    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Schlechte Erfahrungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: WhatsAffair.at Erfahrungen

    Der Praxistest zu WhatsAffair.at ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

    Die Online Dating Seite WhatsAffair.at wirbt mit einer kostenlosen Anmeldung und mit der Garantie, dass man hier schnell ein Sex-Date aus der nahen Umgebung finden kann. Wir betreiben ein wenig Recherche im Internet und lesen uns die AGB der Seite durch. Dabei stellen wir fest, dass es sich bei der Seite um eine Abzocke durch eine Abo-Falle handelt. Der Betreiber ist die Date4Friend AG, welche uns gut bekannt ist.

    Die Date4Friend AG ist nicht nur der Betreiber von dieser Abzocke Dating Seite. Die Firma betreibt ein nahezu unüberschaubares Netzwerk an Dating Portalen, welche allesamt eine Abo-Falle sind. Die Masche der Abzocke ist immer die gleiche uns basiert auf Fake Profilen, irreführenden Angaben und einem Abo, das sich automatisch verlängert.

    Wenn du ebenfalls schon mit WhatsAffair.at Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen lieber einen unserer Testsieger!

    c-Date Logo

    Testsieger

    Casual Dating

    • 3,7 Mio. Mitglieder in Deutschland


    • Frauenanteil bei 59% und hohes Niveau der Mitglieder


    Testbericht
    zur Webseite
    Parship Logo

    Testsieger

    Partnervermittlung

    • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • höchste Erfolgsquote im Test, ca. 38% finden den passenden Partner


    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Testsieger

    Singlebörsen

    • 1,5 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • hohe Mitgliederzufriedenheit und sicheres Flirten


    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu WhatsAffair.at

    Die Online Dating Seite WhatsAffair.at wirbt mit einer kostenlosen Anmeldung auf der Startseite. Außerdem verspricht die Plattform, dass man hier schnell und einfach heiße Sex-Dates aus der Umgebung finden kann. Dates werden also klar und deutlich in Aussicht gestellt, demnach muss der Mitgliederbereich mit spannenden Usern gefüllt sein, welche natürlich auch echt sein müssen. Das ist aber laut unseren Recherchen und den zahlreichen negativen Berichten nicht der Fall. Das Netz ist voll mit schlechten Erfahrungsberichten, Warnungen und miserablen Testberichten über die Seite und dessen Betreiber. Der Betreiber ist die Date4Friend AG, welche im Internet keinen guten Ruf hat.

    Das Gegenteil ist der Fall, es wird auf viele Seiten von der Date4Friend AG gewarnt und auf das gewaltige Netzwerk der Firma hingewiesen. Das Unternehmen, welches ihren Sitz in Zug in der Schweiz hat, betreibt mehrere Hundert Dating Seiten und alle sind eine Abzocke durch eine Abo-Falle.

    Des Weiteren berichten zahlreiche ehemalige Kunden der Firma auf einen moderierten Chat hin. Zwar nennt die Date4Friend AG in den AGB zwar keine Moderatoren, Fake Profile, fiktive Personen oder Profile zu Unterhaltungszwecken, dennoch weisen viele unabhängige Berichte darauf hin, dass die Profile den Anschein von Fake machten und sich so verhielten, als wären sie von Moderatoren betrieben.

    Moderatoren in Aktion und nehmen Kontakt zum User auf

    Die Masche der Abzocke ist uns gut bekannt und sie läuft immer nach den folgenden Schritten ab. Es beginnt damit, dass die Startseite dem Seitenbesucher ein positives Bild vermittelt. In diesem Fall heißt es, dass man hier schnell und einfach ein Sex-Date aus der Umgebung finden kann. Des Weiteren wird groß damit geworben, dass die Anmeldung kostenlos ist. Nach der Registrierung erhält das neue Mitglied eine kostenlose Basis-Mitgliedschaft, welche aber vollkommen nutzlos ist.

    Mit einer Basis-Mitgliedschaft ist es nicht möglich Nachrichten zu senden oder zu lesen. Des Weiteren werden die Profilbilder anderer User im Mitgliederbereich unscharf dargestellt. Um auf der Seite neue Kontakte zu knüpfen, braucht es eine Premium-Mitgliedschaft. Nach der Anmeldung treten auch die Moderatoren in Aktion und nehmen über Nachrichten Kontakt zum User auf. Dieser kann die Nachrichten nicht lesen und auch nicht sehen, wer die Nachricht verfasst hat. So steigt das Interesse an einer Premium-Mitgliedschaft, welche aber mit sehr hohen Kosten verbunden ist.

    Aufgrund dessen, weil für viele User die Kosten noch zu hoch sind, bietet die Date4Friend AG ein Probe-Abo für eine Premium-Mitgliedschaft an. Das Probe-Abo hat eine Laufzeit von zwei Wochen und kostet vergleichsweise nur sehr wenig. Die Kündigungsfrist beläuft sich aber ebenfalls auf zwei Wochen. Das heißt, man muss das Probe-Abo also direkt wieder kündigen, sonst verlängert es sich automatisch zu einem Abo, das gleich mehrere Monate läuft.

    Die Kosten für die Premium-Mitgliedschaft, welche dann Kunde dann zwangsweise erhält, sind überaus teuer. Die automatische Verlängerung wird in den AGB genannt. Bei unseren Recherchen haben wir auch Berichte gefunden, dass selbst ordentlich Kündigungen nicht akzeptiert wurden und das Abo so immer weiter läuft und die Kosten immer weiter steigen.

    Fazit der WhatsAffair.at Erfahrungen

    Die Online Dating Seite WhatsAffair.at ist eine weitere Abo Abzocke der Date4Friend AG. Neben dieser Seite betreibt die Firma ein unüberschaubares Netzwerk an Dating Portalen, alle sind eine Abo-Falle und machen den Anschein, als wären die Mitglieder nicht echt. Berichten zufolge handelt es sich bei den Seiten um einen moderierten Chat, demnach sind alle Profile ein Fake.

    Teile uns ebenfalls deine WhatsAffair.at Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir raten von einer Anmeldung ab und empfehlen daher einen unserer Testsieger.

    c-Date Logo

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite
    Parship Logo

    Partnervermittlung

    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite