Ergebnis der SinglesSuchen.com Erfahrungen: Der Praxistest zu SinglesSuchen.com ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

SinglesSuchen.com Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: SinglesSuchen.com Erfahrungen

    Die Startseite von SinglesSuchen.com wirkt modern und einladend. Die Website lockt mit einer Anmeldung in unter einer Minute und verspricht dem User Chatgespräche mit einer geilen Milf. Neben einigen Bewertungen, die von zufriedenen Nutzern stammen sollen, werden uns dutzende Profilbilder angezeigt. Tatsächlich interessante Informationen zu Inhalten und Funktionen können wir nicht finden. Unserer Erfahrung nach ist das ein erstes schlechtes Zeichen. Im Impressum können wir den Betreiber des Portals ausfindig machen: die Festivus Media BV aus 's-Gravenhage in den Niederlanden.

    Schnell wird klar, dass der Chat des Portals nur genutzt werden kann, wenn der User zuvor sogenannte Credits erwirbt. Diese werden auf einem virtuellen Konto gespeichert. Für jede versendete Nachricht werden dem User eine gewisse Anzahl an Credits vom Konto abgezogen. Leider finden wir außerdem Hinweise auf Fake-Profile, die dem User gezielt kostenpflichtige Nachrichten entlocken. Es handelt sich unserer Erfahrung nach eindeutig um eine Abzocke.

    Wenn du ebenfalls schon mit SinglesSuchen.com Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu SinglesSuchen.com

    Die Startseite von SinglesSuchen.com wirkt modern und benutzerfreundlich. Es werden Personen angesprochen, die den Wunsch haben, mit einer geilen Milf zu chatten. Die Plattform wirbt damit, dass die Anmeldung nur 60 Sekunden dauern soll. Am unteren Bildschirmrand läuft ein 10-minütiger Countdown ab. Die Anmeldung soll nur innerhalb dieses Zeitraums noch kostenfrei sein. Für unseren Test warten wir diesen Countdown natürlich ab und stellen fest, dass die Anmeldung auch danach noch kostenlos ist.

    Außer Profilbildern und angeblichen Bewertungen finden wir auf der Startseite keine relevanten Informationen. Nach unseren bisherigen Erfahrungen ein schlechtes Zeichen. Wir melden uns an, um mehr herauszufinden. Als Betreiber machen wir die Festivus Media BV aus 's-Gravenhage in den Niederlanden ausfindig.

    Nachrichten kosten Geld

    Dass der Chat das wichtigste Tool einer solchen Seite ist, sollte jedem klar sein. Ausgerechnet dieser kann nicht genutzt werden, bis der User sogenannte Credits im Shop erwirbt. Jede versendete Nachricht muss mit einer gewissen Anzahl an Credits bezahlt werden. Ohne diese virtuelle Währung ist das Portal also nutzlos. Zusätzlich stoßen wir in den AGB auf die Aussage, dass der Betreiber moderierte und fiktive Profile auf dem Portal einsetzt. Spätestens jetzt sind wir uns sicher, dass es sich bei dem Portal um eine Abzocke handelt.

    Dies fanden wir in den AGB

    Der Nutzer ist sich bewusst und ist damit einverstanden, dass wir moderierte und fiktive Profile für Online-Unterhaltungszwecke für Erwachsene verwenden.

    Fiktive Profile zur Abzocke

    Der Betreiber beauftragt Mitarbeiter, fiktive Profile zu erstellen und gezielt neue User anzuschreiben. Diese stellen dem User Flirts und mehr in Aussicht, um ihn ins Gespräch zu verwickeln. Ziel ist es, dem User möglichst viele kostenpflichtige Nachrichten zu entlocken, um den Profit des Portals zu steigern. Dem User ist dabei nicht ersichtlich, dass es sich um fiktive Profile handelt, da diese nicht eindeutig gekennzeichnet sind. Die Ahnungslosigkeit des Users wird fies ausgenutzt, da für den Betreiber nur der Umsatz im Vordergrund steht.

    Unserer Erfahrung nach werden auf dem Portal so viele fiktive Profile betrieben, dass Kontakt zu echten Mitgliedern beinahe unmöglich ist. Es handelt sich um eine reine Abzocke.

    Fazit der SinglesSuchen.com Erfahrungen

    Leider haben wir bei unserem Test auf SinglesSuchen.com die Erfahrung gemacht, dass es sich um eine fiese Abzocke handelt. Nachrichten im Chat müssen mit kostenpflichtigen Credits bezahlt werden, ansonsten ist der Chat unbrauchbar. Allerdings setzt der Betreiber fiktive Profile ein, die dem User gezielt kostenpflichtige Nachrichten entlocken, um den Umsatz des Portals zu steigern. Es handelt sich hier eindeutig um eine Abzocke.

    Teile uns ebenfalls deine SinglesSuchen.com Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich mehr als 25.000+ Mitglieder online


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 1,5+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Über 30


    • Hohe Zufriedenheit und sicheres Flirten


    • Keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite