Ergebnis der SingleScout.com Erfahrungen: Der Praxistest zu SingleScout.com ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

SingleScout.com Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: SingleScout.com Erfahrungen

    Auf den ersten Blick wirkt SingleScout.com sehr einladend und professionell. Die Startseite lockt mit kostenloser Anmeldung und einigen vielversprechenden Funktionen. Als wir uns die Seite allerdings etwas genauer ansehen und uns die AGB in Ruhe durchlesen, stellen wir leider fest, dass es sich bei SingleScout.com um einen Fake Chat handelt. Es werden also vom Betreiber engagierte Moderatoren eingesetzt, die unter fiktiven Profilen im Chat aktiv sind. Da diese Fake-Profile nicht als solche gekennzeichnet werden und Nutzer somit getäuscht werden, kann man bei der Seite von einer Abzocke sprechen.

    Der Betreiber von SingleScout.com ist die AF Internet UG aus Handewitt. Da die Firma erst im Jahr 2020 gegründet wurde, finden wir so gut wie gar keine Informationen zu ihr. Uns fällt allerdings auf, dass sie ihren Sitz in der Nähe von Flensburg hat. Flensburg ist in Deutschland ein Hotspot für unseriöse Betreiber diverser Online-Dating Portale.

    Wenn du ebenfalls schon mit SingleScout.com Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu SingleScout.com

    Auf den ersten Eindruck wirkt die Startseite von SingleScout.com durchaus seriös und vertrauenerweckend. Das Bild eines jungen, verliebten Paares vermittelt den Eindruck, dass es sich hier um ein geeignetes Portal für ernstgemeinte Partnersuche handelt. Des Weiteren wird man auf einige interessante Funktionen wie den „Flirtfinder“ aufmerksam gemacht, und die kostenlose Anmeldung ist nur ein paar Klicks entfernt.

    Sobald man als Neukunde angemeldet ist, bekommt man viele Profilbilder der anderen Mitglieder zu sehen und kann die Profile auch öffnen und ansehen. Allerdings werden die meisten Fotos innerhalb eines Profils nur verschwommen angezeigt, lediglich das Profilbild ist klar sichtbar. Um Nachrichten schreiben zu können, braucht man auf SingleScout.com sogenannte „Flirtcoins“. Diese „Flirtcoins“ können auf der Seite gekauft und im Anschluss gegen das Versenden von Nachrichten im Chat eingetauscht werden. Neukunden bekommen am Anfang sogar ein paar „Flirtcoins“ geschenkt und können die ersten Chatversuche starten. Nach allerdings nur vier bis fünf Nachrichten ist das Guthaben aufgebraucht und man muss „Flirtcoins“ nachkaufen, um weiter chatten zu können.

    Fake Profile im Chat

    Als wir uns allerdings die AGB der Seite etwas genauer ansehen, stellen wir fest, dass der Chat auf SingleScout.com völlig sinn- und ziellos ist. Es werden nämlich Moderatoren in den Chats eingesetzt. Hinter den Mitgliedern stecken also keine echten Personen, sondern vom Betreiber angestellte Moderatoren.

    Folgenden Abschnitt haben wir den AGB entnommen

    „Daher ist Bestandteil unserer Leistung auch die Bereitstellung von prickelnden Gesprächen mit professionellen Chat-Partnern, die wir sorgfältig ausgesucht haben und die ebenfalls über unsere Plattform mit Ihnen chatten und Flirten, wenn Sie das wollen. Solche professionellen Chat-Partner sind natürlich keine regulären Mitglieder, arbeiten für uns und stehen nicht für Treffen außerhalb der Plattform zur Verfügung. Premium-Partner werden bei Chats nicht gesondert darauf hinweisen, dass sie als professionelle Chatpartner flirten und chatten.“

    Da auf SingleScout.com also Moderatoren zum Einsatz kommen, diese aber nicht gesondert im Chat gekennzeichnet werden, kann man hier durchaus von einer Abzocke sprechen. Neukunden werden völlig unzureichend darüber informiert, dass sie sich größtenteils mit fiktiven Personen unterhalten. Die Moderatoren sind so geschult, dass sie dem Nutzer so viele Nachrichten wie möglich entlocken, denn mit jeder gesendeten Nachricht des Nutzers, verdient der Betreiber Geld. Da zu keinem Zeitpunkt die Chance auf ein echtes Date besteht, ist der gesamte Chat für den Nutzer nicht nur teuer, sondern auch völlig sinnlos. Der einzige Profiteur des Chats ist der Betreiber, die AF Internet UG aus Handewitt bei Flensburg.

    Fazit der SingleScout.com Erfahrungen

    Bei der Online Dating Seite SingleScout.com handelt es sich leider um eine Abzocke mit Fake Chat. Um Nachrichten schreiben zu können, müssen Nutzer erst sogenannte „Flirtcoins“ kaufen. Da sich hinter den Chatpartnern allerdings keine echten Personen, sondern vom Betreiber engagierte Moderatoren verstecken, besteht zu keinem Zeitpunkt die Chance auf ein echtes Date.

    Teile uns ebenfalls deine SingleScout.com Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich 25.000+ Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 1,5+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Über 30


    • Hohe Zufriedenheit und sicheres Flirten


    • Keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite