Insider-Berichte über SexTreff.de im Jahr 2024: Die Wahrheit hinter den Versprechungen

26. April 2024 (Update) Ergebnis der SexTreff.de Erfahrungen: Der Praxistest zu SexTreff.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.
Insider-Berichte über SexTreff.de im Jahr 2024: Die Wahrheit hinter den Versprechungen
  • Abo Abzocke

  • Fakeprofile

  • Treffen unwahrscheinlich

  • Negative Bewertungen

  • Schlechte Erfahrungen

  • Sehr teuer

Kurztest: SexTreff.de Erfahrungen

Die SexTreff.de Datingseite verspricht uns, dass wir auf der Webseite ein Sextreffen in unserer Nähe finden könnten. Unsere Erfahrungen zeigen jedoch, dass dieses Versprechen nicht eingehalten werden kann. Reale Treffen zu finden, ist hier extrem unwahrscheinlich. Stattdessen werden wir einer fiesen Abzocke ausgesetzt. Betrieben wird die Seite von der Paidwings AG, die ihren Sitz in Cham in der Schweiz hat.

Um eine erfolgreiche Abzocke zu betreiben, sperrt diese Firma einige wichtige Funktionen auf ihrer Webseite. So ist zum Beispiel die Nachrichtenfunktion nur nach Abschluss einer Mitgliedschaft verwendbar. Diese Mitgliedschaft birgt große Gefahren, dass wir in eine Abo-Abzocke rutschen. Die Kündigungsfristen hier betragen bis zu 30 Tage. Nach unseren Erfahrungen werden diese Fristen jedoch nicht ausreichend angegeben, sodass insbesondere unaufmerksame Nutzer schnell einer Abzocke ausgesetzt sind.

Scrolle nach unten, um die Details unserer Erfahrungen von SexTreff.de zu lesen.

Wir empfehlen folgende Top-Portale

Casual Dating

Testbericht
zur Webseite

Partnervermittlung

Testbericht
zur Webseite

Casual Dating

Testbericht
zur Webseite

Details zu SexTreff.de

Das Bild einer gutaussehenden Frau soll uns auf der Startseite der SexTreff.de Datingseite dazu animieren, uns schnellstmöglich zu registrieren. Vor diesem Bild sehen wir das Anmeldefeld der Webseite. Ob sich auf der Seite irgendwelche Kosten ergeben und wie genau wir hier ein Sextreffen organisieren sollen, das erfahren wir nicht. Diese Intransparenz könnte unserer Erfahrung nach bereits ein erstes Indiz für eine spätere Abzocke sein. Inwiefern dies stimmt, wollen wir mit einem Blick in die AGB genauer herausfinden.

Auszug aus den AGB (Stand vom 08.09.2023)

Wird die Mitgliedschaft nicht zum Ende der Erstlaufzeit gekündigt, verlängert sich der Vertrag auf unbestimmte Zeit (Vertragsverlängerung). Die Kündigungsfrist zum Ende der Erstlaufzeit beträgt bei Mitgliedschaften mit einer Laufzeit von nicht mehr als einem Monat: 14 Tage, und bei Mitgliedschaften mit einer Laufzeit von mehr als einem Monat: 30 Tage. Die Frist für eine Kündigung zum Zeitpunkt nach einer Vertragsverlängerung beträgt 30 Tage.

Lange Kündigungsfristen

Wir erfahren in den AGB mehr über eine kostenpflichtige Mitgliedschaft, die uns hier vom Betreiber, der Paidwings AG aus Cham in der Schweiz angeboten wird. Unserer Erfahrung nach könnte diese ein großes Potenzial bieten, um in eine Abzocke zu rutschen. Die Kündigungsfristen sind auf bis zu 30 Tage festgelegt. Einen genaueren Einblick in die Abzocke und die Funktionen der Mitgliedschaft wollen wir mit der Erstellung unseres eigenen Benutzerkontos erhalten.

Spärliche Funktionen

Der Mitgliederbereich der Webseite ist sehr einfach gehalten und ermöglicht neben einer Suche und einer Seitenleiste nur, sich die Profile genauer anzuschauen. So genau können wir die Profile ohne Mitgliedschaft jedoch nicht ansehen. Alle Bilder sind nur verschwommen und müssen mit einer Mitgliedschaft freigeschaltet werden. Die Suche bietet mit Geschlecht, Alter, Wohnort und Entfernung gerade einmal vier Filtermöglichkeiten. Insgesamt wirkt diese ohne ein Abo aber relativ nutzlos. Haben wir uns für einen Nutzer entschieden, mit dem wir uns unterhalten wollen, kommt die nächste Hürde auf uns zu. Auch das Verwenden der Nachrichtenfunktion ist nur nach Abschluss einer Mitgliedschaft möglich.

Fiktive Chats

Gleichwohl erreichen uns recht schnell einige Nachrichten anderer Mitglieder. Diese können wir ohne Abo zwar nicht lesen, gehen aufgrund unserer Erfahrung jedoch davon aus, dass es sich hier nur um Nachrichten von Moderatoren handelt. So sollen wir zum Kauf eines Abos gedrängt werden. Das Abo wird uns mit 3 Laufzeiten angeboten. Genaue Informationen zu den Kündigungsfristen der Abos erhalten wir während des Kaufprozesses nicht. So landen wir schnell in einer fiesen Abo-Abzocke. Wir raten von einem Abschluss des Abos dringend ab.

Fazit der SexTreff.de Erfahrungen

Von einer Verwendung der SexTreff.de Datingseite müssen wir dringend abraten. Ein Großteil der notwendigen Funktionen wird uns hier gesperrt. Erst nach Abschluss eines Abos ist die Nutzung möglich. Aufgrund recht langer Kündigungsfristen landen wir nach Abschluss aber sehr schnell in einer Abo-Falle. Zudem besteht der Verdacht auf fiktive Profile und Moderatoren. Ein Abo abzuschließen, lohnt sich also keinesfalls. Reale Dates scheinen unmöglich.

Wenn Du mehr zum Thema Dating Abzocke erfahren möchtest, schaue Dir doch unsere anderen Testberichte an. Du kannst auch ganz einfach prüfen, welche anderen Dating-Webseiten zur Firma Paidwings AG gehören.

Wenn auch Du schon mit SexTreff.de Erfahrungen gemacht hast, so teile diese doch bitte mit unserer Community und schreibe einen Erfahrungsbericht. Nutze dafür das Formular am Ende dieser Seite.

Wir empfehlen folgende Top-Portale

C-Date.de Logo

Casual Dating

  • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


  • Täglich mehr als 25.000+ Mitglieder online


  • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


  • Für Frauen kostenlos


Testbericht
zur Webseite
Be2.de Logo

Partnervermittlung

  • 2,0+ Millionen Mitglieder in Deutschland


  • Hoher Frauenanteil von 57%


  • Mitglieder aus allen sozialen Schichten


  • 41% Erfolgsquote bei der Partnersuche


Testbericht
zur Webseite
AshleyMadison.com Logo

Casual Dating

  • 50,0+ Millionen Mitglieder weltweit


  • Singles und vergebene Personen sind hier vertreten


  • Geld-zurück Garantie


  • Frauen können die Seite gratis nutzen


Testbericht
zur Webseite

Teile diesen Artikel!

Leave A Comment