Ergebnis der Sexting.de Erfahrungen: Der Praxistest zu Sexting.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

Sexting.de Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: Sexting.de Erfahrungen

    Das Angebot der Online-Dating Seite Sexting.de klingt verlockend. Leider stellt sich während unserer Recherche heraus, dass das Portal keine gute Wahl ist. Es handelt sich um eine Abzocke durch einen moderierten Chat. Der Betreiber der Seite ist die NetworkStars Trustee UG. Ein Unternehmen, mit dem wir bereits oft Erfahrungen gemacht haben.

    Die Profile im Mitgliederbereich sind ein Fake und werden von Moderatoren betrieben. Sie machen in der Regel den ersten Schritt und regen zu einer Unterhaltung an. Der User ahnt nichts von der Moderation und ist der Annahme, dass der Chatpartner real ist. Hinzu kommt, dass die Nutzung der Seite sehr teuer ist. Kosten fallen für das Senden von Nachrichten an.

    Wenn du ebenfalls schon mit Sexting.de Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen lieber einen unserer Testsieger!

    Logo C-Date

    Testsieger

    Casual Dating

    • 3,7 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • täglich sind mehr als 25.000 auf der Suche nach Abenteuern


    Testbericht
    zur Webseite
    Parship Logo

    Testsieger

    Partnervermittlung

    • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • höchste Erfolgsquote im Test, ca. 38% finden den passenden Partner


    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Testsieger

    Singlebörsen

    • 1,5 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • hohe Mitgliederzufriedenheit und sicheres Flirten


    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu Sexting.de

    Die Online-Dating Plattform Sexting.de sieht ansprechend aus. Auf der Startseite lesen wir, dass die Registrierung kostenlos ist. Des Weiteren steht auf der Homepage, dass man keine Abzocke durch eine Abofalle fürchten muss. In der Tat, eine Abofalle gibt es hier wirklich nicht. Dafür ist die Seite aber ein moderierter Chat und somit trotzdem eine Abzocke. Im Prinzip sind alle Angaben auf der Startseite sehr irreführend formuliert. Es wird auch mit einer idealen Geschlechterverteilung geworben. Der Grund für die tolle Frauenquote ist, dass die Profile der Seite ein Fake sind. Die Fake Profile zeigen fiktive Personen.

    Ein Fake Profil ist nicht als solches gekennzeichnet. Des Weiteren geben sich die Moderatoren sich als eine fiktive Person zu erkennen. Sicher ist auf jeden Fall, dass man eine fiktive Person nicht treffen kann. Das wird auch in den AGB erklärt. Allerdings ahnt der User nichts von der Moderation. Immerhin ist der einzige Hinweis in den AGB mehr oder weniger versteckt. Die AGB der Plattform werden als Bild dargestellt. Demnach kann man nicht nach Keywords suchen oder die rechtlichen Angaben kopieren. Unseren Erfahrungen nach ist das ein erstes Indiz für eine unseriöse Dating Plattform.

    In den AGB haben wir den folgenden Hinweis gefunden

    Bei www.Sexting.dehandelt es sich um einen moderierten Dienst. Die Moderation dient dazu, die Aktivitäten über das Portal und damit die Umsätze des Betreibers zu erhöhen. Dazu legen Moderatoren, die vom Betreiber beschäftigt werden, eine Vielzahl von Profilen fiktiver Personen an und geben sich als diese fiktive Person aus.

    Der schlechte Ruf der Seite

    Die Moderation dient nur einem Zweck. Ein Moderator regt aktiv zu einer Unterhaltung an. Damit der User antworten kann, werden sogenannte Flirtcoins gebraucht. Diese sind für das Senden von Nachrichten notwendig. Laut den Erfahrungen im Internet sind diese Flirtcoins überaus teuer. Lohnen wird sich der Kauf auf keinen Fall. Laut den Berichten im Netz sind alle Profile im Mitgliederbereich ein Fake. Demnach ist es nicht möglich, hier eine reale Person zu treffen. Der Betreiber der Seite ist die NetworkStars Trustee UG, welche ihren Sitz in Flensburg, Deutschland hat. Die Firma ist für diese miese Masche bekannt und berüchtigt.

    Fazit der Sexting.de Erfahrungen

    Sexting.de ist eine Abzocke durch einen moderierten Chat. Die Profile im Mitgliederbereich sind allesamt ein Fake und zeigen fiktive Personen. Sie werden von Moderatoren betrieben, die zu einer Unterhaltung anregen. Allerdings geben sich die Moderatoren nicht als solche zu erkennen. Somit zahlt der User unwissentlich viel Geld für eine Unterhaltung mit einer fiktiven Person.

    Teile uns ebenfalls deine Sexting.de Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen lieber einen unserer Testsieger!

    Logo C-Date

    Testsieger

    Casual Dating

    • 3,7 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • täglich sind mehr als 25.000 auf der Suche nach Abenteuern


    Testbericht
    zur Webseite
    Parship Logo

    Testsieger

    Partnervermittlung

    • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • höchste Erfolgsquote im Test, ca. 38% finden den passenden Partner


    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Testsieger

    Singlebörsen

    • 1,5 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • hohe Mitgliederzufriedenheit und sicheres Flirten


    Testbericht
    zur Webseite

    Wir empfehlen lieber einen unserer Testsieger!

    Logo C-Date

    Testsieger

    Casual Dating

    • 3,7 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • täglich mehr als 25.000 auf der Suche nach Abenteuern


    • Der Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite
    Logo Parship

    Testsieger

    Partnervermittlung

    • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Die Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 38%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Testsieger

    Singlebörsen

    • 1,5 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Singlebörsen Zielgruppe: Ü30


    • hohe Mitgliederzufriedenheit und sicheres Flirten


    • keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite