Ergebnis der SexKontakte.club Erfahrungen: Der Praxistest zu SexKontakte.club ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

SexKontakte.club Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: SexKontakte.club Erfahrungen

    Auf der Startseite von SexKontakte.club werden wir erst einmal von einer nackten Frau begrüßt. Weitere Informationen zum Service oder den Funktionalitäten der Webseite suchen wir vergebens. Eines ist jedoch ganz klar, hier geht es ausschließlich darum, Sex-Kontakte in der Umgebung zu finden. Wer auf der Suche nach etwas Langfristigem ist, sollte sich hier schon mal nicht anmelden. Die Seite wird von der Paidwings AG mit Sitz in Cham, in der Schweiz betrieben. Wir möchten herausfinden, ob sich die Registrierung auf diesem Portal lohnt und erstellen uns einen Test-Account.

    Ein kurzer Blick in die AGB reicht schon aus, um diese Dating-Seite als Abzocke zu identifizieren. Die Anmeldung ist zwar kostenlos, wer aber mit anderen Mitgliedern chatten möchte, muss eine Premium-Mitgliedschaft abschließen. Diese verlängert sich jedoch immer wieder automatisch, insofern sie nicht rechtzeitig gekündigt wurde. Unserer Erfahrung nach ist das ein klassischer Fall von einer Abzocke in Form von einer Abofalle.

    Wenn du ebenfalls schon mit SexKontakte.club Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu SexKontakte.club

    Die Startseite von SexKontakte.club ist nicht sonderlich ansprechend. Des Weiteren erhalten wir keinerlei Information zum Service des Portals. Das ist unserer Erfahrung nach ein erster Hinweis auf eine Abzocke. Nach der Registrierung gelangen wir in den Mitgliederbereich. Dort möchten wir mit anderen Mitgliedern Kontakt aufnehmen. Doch wir müssen leider feststellen, dass dies ohne den Abschluss einer Premium-Mitgliedschaft nicht möglich ist. Die Chat-Funktionalität ist unserer Erfahrung nach jedoch das Wichtigste, wenn man sich auf einer Dating-Plattform anmeldet. Ohne diese Funktion wird man mit Sicherheit niemanden kennenlernen. Wir werfen einen Blick in die AGB und können sofort eine Abzocke belegen.

    Auszug aus den AGB

    paidwings stellt sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Dienste zur Verfügung. Mit der kostenfreien Registrierung kann der User ein Profil anlegen, die Profile anderer User einsehen sowie vorgefertigte Nachrichten an andere User senden. User die sich für den zusätzlichen kostenpflichtigen Dienst anmelden, können zusätzlich zu den kostenlosen Diensten andere User kontaktieren und ihnen Nachrichten schreiben.

    Die Laufzeit einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft (Premium) entspricht dem Zeitraum, der in der Paketbeschreibung ausgewiesen ist, bzw. dem Zeitraum, den der Nutzer bei der Bestellung des Pakets gewählt hat (Erstlaufzeit). Die Erstlaufzeit beträgt höchstens zwei Jahre. Wird die Mitgliedschaft nicht zum Ende der Erstlaufzeit gekündigt, verlängert sich der Vertrag auf unbestimmte Zeit (Vertragsverlängerung).

    Die Premium-Mitgliedschaft

    Entscheidet man sich für den Abschluss einer Premium-Mitgliedschaft, ist man bereist in die Abofalle des Betreibers, der Paidwings AG aus Cham in der Schweiz, getappt. Denn wer hier ein Abonnement abschließt, sollte wissen, dass sich dieses immer wieder automatisch um die Erstlaufzeit verlängert. Im Internet finden wir zudem einige negative Erfahrungsberichte über den Betreiber. Ehemalige Mitglieder berichten davon, dass die Paidwings AG Kündigungen von Nutzern nicht akzeptiert oder sogar komplett ignoriert. Für uns ist das ein klassischer Fall von einer Abzocke in Form einer Abofalle.

    Fake-Profile

    Neben der Premium-Mitgliedschaft, welche wir ganz klar als Abofalle identifizieren konnten, ist uns noch ein weiterer Punkt aufgefallen. Unser Postfach ist kurz nach der Anmeldung voll mit Nachrichten. Und das, obwohl wir keinerlei Angaben zu unserer Person gemacht, noch ein Profilbild hochgeladen haben. Aus unserer Erfahrung können wir sagen, dass es sich hierbei mit großer Wahrscheinlichkeit um Fake-Profile handelt. In den AGB konnten wir zwar keinen direkten Hinweis auf Fake-Profile finden. Dennoch kann es sich nur um Fakes handeln, denn welches Mitglied schreibt schon ernsthaft ein komplett leeres Profil kurz nach der Anmeldung an?

    Fazit der SexKontakte.club Erfahrungen

    Leider hat sich die Webseite, SexKontakte.club nur als Abzocke entpuppt. Der Betreiber zockt seine Kunden mithilfe von einer sich automatisch verlängernden Premium-Mitgliedschaft ab. Diese ist nicht nur sehr teuer, sondern laut ehemaligen Nutzern auch äußerst kompliziert zu kündigen. Zusätzlich haben wir das Gefühl, dass hier einige Fake-Profile registriert sind. Von einer Anmeldung auf diesem Portal können wir definitiv nur abraten.

    Teile uns ebenfalls deine SexKontakte.club Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich mehr als 25.000+ Mitglieder online


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 1,5+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Über 30


    • Hohe Zufriedenheit und sicheres Flirten


    • Keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite