Ergebnis der Sex-Affairs.com Erfahrungen: Der Praxistest zu Sex-Affairs.com ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

Sex-Affairs.com Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: Sex-Affairs.com Erfahrungen

    Die Online-Dating Plattform Sex-Affairs.com wirbt mit einer kostenlosen Anmeldung, zahlreichen Mitgliedern und absoluter Sicherheit und Anonymität. Angeblich soll man hier in Windeseile eine heiße Sex-Affäre verabreden können. Nach einiger Recherche entpuppt sich das Portal allerdings als ein riesiger Reinfall. Sex-Affairs.com ist nichts weiter als eine teure Fake Chat Abzocke.

    Die User müssen hier für jede versendete Chat-Nachricht einzeln bezahlen. Das kann schnell extrem teuer werden. Doch leider handelt es sich bei den „Mitgliedern“ der Seite nicht um echte Personen, sondern um fiktive Scheinprofile, die von beauftragten Chat-Moderatoren betrieben werden. Daher ist es so gut wie ausgeschlossen, hier jemals authentische Flirt-Erfahrungen sammeln oder echte Treffen verabreden zu können. Leider werden die User nicht zufriedenstellend auf die Moderation hingewiesen und ganz gezielt in lange, teure Chat-Konversationen gelockt.

    Der Betreiber, der hinter dieser perfiden Masche steckt, ist die Take Two Digital Ltd, aus Paphos, in Zypern.

    Wenn du ebenfalls schon mit Sex-Affairs.com Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen lieber unseren Testsieger!

    Partnerbörse und Casual Dating!

    • 4+ Millionen Mitglieder in Deutschland

    • Täglich 25.000+ neue Mitglieder

    • 50% Frauen : 50% Männer

    Jetzt kostenlos anmelden

    Partnerbörse und Casual Dating!

    • 4+ Millionen Mitglieder in Deutschland

    • Täglich 25.000+ neue Mitglieder

    • 50% Frauen : 50% Männer

    96 / 100 Punkte

    Jetzt kostenlos anmelden

    Details zu Sex-Affairs.com

    Eigenen Angaben zufolge handelt es sich bei Sex-Affairs.com um eine internationale Online-Dating Plattform, auf der man schnell und einfach aufregende Sex-Affären verabreden kann. Die Seite wirbt mit einer kostenlosen Registrierung, absoluter Vertraulichkeit und 120000 registrierten Mitgliedern. Auf den ersten Blick wirkt das Portal durchaus vielversprechend.

    Wie immer, versuchen wir etwas mehr über die Funktionsweise der Seite in Erfahrung zu bringen. Dazu melden wir uns erst einmal an, sehen uns die angebotenen Features etwas genauer an, betreiben etwas Recherche im Internet und lesen die AGB. Bedauerlicherweise stoßen wir dabei schnell auf einige Hinweise, die den positiven ersten Eindruck zunichtemachen. Sex-Affairs.com entpuppt sich als eine Abzocke.

    Reine Zeit- und Geldverschwendung

    Um den Chat nutzen zu können, müssen die User sogenannte „Coins“ kaufen. Anschließend lassen sich diese „Coins“ gegen das Versenden von Chat-Nachrichten einlösen. Leider ist das Ganze extrem teuer, da jede versendete Nachricht einzeln abgerechnet wird.

    Die hohen Kosten sind aber bei Weitem nicht das einzige Problem auf dieser Seite. In den AGB lesen wir, dass die Betreiberfirma, die hinter Sex-Affairs.com steckt, sogenannte „System Profile“ einsetzt. Dabei handelt es sich um Fake-Profile, die von den Mitarbeitern der Seite erstellt und von beauftragten Chat-Moderatoren und Chatbots betrieben werden. Da diese Profile nur fiktive Personen zeigen, ist es selbstverständlich unmöglich, echte Sex-Affären mit ihnen zu verabreden. Dementsprechend ist das Chatten hier nicht nur teuer, sondern auch vollkommen sinn- und ziellos.

    In den AGB finden wir folgenden Hinweis

    The Company operates system profiles (i.e. profiles connected to Accounts which have been created by the Company and which are either operated by contractors of the Company who impersonate the persons portrayed in such profiles or by a system designed to interact with users) and expressly reserves the right to chat with users through such system profiles in order to enhance the users’ entertainment experience. Physical contact with individuals behind such system profiles is strictly prohibited.

    Intransparent

    Unseres Erachtens werden die User nicht zufriedenstellend auf die Moderation hingewiesen. Der entsprechende Hinweis ist ausschließlich in den umfangreichen AGB zu finden, wo er sehr leicht übersehen werden kann. Außerdem sind die AGB nur in englischer Sprache verfügbar, was es zusätzlich erschwert, sie inhaltlich richtig zu verstehen. Dass authentische Flirts und echte Treffen hier quasi ausgeschlossen sind, ist vielen Usern daher leider nicht bewusst. Demzufolge sind schlechte Erfahrungen und unerfüllte Erwartungen vorprogrammiert.

    Sex-Affairs.com wird von der Take Two Digital Ltd, aus dem Zyprischen Paphos, betrieben.

    Fazit der Sex-Affairs.com Erfahrungen

    Sex-Affairs.com ist leider eine teure Fake Chat Abzocke und kann daher nicht empfohlen werden. Hinter den Mitgliederprofilen befinden sich keine echten Personen auf der Suche nach heißen Affären, sondern professionelle Chat-Moderatoren, die für den Seitenbetreiber arbeiten. Demzufolge kann man hier keine echten Treffen verabreden. Leider werden die User nicht ausreichend über diesen Umstand informiert und ganz gezielt in lange, teure Gespräche verwickelt.

    Teile uns ebenfalls deine Sex-Affairs.com Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen lieber unseren Testsieger!

    Partnerbörse und Casual Dating!

    • 4+ Millionen Mitglieder in Deutschland

    • Täglich 25.000+ neue Mitglieder

    • 50% Frauen : 50% Männer

    Jetzt kostenlos anmelden

    Partnerbörse und Casual Dating!

    • 4+ Millionen Mitglieder in Deutschland

    • Täglich 25.000+ neue Mitglieder

    • 50% Frauen : 50% Männer

    96 / 100 Punkte

    Jetzt kostenlos anmelden