Ergebnis der PrivateLadies.de Erfahrungen: Der Praxistest zu PrivateLadies.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

PrivateLadies.de Erfahrungen Abzocke
    • Abo Abzocke
    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Schlechte Erfahrungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: PrivateLadies.de Erfahrungen

    Auf PrivateLadies.de soll man angeblich wilde Abenteuer in der eigenen Gegend finden können. Die Seite wirbt mit einer unkomplizierten Anmeldung, umfangreichen Suchfunktionen und echten Mitgliedern. Bei genauerer Betrachtung zeigt sich jedoch, dass das Portal lediglich eine dreiste Abo-Abzocke ist.

    Ohne eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft kann man leider den Chat nicht vollständig nutzen. Doch die angebotenen Premium-Abos verlängern sich automatisch immer weiter und lassen sich nur sehr schwer wieder kündigen. Zahlreichen Online-Berichten zufolge führen sie unausweichlich in eine langwierige Abofalle.

    Echte Treffen kann man auf PrivateLadies.de höchstwahrscheinlich ebenfalls nicht verabreden. Der Mitgliederbereich scheint nämlich nur aus Fake-Profilen zu bestehen. Außerdem werden die User hier mit verführerischen Fake-Nachrichten, die von einem automatisierten Chatsystem versendet werden, in die zahlungspflichtigen Dienste gelockt - eine ziemlich hinterhältige Masche.

    Der Betreiber von PrivateLadies.de ist die berüchtigte Qualidates AG aus dem schweizerischen Steinhausen. Mit diesem Unternehmen und seinen zahllosen Dating-Portalen haben wir bislang ausschließlich negative Erfahrungen gemacht.

    Wenn du ebenfalls schon mit PrivateLadies.de Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu PrivateLadies.de

    PrivateLadies.de verspricht eine Dating-Plattform zu sein, auf der man wilde Abenteuer in der eigenen Umgebung finden kann. Obwohl die Startseite mit Informationen geizt, macht die Webseite insgesamt einen soliden Eindruck. Um in Erfahrung zu bringen, ob sich eine Anmeldung wirklich lohnt, haben wir ein kostenloses Testprofil erstellt, die AGB unter die Lupe genommen und etwas Recherche im Internet betrieben. Leider haben wir dabei keine guten Erfahrungen sammeln können. Im Gegenteil. PrivateLadies.de entpuppt sich als eine Abo-Abzocke.

    Teuer und schier unkündbar

    Mit der kostenlosen Basis-Mitgliedschaft können die User ein persönliches Profil erstellen, den Mitgliederbereich durchstöbern, die Such- und Filterfunktionen nutzen und sogenannte „Flirts“ an andere User versenden. Um den Chat nutzen und mit anderen Mitgliedern kommunizieren zu können, braucht man allerdings eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft.

    Unsere Recherche zeigt allerdings, dass die zur Wahl stehenden Premium-Abos äußerst gefährlich sind. Sie werden nämlich immer wieder automatisch verlängert, sodass man sie aktiv kündigen muss, um fortlaufende Zahlungen zu verhindern. Das Problem dabei ist, dass das Kündigen extrem kompliziert ist. Zahlreichen Nutzer-Erfahrungen zufolge ist es sogar fast unmöglich, ohne größere Probleme aus den fragwürdigen Verträgen herauszukommen. Dementsprechend landen viele User in einer kostspieligen und langwierigen Abofalle. Der Seitenbetreiber ist für diese Art der Abzocke bereits hinlänglich bekannt.

    Dreist und abgebrüht

    Damit neue User so schnell es geht ein Abonnement abschließen, werden sie unmittelbar nach ihrer Anmeldung mit verführerischen Chat-Nachrichten überschüttet. Diese Nachrichten stammen jedoch nicht von echten Personen, die ebenfalls nach wilden Abenteuern suchen, sondern von Fake-Profilen, die von einem Computer-gesteuerten Chatsystem betrieben werden. Die Wahrscheinlichkeit, über PrivateLadies.de echte Singles kennenlernen und neue Dating-Erfahrungen sammeln zu können, ist daher extrem niedrig.

    Die Firma, die PrivateLadies.de betreibt, ist die Qualidates AG aus Steinhausen, in der Schweiz. Dieser Betreiber ist für ein gigantisches Netzwerk an unseriösen Online-Dating-Webseiten verantwortlich und hat mittlerweile einen ziemlich miserablen Ruf. Sowohl die Verbraucherzentrale, als auch diverse Online-Ratgeber warnen schon seit geraumer Zeit davor, sich auf die fragwürdigen Abonnements dieses Unternehmens einzulassen. Um schlechte Erfahrungen zu vermeiden, sollte man diese Warnungen unbedingt beherzigen.

    Fazit der PrivateLadies.de Erfahrungen

    Bedauerlicherweise entpuppt sich PrivateLadies.de als eine fiese Abo-Abzocke. Die User werden hier mit unlauteren Methoden in die kostenpflichtigen Mitgliedsschafts-Abos gelockt, die sich im Anschluss als kostspielige Fallen herausstellen. Diese Abos verlängern sich nämlich automatisch immer weiter und lassen sich nur äußerst schwer wieder kündigen. Außerdem ist es nahezu ausgeschlossen, hier jemals ein „wildes Abenteuer“ verabreden zu können. Der Mitgliederbereich besteht nämlich bloß aus Fake-Profilen.

    Teile uns ebenfalls deine PrivateLadies.de Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich 25.000+ Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 1,5+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Über 30


    • Hohe Zufriedenheit und sicheres Flirten


    • Keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite