Die dunkle Seite von Nutten.at: Insider-Berichte für das Jahr 2024

3. Mai 2024 (Update) Ergebnis der Nutten.at Erfahrungen: Der Praxistest zu Nutten.at ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.
Die dunkle Seite von Nutten.at: Insider-Berichte für das Jahr 2024
  • Fake-Chat Abzocke

  • Einsatz von Animateuren

  • Fakeprofile

  • Treffen unwahrscheinlich

  • Negative Bewertungen

  • Sehr teuer

Kurztest: Nutten.at Erfahrungen

Die Startseite von Nutten.at ist vollkommen überflutet mit nackter Haut. Uns werden unzählige Profilbilder präsentiert, aus denen sich Frauen nackt in Szene setzen und intime Körperstellen präsentieren. Außer diesen und versauten Texten sind auf der Startseite des Portals jedoch keine interessanten Informationen zu finden. Diese brauchen wir jedoch auch nicht, da wir bereits am Design der Startseite erkennen, dass es sich hier um ein Portal der Online Media Solutions BV aus ’s-Hertogenbosch in den Niederlanden handelt. Es ist ein berüchtigter Betreiber, mit dessen Abzocken wir schon jede Menge Erfahrung haben.

Auch in diesem Fall finden wir dasselbe Schema vor. Für die Nutzung des Chats muss der User kostenpflichtige Credits erwerben. Ohne diese können keine Nachrichten gelesen oder versendet werden. Außerdem finden wir mehrere deutliche Hinweise für den Einsatz von fiktiven Profilen. Diese schreiben im Auftrag des Betreibers neue Mitglieder an und entlocken ihnen zahlreiche kostenpflichtige Nachrichten.

Scrolle nach unten, um die Details unserer Erfahrungen von Nutten.at zu lesen.

Wir empfehlen folgende Top-Portale

Casual Dating

Testbericht
zur Webseite

Partnervermittlung

Testbericht
zur Webseite

Casual Dating

Testbericht
zur Webseite

Details zu Nutten.at

Als wir die Startseite von Nutten.at betreten, werden wir direkt erschlagen. Wir bekommen dutzende Profilbilder angeblich angemeldeter Mitglieder präsentiert. Alle dieser Frauen zeigen sich nackt in erotischen Stellungen. Des Weiteren stoßen wir auf ebenso anzügliche Texte. Tatsächlich relevante Informationen suchen wir auf der Startseite vergebens. So wenig Transparenz ist unserer Erfahrung nach kein gutes Zeichen. Hinzu kommt, dass uns die gesamte Aufmachung der Startseite sehr bekannt vorkommt. Wir gehen davon aus, hier eine Abzocke zu entlarven.

Wie vermutet handelt es sich bei dem Betreiber der Seite um die Online Media Solutions BV aus ‘s-Hertogenbosch in den Niederlanden. Das ist ein Betreiber, mit dem wir dutzende Male negative Erfahrungen sammelten.

Kosten pro Nachricht

Direkt fällt uns auf, dass zwar die Anmeldung kostenlos ist, jedoch nicht der Chat. Wer hier Nachrichten senden und empfangen will, muss vorab sogenannte Credits kaufen. Mit dieser virtuellen Währung wird jede versendete Nachricht bezahlt. Da der Chat ein wichtiger Bestandteil einer solchen Website ist, ist das komplette Portal nutzlos, wenn man keine Credits kauft. Außerdem stoßen wir in den AGB auf den Hinweis, dass der Betreiber fiktive Profile nutzt, um den Profit des Portals zu steigern. An diesem Punkt sind wir uns sicher, dass es sich hier um eine Abzocke handelt.

Auszug aus den AGB (Stand vom 26.12.2022)

Dieser Dienst nutzt selbst erstellte Entertainment Profile. Diese Profile sind moderiert und es sind keine physischen Treffen damit möglich.

Entertainment Profile

Sogenannte Entertainment Profile werden fiktiv erstellt und von Mitarbeitern des Portals gesteuert. Sie schreiben neue User an und stellen ihnen Flirts in Aussicht, um sie in ein Gespräch zu verwickeln. Ziel ist es, dem User möglichst viele kostenpflichtige Nachrichten zu entlocken. Diesem ist natürlich nicht ersichtlich, dass es sich nicht um echte Mitglieder handelt und seine Ahnungslosigkeit wird hinterhältig ausgenutzt. Unserer Erfahrung nach besteht der Mitgliederbereich des Portals ausschließlich aus Entertainment Profilen, was die Chancen auf echte Kontakte extrem mindert. Wir raten dringend davon ab, das Portal zu nutzen, da es sich ausschließlich um eine Abzocke handelt.

Fazit der Nutten.at Erfahrungen

Bei Nutten.at handelt es sich leider um eine Abzocke. Jede versendete Nachricht wird dem Nutzer in Rechnung gestellt und über sogenannte Credits bezahlt. Hinzu kommt, dass der Mitgliederbereich des Portals ausschließlich aus sogenannten Entertainmentprofilen besteht. Die Chancen auf echte Kontakte gehen gegen null. Diese Fake-Profile sind einzig und allein dafür da, dem User möglichst viele kostenpflichtige Nachrichten zu entlocken, um den Profit des Betreibers zu steigern.

Wenn Du mehr zum Thema Dating Abzocke erfahren möchtest, schaue Dir doch unsere anderen Testberichte an. Du kannst auch ganz einfach prüfen, welche anderen Dating-Webseiten zur Firma gehören.

Wenn auch Du schon mit Erfahrungen gemacht hast, so teile diese doch bitte mit unserer Community und schreibe einen Erfahrungsbericht. Nutze dafür das Formular am Ende dieser Seite.

Wir empfehlen folgende Top-Portale

C-Date.de Logo

Casual Dating

  • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


  • Täglich mehr als 25.000+ Mitglieder online


  • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


  • Für Frauen kostenlos


Testbericht
zur Webseite
Be2.de Logo

Partnervermittlung

  • 2,0+ Millionen Mitglieder in Deutschland


  • Hoher Frauenanteil von 57%


  • Mitglieder aus allen sozialen Schichten


  • 41% Erfolgsquote bei der Partnersuche


Testbericht
zur Webseite
AshleyMadison.com Logo

Casual Dating

  • 50,0+ Millionen Mitglieder weltweit


  • Singles und vergebene Personen sind hier vertreten


  • Geld-zurück Garantie


  • Frauen können die Seite gratis nutzen


Testbericht
zur Webseite

Teile diesen Artikel!

Leave A Comment