Ergebnis der MyDirtyDate.de Erfahrungen: Der Praxistest zu MyDirtyDate.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

MyDirtyDate.de Erfahrungen Abzocke
    • Abo Abzocke
    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Schlechte Erfahrungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: MyDirtyDate.de Erfahrungen

    Bei MyDirtyDate.de scheint es sich zunächst um eine passende Plattform zu handeln, um wilde Sex-Dates verabreden zu können. Bei genauerer Betrachtung zeigt sich allerdings, dass die Chancen auf reale Treffen verschwindend gering sind und man hier schnell in einer Abofalle landen kann.

    Ohne ein kostenpflichtiges Mitgliedsschafts-Abo kann man die Chatfunktion nicht nutzen. Doch alle zur Wahl stehenden Abos verlängern sich automatisch und sind nur sehr schwer wieder kündbar. Der Betreiber von MyDirtyDate.de ist bereits hinlänglich für seine Abo-Abzocken bekannt.

    Damit die User so schnell es geht in die Kostenfalle treten, werden auf der Seite Fake-Profile und Computer-generierte Chat-Nachrichten eingesetzt. Dass es hier echte Mitglieder zu finden gibt, ist wahnsinnig unwahrscheinlich. Dementsprechend lohnt es sich auch in dieser Hinsicht nicht, sein Glück auf MyDirtyDate.de zu versuchen.

    Der Seitenbetreiber ist die berüchtigte Tyche Technologies AG aus dem schweizerischen Zug, mit der wir schon vielfach negative Erfahrungen gemacht haben.

    Wenn du ebenfalls schon mit MyDirtyDate.de Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu MyDirtyDate.de

    MyDirtyDate.de sieht auf den ersten Blick ziemlich vielversprechend aus. Die Seite vermittelt den Eindruck, als könne man hier ganz einfach spannende Sex-Abenteuer finden. Um herauszufinden, ob dem tatsächlich so ist, haben wir die AGB durchgelesen, ein kostenloses Testprofil erstellt und uns mit der Funktionsweise des Portals vertraut gemacht. Außerdem haben wir einige Recherchen im Internet betrieben. Dabei konnten wir in Erfahrung bringen, dass MyDirtyDate.de in jeglicher Hinsicht eine miserable Wahl ist.

    Fake-Profile und Chatbots

    Kurz nach der Registrierung füllt sich das virtuelle Postfach mit zahlreichen verführerischen Chat-Nachrichten. Dementsprechend haben die User schnell das Gefühl, sich genau am richtigen Ort zu befinden. Tatsächlich stammen die vielen Nachrichten aber keineswegs von echten Mitgliedern, sondern von Fake-Profilen, die von den Mitarbeitern der Seite erstellt wurden. Sie werden von einem automatisierten Chatsystem, sogenannten „Chatbots“ versendet. Ziel des Ganzen ist es, die neuen User so schnell wie möglich in den Chat und damit in die kostenpflichtigen Dienste zu locken. Denn ohne ein kostenpflichtiges Mitgliedsschafts-Abo kann man den Chat nicht nutzen und somit auch nicht auf die verheißungsvollen Nachrichten antworten.

    In den AGB steht diesbezüglich Folgendes

    Sie erkennen an und stimmen zu, dass einige der auf der Website veröffentlichten Profile, mit denen Sie als Mitglied kommunizieren können, fiktiv sein können. Der Zweck unserer Erstellung dieser Profile besteht darin, unseren Mitgliedern Unterhaltung zu bieten, damit die Mitglieder unseren Service erkunden und eine größere Teilnahme an unserem Service fördern können. Die Nachrichten, die sie senden, werden vom Computer generiert. Nachrichten aus den von uns erstellten Benutzerprofilen versuchen, die Kommunikation zu simulieren.

    Abo-Abzocke

    Sobald die User auf die Masche mit den Fake-Nachrichten hereinfallen und eines der zahlungspflichtigen Abos abschließen, ergibt sich ein weiteres Problem. Alle Abos verlängern sich automatisch immer weiter und es ist extrem kompliziert, sie wieder zu kündigen. Die kostengünstigen Probe-Abos sind ebenfalls eine fiese Falle, da sie sich nach Ablauf automatisch in eines der teuren Langzeit-Abos umwandeln. Bei MyDirtyDate.de handelt es sich also eindeutig um eine fiese Abo-Abzocke. Wenn man zusätzlich bedenkt, dass es extrem unwahrscheinlich ist, hier jemals auf ein echtes Mitglied zu treffen und ein reales Sex-Date zu verabreden, spricht wirklich gar nichts dafür, sich auf MyDirtyDate.de anzumelden.

    Altbekanntes Abzocke-Unternehmen

    Der Betreiber von MyDirtyDate.de ist bereits für seine unlauteren Methoden berüchtigt. Die Tyche Technologies AG, die ihren Sitz in Zug, in der Schweiz, hat, ist nämlich für zahlreiche unseriöse Dating-Portale verantwortlich. Um negative Erfahrungen und horrende Kosten zu vermeiden, sollte man dieser Firma grundsätzlich aus dem Weg gehen.

    Fazit der MyDirtyDate.de Erfahrungen

    MyDirtyDate.de ist eine Abo-Abzocke. Die kostenpflichtigen Mitgliedsschafts-Abos, ohne die man die Chatfunktion nicht nutzen kann, verlängern sich automatisch immer weiter und lassen sich nur sehr schwer wieder kündigen. Daher führen sie geradewegs in eine teure Abofalle. Außerdem werden auf dieser Seite Fake-Profile und Chatbots eingesetzt, um Neukunden so schnell es geht zu zahlenden Abonnenten zu machen. Schlechte Erfahrungen sind hier also gewissermaßen vorprogrammiert, echte Dates hingegen nahezu ausgeschlossen.

    Teile uns ebenfalls deine MyDirtyDate.de Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich 25.000+ Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 4,0+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich mehr als 50.000 Nutzer online


    • Positive Kundenrezensionen


    • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis


    Testbericht
    zur Webseite