Ergebnis der LiebesGram.de Erfahrungen: Der Praxistest zu LiebesGram.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

LiebesGram.de Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: LiebesGram.de Erfahrungen

    Auf den ersten Blick wirkt LiebesGram.de wie eine seriöse Online Dating Plattform, auf der man die große Liebe finden kann. Nach eigenen Angaben handelt es sich gar um die beste Seite um einen Partner zu finden. Nach einem kurzen Blick in die AGB, müssen wir allerdings feststellen, dass es sehr unwahrscheinlich ist, auf LiebesGram.de sein Glück zu finden. Es werden nämlich Moderatoren in den Chats eingesetzt, mit denen echte Treffen nicht möglich sind. Es handelt sich also um eine Abzocke mit Fake Chat.

    Der Betreiber von LiebesGram.de ist uns schon bestens bekannt. Huseyin Emre Yücel aus Istanbul in der Türkei betreibt nämlich mehrere Online Dating Webseiten, die allesamt mit der gleichen Masche Abzocke betreiben. Wir raten dementsprechend davon ab, sich bei LiebesGram.de oder einer der anderen Seiten dieses Betreibers anzumelden.

    Wenn du ebenfalls schon mit LiebesGram.de Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu LiebesGram.de

    Das glücklich wirkende Paar auf der Startseite von LiebesGram.de vermittelt den Eindruck, dass man sich hier auf einer Seite befindet, auf der man keine Seitensprünge oder Affären, sondern die große Liebe finden kann. Insgesamt wirkt LiebesGram.de durchaus vertrauenserweckend und vielversprechend. Das Design ist modern und man kann sich kostenlos per E-Mail-Adresse oder per Facebook Account anmelden. Nachdem wir uns allerdings die AGB durchlesen, sind wir überzeugt davon, dass es sich hierbei um eine teure Zeitverschwendung handelt. Die große Liebe wird man auf LiebesGram.de jedenfalls nicht finden.

    Nur die Anmeldung ist kostenlos

    Die Anmeldung ist zwar kostenlos, doch auch ziemlich sinnlos. Wenn man nämlich die Funktionen des Chats auf LiebesGram.de nutzen möchte, muss man dafür bezahlen. Es werden unterschiedliche Dienste angeboten. Neben dem Chat kann man auch die sogenannte „Directcall“-Funktion nutzen. Man kann also auch mit einem Mitglied der Seite telefonieren. Allerdings ist auch dieser Dienst kostenpflichtig. Für die Chats muss man erst sogenannte „Flirtcoins“ erwerben, die dann gegen das Versenden von Nachrichten eingetauscht werden können. Bei der bereits erwähnten „Directcall“-Funktion, werden die Kosten direkt über den Mobilfunkvertrag des Nutzers abgebucht.

    Chats und Telefonate mit fiktiven Personen

    Die kostenpflichtigen Dienste auf LiebesGram.de sind nicht nur teuer, sondern auch völlig sinnlos. Sowohl in den Chats, also auch im „Directcall“, werden nämlich Moderatoren eingesetzt. Es handelt sich demnach nicht um echte Personen, sondern um fiktive Profile, hinter denen sich vom Betreiber engagierte Moderatoren verstecken. Das wird zwar in den AGB der Seite erwähnt, allerdings darüber hinaus nicht zufriedenstellend kommuniziert. Nutzer gehen daher davon aus, sich mit echten Personen und damit mit potentiellen Partnern zu unterhalten. Das ist ein klarer Fall von Täuschung und damit eine dreiste Abzocke.

    In den AGB finden wir folgenden Abschnitt

    „Bei www.liebesgram.de handelt es sich um einen moderierten Dienst. Die Moderation dient dazu die Aktivitäten über das Portal und damit die Umsätze des Betreibers zu erhöhen. Dazu legen Moderatoren, die vom Betreiber beschäftigt werden, eine Vielzahl von Profilen fiktiver Personen an und geben sich als diese fiktiven Personen aus.“

    Über den Betreiber der Seite, Huseyin Emre Yücel aus der türkischen Stadt Istanbul, haben wir in der Vergangenheit schon mehrfach berichtet. Neben LiebesGram.de, betreibt er noch einige andere Webseiten, die alle ebenfalls mit Fake Profilen in den Chats arbeiten. Diese Methode ist leider in der Welt des Online Datings ziemlich gängig. Doch da echte Treffen mit fiktiven Profilen niemals möglich sind, ist die Nutzung solcher Dienste leider reine Zeitverschwendung.

    Fazit der LiebesGram.de Erfahrungen

    Da es sich bei LiebesGram.de um moderierte Dienste handelt, raten wir dringend von einer Anmeldung ab. Sowohl in den Chats, als auch in den anderen kostenpflichtigen Diensten der Seite, werden Fake Profile eingesetzt. Man kann hier also von einer teuren Abzocke sprechen. Wer ernsthaftes Interesse an einer Partnersuche hat, sollte sich jedenfalls besser woanders umsehen.

    Teile uns ebenfalls deine LiebesGram.de Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich 25.000+ Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 1,5+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Über 30


    • Hohe Zufriedenheit und sicheres Flirten


    • Keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite