Ergebnis der Lea.dating Erfahrungen: Der Praxistest zu Lea.dating ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

Lea.dating Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: Lea.dating Erfahrungen

    Das Dating-Portal Lea.dating macht anfangs einen hervorragenden Gesamteindruck. Doch unsere Recherchen zeigen, dass man sich davon nicht blenden lassen sollte. Die Seite ist eine teure Fake-Chat-Abzocke und die Chancen auf authentische Flirts und reale Dates sind verschwindend gering.

    Um das Chatsystem von Lea.dating nutzen zu können, müssen die User erstmal ein Chatguthaben kaufen. Anschließend wird ihnen jede versendete Nachricht einzeln von diesem Guthaben abgezogen, wodurch rasend schnell enorm hohe Kosten entstehen können. Bei den „Mitgliedern“ des Portals handelt es sich aber nur um fiktive Personen, die man nicht im wahren Leben treffen kann. Der Mitgliederbereich besteht also nur aus Fake-Profilen, die von professionellen Chat-Moderatoren betrieben werden. Diese Moderatoren versuchen die User gezielt in möglichst lange Flirts zu verwickeln, um dadurch die Umsätze des Seitenbetreibers zu steigern. Dementsprechend sind bittere Enttäuschungen und schlechte Erfahrungen unausweichlich.

    Der Betreiber von Lea.dating ist die Planet Mobile Services Ltd, aus London, im Vereinigten Königreich.

    Wenn du ebenfalls schon mit Lea.dating Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu Lea.dating

    Die Online-Dating-Webseite Lea.dating behauptet eine geeignete Plattform zu sein, um seine Träume und Wünsche wahr werden zu lassen. Angeblich wächst die Anzahl der aktiven User täglich um 12.000 Mitglieder und man soll hier ganz schnell und einfach gleichgesinnte Singles kennenlernen können.  Außerdem wirbt das Portal mit einer kostenlosen Anmeldung und absoluter Anonymität.

    Um in Erfahrung zu bringen, ob Lea.dating auch wirklich eine vertrauenswürdige und empfehlenswerte Webseite ist, haben wir ein Testprofil angelegt, die AGB durchgelesen und etwas Recherche betrieben. Leider hat sich dabei schnell gezeigt, dass sich eine Anmeldung nicht lohnt.

    Fake-Chat-Abzocke

    Um die Chatfunktion von Lea.dating nutzen zu können, benötigt man sogenannte „Credits“, eine virtuelle Währungseinheit. Diese „Credits“ werden in unterschiedlich großen Paketen zum Kauf angeboten. Mit jeder Nachricht, die man im Chat versendet, wird eine bestimmte Anzahl von „Credits“ vom erworbenen Guthaben abgezogen, sodass man es immer wieder aufladen muss, um sich ausgiebig mit anderen Mitgliedern austauschen und ohne Unterbrechungen flirten zu können. Dementsprechend ist das Chat-Abenteuer extrem teuer.

    Traurigerweise sind die hohen Kosten aber alles andere als gerechtfertigt. Echte Singles kann man auf Lea.dating nämlich nicht kennenlernen. In den AGB lesen wir, dass der Mitgliederbereich teilweise aus Fake-Profilen, die von professionellen Chat-Moderatoren betrieben werden, besteht. Folglich handelt es sich bei den vermeintlichen Mitgliedern um fiktive Personen, mit denen reale Treffen vollkommen ausgeschlossen sind. Das teure Flirt-Erlebnis ist im Grunde also reine Zeit- und Geldverschwendung.

    Hier ist der entsprechende Hinweis aus den AGB

    In order to guarantee users an optimal service experience and ensure availability of the Service at all times, the Operator employs professional entertainers and profile attendants to look after and entertain users. Such persons are not identified in a special manner by the system. Users can only send messages to and conduct dialogues with such individuals within the Service; they cannot meet them in person.

    Eine dreiste Masche

    Da die Fake-Profile nicht gesondert markiert oder gekennzeichnet sind, können sie nicht von echten Mitgliederprofilen unterschieden werden. Dementsprechend muss man davon ausgehen, dass es sich bei sämtlichen Chatpartnern um beauftragte Moderatoren handelt. Leider ist das vielen Usern nicht im Geringsten bewusst. Unserer Erfahrung nach nutzen die Moderatoren die Ahnungslosigkeit der User schamlos aus. Sie versuchen ihnen so viele Chat-Nachrichten wie möglich zu entlocken, um dadurch die Umsätze des Seitenbetreibers zu erhöhen. Daher muss man hier eindeutig von einer hinterlistigen Fake-Chat-Abzocke sprechen.

    Die Firma, die Lea.dating betreibt, ist die Planet Mobile Services Ltd aus London, England.

    Fazit der Lea.dating Erfahrungen

    Von einer Anmeldung auf Lea.dating müssen wir dringend abraten. Die Seite ist eine Fake-Chat-Abzocke. Die User müssen hier extrem viel Geld für das Chatten bezahlen, obwohl sie keine realistische Chance auf authentische Flirt-Erfahrungen und echte Dates haben. Im Mitgliederbereich wimmelt es von Fake-Profilen, hinter denen sich beauftragte Chat-Moderatoren verbergen. Die „Mitglieder“ sind also rein fiktiv und echte Treffen mit ihnen somit völlig unmöglich.

    Teile uns ebenfalls deine Lea.dating Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich 25.000+ Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 1,5+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Über 30


    • Hohe Zufriedenheit und sicheres Flirten


    • Keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite