JungeKontakte.com im Jahr 2024: Insider-Enthüllungen und Bewertungen

21. Juni 2024 (Update) Ergebnis der JungeKontakte.com Erfahrungen: Der Praxistest zu JungeKontakte.com ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.
JungeKontakte.com im Jahr 2024: Insider-Enthüllungen und Bewertungen
  • Fake-Chat Abzocke

  • Abo Abzocke

  • Einsatz von Animateuren

  • Fakeprofile

  • Treffen unwahrscheinlich

  • Sehr teuer

Kurztest: JungeKontakte.com Erfahrungen

Auf der Startseite der Dating-Webseite JungeKontakte.com ist nichts von Kosten zu lesen. Man kann sich ohne Angabe von Bezahlinformationen anmelden. Nach erfolgreicher Anmeldung erhält man auch schon die ersten Nachrichten.

Schnell wird klar, dass es sich hierbei um eine Abzocke mit Fake-Chats handelt. Ein kurzer Blick in die AGB bestätigt dies. Dort wird der Einsatz von Chat-Moderatoren beschrieben. Jedoch ist das der einzige Hinweis auf Fake-Profile. Somit wird der Nutzer bewusst im Unklaren gelassen. Die Seite wird von Casual Networks BV mit Sitz in Venlo, Niederlanden betrieben. Der Betreiber ist für die Abzocke mit Online-Dating Webseiten bekannt. Man finde viele negative Einträge ehemaliger Kunden. Auch Rechtsanwälte warnen vor der Nutzung dieser Angebote.

Scrolle nach unten, um die Details unserer Erfahrungen von JungeKontakte.com zu lesen.

Wir empfehlen folgende Top-Portale

Casual Dating

Testbericht
zur Webseite

Partnervermittlung

Testbericht
zur Webseite

Casual Dating

Testbericht
zur Webseite

Details zu JungeKontakte.com

Die Startseite ist schlicht gehalten. In der oberen Hälfte ist das Registrierungsformular zu sehen. Unten sind Profilbilder von anderen Nutzern eingeblendet. Auffallend ist, dass es sich hierbei ausschließlich um Frauen handelt. Passend zu dem Namen der Seite JungeKontakte.com sind alle angezeigten Frauen ca. 20 Jahre alt. Es wird nicht mit einer kostenlosen Anmeldung geworben. Gleichzeitig wird man auch nicht über die hohen monatlichen Kosten der Premium-Abos informiert.

Etwas zurückhaltend wird eine Kontaktgarantie beworben. Um diese Garantie zu erfüllen, werden Chat-Moderatoren eingesetzt. Nach der erfolgreichen Registrierung erhält man eine Bestätigungsemail. Sobald das Profil erstellt ist, bekommt man auch schon die ersten Nachrichten und Freundschaftsanfragen. Laut AGB sind die Fake-Profile besonders gekennzeichnet. Dies war bei uns jedoch nicht der Fall.

Auszug aus den AGB (Stand vom 21.06.2024)

CN setzt auf dem Portal zu Marketing-Zwecken, zur Verbesserung der Service-Qualität, zur Präsentation der Nachrichten-Funktionen und zur Unterhaltung der Nutzer von CN erstellte und betriebene Profile ein. Diese werden im System wie folgt gekennzeichnet: (C). Mit diesen Profilen sind keine realen Treffen möglich.

Unklare Kosten der Premium-Abos

Um auf eine der vielen erhalten Nachrichten zu antworten, muss man ein Premium-Abo abschließen. Ein Probe-Abo wird nicht angeboten. Man kann zwischen den sogenannten Lite-, Classic- und VIP-Abos wählen. Diese haben eine Laufzeit von entweder 3, 6 oder 12 Monaten. Das Lite-Abo kostet 49,90 Euro. Es steht nicht dabei, dass es sich um monatliche Kosten handelt. Die beiden anderen Abos kosten bei längerer Laufzeit weniger.

Deshalb vermuten wir, dass es sich bei den angegebenen Preisen um monatliche Kosten handelt. Dies wird im weiteren Bestellvorgang bestätigt. Jedoch wird der Gesamtpreis nur versteckt angezeigt. Man muss sich erst weitere Details anzeigen lassen und kann sich über die Gesamtkosten in einem Text informieren. Das ist nicht seriös und deutet auf eine Abzocke hin.

Der Betreiber hinter dem Portal

Die Seite JungeKontakte.com wird laut den AGB von Casual Networks BV mit Sitz in Venlo, Niederlanden betrieben. Im Internet findet man viele negative Einträge zu diesem Betreiber. Die meisten Kunden beschweren sich über eine Abzocke und Fake-Chats.

Fazit der JungeKontakte.com Erfahrungen

JungeKontakte.com ist eine Abzocke mit Fake-Chats. Die Preise der Premium-Abos sind nicht klar ersichtlich. Die Premium-Abos verlängern sich bei nicht fristgerechter Kündigung automatisch. Unsere Erfahrung deckt sich mit den negativen Kommentaren und Berichten zu JungeKontakte.com und dessen Betreibers. Deshalb raten wir von der Nutzung von JungeKontakte.com ab.

Wenn Du mehr zum Thema Dating Abzocke erfahren möchtest, schaue Dir doch unsere anderen Testberichte an. Du kannst auch ganz einfach prüfen, welche anderen Dating-Webseiten zur Firma gehören.

Wenn auch Du schon mit Erfahrungen gemacht hast, so teile diese doch bitte mit unserer Community und schreibe einen Erfahrungsbericht. Nutze dafür das Formular am Ende dieser Seite.

Wir empfehlen folgende Top-Portale

C-Date.de Logo

Casual Dating

  • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


  • Täglich mehr als 25.000+ Mitglieder online


  • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


  • Für Frauen kostenlos


Testbericht
zur Webseite
Be2.de Logo

Partnervermittlung

  • 2,0+ Millionen Mitglieder in Deutschland


  • Hoher Frauenanteil von 57%


  • Mitglieder aus allen sozialen Schichten


  • 41% Erfolgsquote bei der Partnersuche


Testbericht
zur Webseite
AshleyMadison.com Logo

Casual Dating

  • 50,0+ Millionen Mitglieder weltweit


  • Singles und vergebene Personen sind hier vertreten


  • Geld-zurück Garantie


  • Frauen können die Seite gratis nutzen


Testbericht
zur Webseite

Teile diesen Artikel!

5 Comments

  1. Walter 15. Februar 2024 at 16:51

    Wie kann ich das Premium Abo kündigen? Habe keine Unterlagen.

  2. marc wolf 12. Oktober 2023 at 15:25

    Ich bin seit 3 Monaten auf diesem Portal als Premium Mitglied angemeldet. Seit dem habe ich diverse Match erhalten, und die Kontakte angeschrieben. Abzocker in der extremsten Form. Und wie ich auch ärgern sich sicher viele Männer, dass sie sich nicht vorher besser informiert haben.
    Trotz ansprechendem Foto, mit denen ich bei Single-Börsen auf weibliches Interesse gestoßen bin, passiert hier nichts. Zudem wirst du von irgendwelchen Auto-Mails, regelmäßig kurz nach Mitternacht mit „erzähl mir doch etwas über deine erotischen Phantasien“ angeschrieben. Meet2cheat sind unfaire Geschäftemacher und spielen mit der Hoffnung. FINGER WEG!

  3. Mister X 16. November 2021 at 14:26

    Ergänzung:
    Wenn nach Ablauf der ABO Periode es in die Basismitgliedschaft zurück geht, gehen alle bis dahin gesammelten Kontakte (Favoriten, Freunde, Nachrichten) verloren!!! Was in dem Fall wenn es eh nur Fakes sind / waren auch egal sein kann. Falls nein und tatsächlich ein paar Prozent im 1-stelligen Bereich davon nicht Fakes sein sollten… tja Arschkarte gezogen, alles für die Katz.

  4. MisterX 12. Juni 2021 at 10:48

    Dem Test hier kann ich mich anschließen. Hände weg! Abzockerladen, nahe am Betrug.

  5. Mister X 10. Juni 2021 at 10:42

    Den Testbericht kann ich bestätigen, viel Schreiberei für nichts, im besten Fall dürften vielleicht bei den unter 40 jährigen 10% echte Profile darunter sein, ist fischen im dunkeln. Nach Überhäufing von Kuss hier und Kuss dort sind es max. ca 10% von den eingehenden!! Erstkontakten per Kuss und Freundschaftsanfragen, die sich auf ein Schreiben melden (per Pseudo-Chat), seltenst mehr als mit einer nachricht, davon bleiben 0% übrig für echte Treffen (Zeitraum ca 3 Wochen, einige hunderte Küsschen etc erhalten, locker 100 oder mehr angeschrieben).

    Also entweder alles bezahlte Moderatorinen oder Privat Fakes als Gaudi. Ist rausgeschmissenes Geld. Kündigung: im Gegensatz zu einigen angeblichen (gekauften) Bewertungsseiten sieht dieses gar nicht so toll aus: die Support Adresse existiert nicht (mailer-daemon), eine 2. recherchierte ebenso nicht funktionierend, und keine Tel. Nummer im Impressum (abmahnfähig!). Somit bleibt nur der Postweg mit Einschreiben, ganz klarer Vorsatzt.

Leave A Comment