Ergebnis der Jenny18.de Erfahrungen: Der Praxistest zu Jenny18.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

Jenny18.de Erfahrungen Abzocke
    • Abo Abzocke
    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Schlechte Erfahrungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: Jenny18.de Erfahrungen

    Jenny18.de wirbt mit einem vielversprechenden Angebot. Die Anmeldung ist kostenlos und scheinbar findet man hier sowohl schnell als auch einfach ein Date. Allerdings stimmt das alles nicht. Die Plattform wirbt mit irreführenden Informationen. Es handelt sich um eine Abzocke durch eine Abofalle. Der Betreiber der Seite ist die Dateyard AG, welche ihren Sitz in Hünenberg, in der Schweiz hat. Wir haben bereits Erfahrungen mit dem Seitenbetreiber gemacht. Die Betreiberfirma ist allgemein bekannt.

    Nach der Anmeldung fallen hohe Kosten für die Nutzung an. Automatisierte Nachrichten locken neue Kunden in die Falle. Laut den Erfahrungen von ehemaligen Kunden sind die Profile Fakes. Der Beweis für Fake-Profile fehlt aber. Wie dem auch sei, das Abonnement für die Premium-Mitgliedschaft verlängert sich automatisch. Das ist hier ein großes Problem, da der Seitenbetreiber die Kündigung schwierig macht.

    Wenn du ebenfalls schon mit Jenny18.de Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu Jenny18.de

    Das Online-Dating-Portal Jenny18.de macht einen tollen ersten Eindruck. Die Plattform wirbt mit einer kostenlosen Anmeldung und vielen erotischen Inhalten. Allgemein macht die Seite einen vielversprechenden Anschein, welcher allerdings eine Täuschung ist. Die Angaben auf der Startseite sind irreführend. Das ist das erste Problem der Plattform. Die Anmeldung ist zwar kostenlos, danach fallen aber sehr hohe Kosten für die Nutzung an. Um Nachrichten lesen und senden zu können, brauchen Kunden eine teure Premium-Mitgliedschaft. Lohnen wird sich diese aber kaum. Im Internet gibt es viele Berichte über einen moderierten Chat. Die Profile sind scheinbar Fakes und werden moderiert.

    Die Berichte sind aber nicht ganz korrekt. Der Verdacht auf Fake-Profile kommt aufgrund des schlechten Datenschutzes auf. Diese Seite ist ein Teil eines großen Dating-Netzwerks. Alle Profile werden auf allen Seiten geteilt. Die Aussichten auf ein Date sind trotzdem gleich null. Hinzu kommen automatisierte Nachrichten. Während der Anmeldung muss man zustimmen, dass man sogenannte Vorstellungsnachrichten sowohl erhalten als auch versenden möchte. Das sind die automatisch gesendeten Nachrichten. Sie sind der Ersatz für Moderatoren. Die Plattform ist demnach eine Abzocke. Das eigentliche Problem ist aber ein anderes. Unseren Erfahrungen nach handelt es sich um eine Abofalle.

    Die schwierige Kündigung des Abos

    Die Nutzer der Plattform brauchen ein Abonnement, um aktiv zu werden. Unmittelbar nach der Anmeldung erhalten neue Kunden viele Nachrichten von anderen Profilen. Dabei handelt es sich um die vorab erwähnten Vorstellungsnachrichten. Sie locken neue User in die Falle. Um die Nachrichten lesen zu können, braucht man eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft. Das Abo für die Premium-Mitgliedschaft verlängert sich automatisch, falls der Kunde es nicht aktiv und fristgerecht kündigt. Eine automatische Verlängerung muss nichts Schlechtes sein, hier dient sie aber der Abzocke. Der Seitenbetreiber macht die Kündigung überaus schwierig, sodass die Kündigungsfrist immer wieder verpasst wird.

    Der Betreiber des Portals ist die Dateyard AG, welche ihren Sitz in Hünenberg, in der Schweiz hat. Die Firma ist für diese Masche allgemein bekannt und berüchtigt.

    Fazit der Jenny18.de Erfahrungen

    Jenny18.de ist eine Abzocke durch eine Abofalle. Nach der Anmeldung fallen hohe Kosten für die Nutzung an. Automatisierte Nachrichten animieren neue Kunden zu einer Unterhaltung. Um die Nachrichten lesen und darauf antworten zu können, braucht man eine teure Premium-Mitgliedschaft. Die Premium-Mitgliedschaft verlängert sich automatisch. Das ist hier ein Problem. Der Seitenbetreiber macht die Kündigung schwierig, indem sie ignoriert oder grundlos abgelehnt werden.

    Teile uns ebenfalls deine Jenny18.de Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich 25.000+ Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 1,5+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Über 30


    • Hohe Zufriedenheit und sicheres Flirten


    • Keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite