Ergebnis der HandyDate.ch Erfahrungen: Der Praxistest zu HandyDate.ch ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

HandyDate.ch Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: HandyDate.ch Erfahrungen

    Auf der Startseite von HandyDate.ch sind zahlreiche Profilbilder zu sehen. Diese wirken authentisch und einladend.  Bei der Anmeldung kann man angeben, ob man nach Love, Fun oder Sex sucht. Die Registrierung ist kostenlos und unkompliziert. Nachdem wir uns allerdings die AGB durchlesen und ein wenig Recherche im Internet betreiben, stellen wir fest, dass es sich bei HandyDate.ch um einen teilweise moderierten Chat handelt. Die Mehrheit der Profile sind also fake. Sie werden von Moderatoren betrieben. Entsprechende Hinweise oder Kennzeichnungen sind auf den jeweiligen Profilen allerdings nicht zu finden. Dementsprechend geht der User davon aus, dass es sich beim Chat-Partner um eine reale Person handelt.

    Da das Chatten auf HandyDate.ch mit Kosten verbunden ist, der Mitgliederbereich allerdings größtenteils aus Fake Profilen besteht, kann man hier wohl von Abzocke sprechen. Der Betreiber der Webseite ist Beomedia aus Belgrad, Serbien.

    Wenn du ebenfalls schon mit HandyDate.ch Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu HandyDate.ch

    Die Startseite von HandyDate.ch lockt mit zahlreichen Profilbildern von Frauen unterschiedlichen Alters. Die Anmeldung ist sehr unkompliziert, allerdings sucht man auf der Startseite vergeblich nach Angaben zu eventuell anfallenden Kosten. Die AGB und das Impressum lassen sich aber glücklicherweise schnell und einfach über die Startseite aufrufen.

    Fake Profile im Chat

    Bei genauerer Betrachtung der AGB auf HandyDate.ch stellt man fest, dass es sich bei den Mitgliedern mehrheitlich um Fake Profile handelt. Sogenannte „Betreuer/innen“ kommen laut AGB im Chat zum Einsatz. Die „Betreuer/innen“ betreiben fiktive Profile, ohne dass diese als solche gekennzeichnet werden.

    Folgenden Text haben wir in den AGB gefunden

    „Die Dialogpartner sind entweder andere Kunden oder für die Beomedia tätige Betreuer/innen. Der Kunde ist sich bewusst, dass Dialogpartner unter mehreren Identitäten auftreten, sich Männer als Frauen und Frauen als Männer ausgeben und seine Dialogpartner insbesondere auch unter einer andern Identität teilnehmende Betreuer/innen der Beomedia oder deren Partner sein können, ohne dass entsprechende Hinweise erfolgen.“

    Da die moderierten Profile nicht als solche gekennzeichnet werden, wird der User auf HandyDate.ch bewusst getäuscht. Die sogenannten „Betreuer/innen“ verwickeln den ahnungslosen User in heiße Flirts. Der Chat ist allerdings für den User sehr teuer und es besteht keine Chance auf ein reales Date, da es sich bei den Profilen um fiktive Personen handelt.

    Datenschutz

    Ein weiteres Detail das wir in den AGB entdecken, betrifft die Daten des Nutzers. Beomedia nimmt sich das Recht heraus, alle Nutzerdaten, inklusive Handynummern und E-mail Adressen, sowohl für Werbezwecke zu verwenden, also auch an Dritte weitergeben zu dürfen. Das ist nicht nur unseriös, sondern steht im krassen Kontrast zum auf der Startseite präsentierten „Positive SSL-Siegel“. Das Siegel soll einem wohl den Eindruck vermittelt, dass es sich bei HandyDate.ch um eine vertrauenswürdige Seite handelt, welche großen Wert auf Datenschutz legt. Für uns wirkt das aber eher wie ein weiteres Manöver, um von den eigenen zweifelhaften Machenschaften abzulenken.

    Der Betreiber hinter dem Portal

    Der Betreiber von HandyDate.ch ist Beomedia und hat seinen Firmensitz in Belgrad, Serbien. Wir finden den Sitz der Firma etwas merkwürdig und betreiben etwas mehr Recherche. Neben HandyDate.ch betreibt Beomedia noch einige weitere Online Dating Webseiten. Allesamt haben einen schlechten Ruf und in vielen Erfahrungsberichten ehemaliger User ist von Abzocke die Rede. Laut AGB ist übrigens Belgrad der „ausschließliche Gerichtstand“. Wir finden das nicht besonders vertrauenserweckend und würden von einer Anmeldung bei HandyDate.ch dringend abraten

    Fazit der HandyDate.ch Erfahrungen

    Auf den ersten Eindruck gibt HandyDate.ch ein vertrauenserweckendes und vielversprechendes Bild ab. Bei genauerer Betrachtung stellen wir jedoch fest, dass es sich um einen moderierten Chat mit fiktiven Profilen handelt. Die Seite entpuppt sich also als Abzocke. Darüber hinaus würden wir den Betreiber der Seite, Beomedia, als unseriös einstufen und generell von den Webseiten dieser Firma abraten.

    Teile uns ebenfalls deine HandyDate.ch Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich 25.000+ Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 1,5+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Über 30


    • Hohe Zufriedenheit und sicheres Flirten


    • Keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite