GayLiebe.com Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: GayLiebe.com Erfahrungen

    Der Praxistest zu GayLiebe.com ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

    Die Online Dating Seite GayLiebe.com wirbt damit, eine sichere und zuverlässige Plattform für homosexuelle Pärchen zu sein. Scheinbar findet man hier schnell ein Date und kann sich neu verlieben. Wir haben etwas Recherche über die Seite und dessen Betreiber betrieben und kamen zu dem Ergebnis, dass es sich bei der Seite um eine Abzocke durch einen Fake Chat handelt.

    Der Betreiber der Seite ist die VC Internet B.V. Wir haben im Netz einige negative Berichte über die Firma gefunden, welche scheinbar mehrere Abzocke Seiten betreibt. Die Masche basiert auf einem moderierten Chat. Moderatoren übernehmen die Unterhaltung mit dem Kunden via Fake Profilen, Der Kunde ist aber der Annahme, dass alle Mitglieder echt sind. Allerdings gibt es laut den Erfahrungsberichten keine einzige reale Person auf der Seite zu finden.

    Wenn du ebenfalls schon mit GayLiebe.com Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen lieber einen unserer Testsieger!

    c-Date Logo

    Testsieger

    Casual Dating

    • 3,7 Mio. Mitglieder in Deutschland


    • Frauenanteil bei 59% und hohes Niveau der Mitglieder


    Testbericht
    zur Webseite
    Parship Logo

    Testsieger

    Partnervermittlung

    • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • höchste Erfolgsquote im Test, ca. 38% finden den passenden Partner


    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Testsieger

    Singlebörsen

    • 1,5 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • hohe Mitgliederzufriedenheit und sicheres Flirten


    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu GayLiebe.com

    Die Online Dating Seite GayLiebe.com wirbt mit einer modernen Startseite. Dort lesen wir viele Informationen, wie zum Beispiel, dass die Anmeldung kostenlos, die Plattform sicher und sogar aus dem Fernsehen bekannt ist. Des Weiteren zeigt die Startseite einige Profilbilder von scheinbar aktiven Mitgliedern des Portals. Kurz gesagt, GayLiebe.com gibt an, eine sehr gute Wahl für homosexuelle Singles zu sein, welche auf der Suche nach einem Date und der Liebe sind.

    Allerdings stellen wir bei unseren Recherchen fest, dass es sich bei der Seite um eine Abzocke handelt. Die Masche ist uns gut bekannt, da sie im Online Dating Business oft dazu verwendet wird, Personen das Geld aus der Tasche zu ziehen. GayLiebe.com ist ein moderierter Chat. Das bedeutet, dass die Profile auf der Seite ein Fake sind und von Moderatoren betrieben werden. Wir haben auch versucht herauszufinden, in welcher Form die Seite aus dem Fernsehen bekannt ist, aber haben nichts herausfinden können. Demnach ist diese Angabe komplett falsch und frei erfunden.

    Das heißt auch, dass die Suche nach einer echten Person im Mitgliederbereich von GayLiebe.com vergeblich enden wird, da die Seite laut den Berichten im Netz voll mit Fake Profilen ist. Die Fake Profile zeigen fiktive Personen. Das ist auch der Grund, warum es nicht möglich ist, ein Date über die Plattform GayLiebe.com zu realisieren. Die Moderatoren animieren den User zum Chatten, meist mit erotischen Nachrichten und stellen unter Umständen auch ein Date in Aussicht. Das wird allerdings niemals stattfinden. Demnach gehen wir fest davon aus, dass die angezeigten Profilbilder auf der Startseite von GayLiebe.com ebenfalls ein Fake sind.

    Der Einsatz von Moderatoren wird in den AGB erwähnt:

    „3.5. VC Internet B.V. ist berechtigt (und lässt auch) Nachrichten (Chats) auf der Webseite von Entertaimentprofilen an Benutzer schicken und beeinflussen. Diese fiktiven Profile dienen dem bezahlten Unterhaltungszweck und mit ihnen ist kein physischer Kontakt möglich.“

    Die Abzocke beginnt nach der Anmeldung auf GayLiebe.com. Diese ist noch kostenlos, was das neue Mitglied aber nicht weiß, ist, dass nach der Registrierung hohe Kosten für die Nutzung anfallen werden. Ist die Anmeldung geschafft, nehmen die Moderatoren direkt Kontakt zu dem neuen Mitglied auf und regen zu einer Unterhaltung an. Allerdings kann der neue User nicht einfach so antworten. Um Nachrichten zu senden, werden Credits benötigt. Diese werden in verschiedenen Paketen zum Kauf angeboten.

    Der Betreiber der Seite ist die VC Internet B.V., welche ihren Sitz in Utrecht in den Niederlanden hat. Das Unternehmen ist im Netz nicht unbekannt. Es gibt viele negative Erfahrungsberichte über die Firma und dessen Abzocke Dating Seiten, GayLiebe.com ist nicht die einzige Plattform der Firma. Während unserer Recherche finden wir auch eine Warnung von der Verbraucherzentrale.

    Fazit der GayLiebe.com Erfahrungen

    Die Startseite von GayLiebe.com sieht ansprechend aus und wirbt mit einem tollen Angebot. Allerdings stellt sich schnell heraus, dass die Seite eine Fake Chat Abzocke ist und die Angaben auf der Startseite falsch sind. Der User wird in die Irre geführt, es gibt keine echte Person im Mitgliederbereich zu finden.

    Teile uns ebenfalls deine GayLiebe.com Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir raten von einer Anmeldung ab und empfehlen daher einen unserer Testsieger.

    c-Date Logo

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite
    Parship Logo

    Partnervermittlung

    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite