Die Wahrheit über FuckBook.tv im Jahr 2024: Insider-Erfahrungen und Bewertungen

29. April 2024 (Update) Ergebnis der FuckBook.tv Erfahrungen: Der Praxistest zu FuckBook.tv ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.
Die Wahrheit über FuckBook.tv im Jahr 2024: Insider-Erfahrungen und Bewertungen
  • Fake-Chat Abzocke

  • Abo Abzocke

  • Einsatz von Animateuren

  • Fakeprofile

  • Treffen unwahrscheinlich

  • Sehr teuer

Kurztest: FuckBook.tv Erfahrungen

Die Startseite von FuckBook.tv ist leider sehr leer. Wir finden hier einen magentafarbenen Hintergrund, einen Anmeldebereich, über den sich neue Nutzer direkt registrieren können und daneben eine Frau in Unterwäsche, welche auf allen Vieren auf den Nutzer zu krabbeln scheint. Unserer Erfahrung nach ist das deutlich zu wenig, um als seriöses Angebot durchzugehen. Daher vermuten wir, dass es sich um Abzocke handelt.

Das fehlende Impressum und die Tatsache, dass wir den Betreiber auch in den AGB nicht finden konnten, unterstreicht das Ganze. Nach einer kurzen Internetrecherche konnten wir herausfinden, dass dieses Portal von Dime Argyle aus Grubbenvorst in den Niederlanden betrieben wird. Nach unserer Anmeldung haben wir in Erfahrung bringen können, dass es sich hierbei tatsächlich um Abzocke handelt. Hier finden wir eine fiese Abo-Falle und Fake-Profile von Animateuren vor.

Scrolle nach unten, um die Details unserer Erfahrungen von FuckBook.tv zu lesen.

Wir empfehlen folgende Top-Portale

Casual Dating

Testbericht
zur Webseite

Partnervermittlung

Testbericht
zur Webseite

Casual Dating

Testbericht
zur Webseite

Details zu FuckBook.tv

Für die Anmeldung auf FuckBook.tv hinterlegen wir auf der Startseite unser Geschlecht, Alter, E-Mail-Adresse, Benutzername und Passwort. Eine Bestätigung der E-Mail-Adresse benötigen wir nicht. Dafür geben wir im Anschluss noch unser Geburtsdatum und Wohnort an und können etwas über uns schreiben oder ein Bild hochladen. Danach haben wir die Anmeldung erfolgreich abgeschlossen. Das Design des Portals ist schlicht in Weiß gehalten. Am oberen Bildschirmrand finden wir eine kleine, unscheinbare Menüleiste und am rechten Bildschirmrand finden wir eine Liste mit derzeit aktiven Nutzerinnen. Auffällig ist allerdings, dass das Portal voll von Werbung ist und man aufpassen muss, wo man tatsächlich hinklickt.

Alles voller Fake-Profile

Noch während wir in der Anmeldung stecken und unseren Wohnort etc. angeben, erhalten wir die ersten Nachrichten. Hierbei handelt es sich unserer Erfahrung nach zunächst noch nicht um Animateure, da dieses Portal „Icebreaker-Nachrichten“ verwendet. Das sind Nachrichten, die automatisch an neue Nutzer geschickt werden. Allerdings hängen sich die Animateure direkt an diese Nachrichten an. So erhalten wir auch Freundschaftsanfragen und Ähnliches. Auch ein Blick in den Such-Bereich zeigt uns deutlich, dass es sich hierbei um Fake-Profile handelt. Denn hier finden wir viel nackte Haut. Erfahrungsgemäß sind reale Personen auch auf solchen Portalen weniger zeigefreudig als hier der Fall ist.

Auszug aus den AGB (Stand vom 29.04.2024)

You understand and agree that there is no guarantee that you will find a date, a companion or an activity partner, or that you will meet any of our Users in person. www.fuckbook.tv merely provides an adult entertainment experience to its Users.

Hohe Kosten

Um manche Nachrichten lesen zu können oder um überhaupt Nachrichten beantworten zu können, wird auf dieser Seite eine Premium-Mitgliedschaft benötigt. Dabei handelt es sich um ein Abo-Modell, welches für einen Monat oder für drei Monate abgeschlossen werden kann. Allerdings sind die Preise hierfür unserer Erfahrung nach viel zu hoch. Sie stehen in keinerlei Verhältnis zu dem gebotenen Service und zeigen, dass der Dime Argyle aus Grubbenvorst in den Niederlanden bei FuckBook.tv lediglich um die Abzocke der Nutzer geht. Außerdem handelt es sich hierbei um eine klassische Abo-Abzocke, welche sich nach Ablauf automatisch verlängert.

Fazit der FuckBook.tv Erfahrungen

Unserer Erfahrung nach handelt es sich bei FuckBook.tv nicht um ein seriöses Angebot, sondern um Abzocke durch den Betreiber. Während unseres Tests sind wir auf automatisierte Nachrichten und Fake-Profile von Animateuren gestoßen, welche mit viel zu freizügigen Profilen Nutzer dazu bringen sollen eine Premium-Mitgliedschaft abzuschließen. Hierbei handelt es sich unserer Erfahrung nach allerdings um eine klassische Abzocke durch eine sich selbst verlängernde Abo-Falle.

Wenn Du mehr zum Thema Dating Abzocke erfahren möchtest, schaue Dir doch unsere anderen Testberichte an. Du kannst auch ganz einfach prüfen, welche anderen Dating-Webseiten zur Firma gehören.

Wenn auch Du schon mit Erfahrungen gemacht hast, so teile diese doch bitte mit unserer Community und schreibe einen Erfahrungsbericht. Nutze dafür das Formular am Ende dieser Seite.

Wir empfehlen folgende Top-Portale

C-Date.de Logo

Casual Dating

  • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


  • Täglich mehr als 25.000+ Mitglieder online


  • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


  • Für Frauen kostenlos


Testbericht
zur Webseite
Be2.de Logo

Partnervermittlung

  • 2,0+ Millionen Mitglieder in Deutschland


  • Hoher Frauenanteil von 57%


  • Mitglieder aus allen sozialen Schichten


  • 41% Erfolgsquote bei der Partnersuche


Testbericht
zur Webseite
AshleyMadison.com Logo

Casual Dating

  • 50,0+ Millionen Mitglieder weltweit


  • Singles und vergebene Personen sind hier vertreten


  • Geld-zurück Garantie


  • Frauen können die Seite gratis nutzen


Testbericht
zur Webseite

Teile diesen Artikel!

Leave A Comment