Flirtera.de Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: Flirtera.de Erfahrungen

    Der Praxistest zu Flirtera.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

    Das Dating Portal Flirtera.de wirbt mit vielen aktiven Mitgliedern und einer kostenlosen Anmeldung. Die Suche nach Singles soll wahrlich ein Kinderspiel sein. Leider sind die Vorteile in ,,Deutschlands geilster mobilen Community“ doch nicht so zahlreich, wie auf der Startseite behauptet wird. Auch wenn die Seite einen freundlichen Eindruck macht, hat es die Masche dahinter in sich.

    Die Netlife-Media steckt hinter dem Dating Portal. Obwohl uns das Unternehmen noch fremd ist, fallen uns auf Flirtera.de einige Ähnlichkeiten zu den Dating Seiten anderer, bekannterer Abzocke Seiten auf. So fallen für die Nutzung des Chatsystems Kosten an, die mit erwerbbaren Coins beglichen werden müssen. Der Mitgliederpool ist zudem gefüllt mit Controllern, welche zum Geldausgeben animieren.

    Wenn du ebenfalls schon mit Flirtera.de Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen lieber einen unserer Testsieger!

    c-Date Logo

    Testsieger

    Casual Dating

    • 3,7 Mio. Mitglieder in Deutschland


    • Frauenanteil bei 59% und hohes Niveau der Mitglieder


    Testbericht
    zur Webseite
    Parship Logo

    Testsieger

    Partnervermittlung

    • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • höchste Erfolgsquote im Test, ca. 38% finden den passenden Partner


    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Testsieger

    Singlebörsen

    • 1,5 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • hohe Mitgliederzufriedenheit und sicheres Flirten


    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu Flirtera.de

    Die Startseite des Dating Portals Flirtera.de wirkt zwar nicht gerade modern, lässt aber keine bösen Absichten erahnen. Weiterhin steht geschrieben, dass man Singles kennenlernen und einfach nur Spaß haben kann. Ein paar Profile auf der Seite lassen sich bereits anklicken. Die Fotos der Mitglieder sollen neue User anwerben. Schnell ist die Neugierde geweckt, manche Bilder der angezeigten Profile sind für die Besucher der Startseite nicht einsehbar. Allerdings handelt es sich nicht bei allen gezeigten Profilen um die abgelichtete Person.

    Um das zu verstehen, hilft das Studieren der Nutzungsbedingungen. Persönliche Erfahrungsberichte konnten wir im Internet leider noch nicht finden.

    Dafür finden wir aber folgenden Abschnitt in den AGB:

    ,,Das Unternehmen weist ausdrücklich darauf hin, dass im Chat durch das Unternehmen beschäftigte Controller/Controllerrinnen eingesetzt werden und tätig sind, die unter mehreren Identitäten am Chat teilnehmen, insbesondere Dialoge mit anderen Teilnehmern führen. Diese sind nicht ausdrücklich als Controller/Controllerin gekennzeichnet oder wahrnehmbar, sondern über Scheinaccounts/-profile im Chat tätig.

    Controller arbeiten für den Betreiber der Seite. Sie sind auf vielen Abzocke Seiten zu finden und werden alternativ etwa auch Moderatoren oder Animateure genannt. Sie steuern fiktive Profile und nutzen diese, um im Chat mit dem User kommunizieren zu können. Problematisch ist es in diesem Fall, da die Controller nicht extra gekennzeichnet werden und als Scheinprofile im Chat ihr Unwesen treiben. Somit weiß der User nicht, dass das ihm angezeigte Profil nicht der Realität entspricht. Beschäftigt man sich mit dem Bezahlsystem der Seite, bemerkt man auch, warum das dem User gegenüber nicht fair ist.

    Die AGB werden von vielen Usern gerne überflogen oder gar ignoriert. Das weiß der Betreiber der Seite sehr wohl. Deswegen findet sich nur in den AGB der Hinweis über den moderierten Dienst, aber nicht auf der Startseite. In den AGB erfahren wir auch über das Zahlungssystem der Seite, für die Nachrichten im Chat muss mit Coins gezahlt werden. Der Trick der Controller ist folgender: Sie flirten mit dem User und garantieren somit für eine längere Unterhaltung. Schaffen es die Controller direkt mit mehreren fiktiven Profilen das Interesse des Users zu gewinnen, sind dessen hohe Ausgaben für die vielen Nachrichten vorprogrammiert und der Betreiber der Seite kann sich über hohe Einnahmen freuen.

    Die Netlife-Media ist uns bisher noch nicht in Erscheinung getreten. Die Firma hat ihren Sitz in Cervello, einer spanischen Stadt in der Region Katalonien.

    Fazit der Flirtera.de Erfahrungen

    Schnell vergeht der Spaß am Flirten auf Flirtera.de, erfährt man die Tatsache, dass hier mit Controllern gearbeitet wird. Diese haben für die Netlife-Media, den Betreiber der Seite, eine ganz bestimmte Funktion. Sie sollen bei der Umsatzsteigerung behilflich sein. Das Chatten auf dem Portal ist kostenpflichtig, die Controller können durch das Flirten also Einfluss auf das Kaufverhalten der User nehmen.

    Teile uns ebenfalls deine Flirtera.de Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir raten von einer Anmeldung ab und empfehlen daher einen unserer Testsieger.

    c-Date Logo

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite
    Parship Logo

    Partnervermittlung

    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite