Ergebnis der FliMore.com Erfahrungen: Der Praxistest zu FliMore.com ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

FliMore.com Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: FliMore.com Erfahrungen

    FliMore.com bezeichnet sich selbst als nächste Generation des Online Datings. Noch heute sollen wir uns mit jemanden verabreden können, da stellt die kostenlose Anmeldung kein Hindernis mehr dar. Es gibt jedoch einige Gründe, warum man von der Anmeldung auf FliMore.com lieber absehen sollte. Die Nutzung der Seite ist nicht nur teuer, obendrauf versucht man die User mit einer trickreichen Masche hinter das Licht zu führen.

    Im Impressum stoßen wir auf den Namen Lars Grauert, mit der nach einer Privatperson benannten Firma aus Harrislee haben wir bislang noch keine Erfahrungen gemacht. Das Prinzip von FliMore.com ist uns dennoch vertraut. Die Dating Seite ist eine Abzocke durch einen moderierten Chat, Moderatoren kontrollieren das Geschehen im teuren Chat.

    Wenn du ebenfalls schon mit FliMore.com Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen lieber einen unserer Testsieger!

    Logo C-Date

    Testsieger

    Casual Dating

    • 3,7 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • täglich sind mehr als 25.000 auf der Suche nach Abenteuern


    Testbericht
    zur Webseite
    Parship Logo

    Testsieger

    Partnervermittlung

    • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • höchste Erfolgsquote im Test, ca. 38% finden den passenden Partner


    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Testsieger

    Singlebörsen

    • 1,5 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • hohe Mitgliederzufriedenheit und sicheres Flirten


    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu FliMore.com

    Die sinnliche Optik der Startseite von FliMore.com macht sich gut. Die Anmeldung ist kostenlos, das liest man gerne, allerdings fallen für die Nutzung der Dating Seiten ständig Kosten an. Die Kosten entstehen hier beim Chatten. Der Betreiber der Seite beschäftigt Moderatoren und lässt diese am Gespräch im Chat teilnehmen. Die User wissen dies meist nicht, was alles andere als fair ist.

    In den Kontakt mit den Moderatoren kommt man schnell, ohne es jedoch zu bemerken. Die Moderatoren erhalten keine gesonderte Markierung und werden nur als normale Mitglieder wahrgenommen. Damit das funktioniert, verwenden sie künstlich kreierte Profile, die mit einem attraktiven Profilbild ausgestattet werden. All das erlaubt es ihnen, unbemerkt mit den Usern Gespräche zu führen.

    Da die Startseite nicht viel hergibt, lesen wir uns die AGB durch und finden diesen Vermerk:

    ,,Das Unternehmen weist darauf hin, dass im Chat durch das Unternehmen beschäftigte Controller/Controllerinnen eingesetzt werden und tätig sind, die unter mehreren Identitäten (m/w) am Chat teilnehmen und insbesondere Dialoge mit anderen Teilnehmern führen. Diese sind nicht ausdrücklich als Controller/Controllerin gekennzeichnet oder wahrnehmbar, sondern über Controller-Scheinaccounts/ -profile im Chat tätig. Es ist also möglich, dass ein extern angemeldeter Teilnehmer Dialoge mit einem für das Unternehmen tätigen Controller bzw. einer für das Unternehmen tätigen Controllerin führt, ohne dass dieser/diese sich als solcher/solche zu erkennen gibt.“

    Das Chatten ist schnell eine teure Angelegenheit

    Im Chat kommen schließlich die sogenannten Flirtys in Spiel. Dabei handelt es sich um eine virtuelle Währung, mit der man für das Verschicken von Nachrichten zahlt. Ist die Anmeldung abgeschlossen, erhält man ein paar Flirtys als Willkommensgeschenk. Die verdeckten Moderatoren melden sich bei den Usern, welche mit ihren Flirtys mindestens eine Unterhaltung anfangen können.

    Als User kommt man schnell zu der Annahme, die Gesprächspartner wären ehrlich an einer erotischen Unterhaltung interessiert. In Wahrheit chattet man mit den Moderatoren, die die User durch das Flirten zum Versand vieler teurer Nachrichten anregen. Das Startguthaben ist schnell verbraucht. Diese Art der Abzocke ist im Internet keine Seltenheit.

    Der Betreiber hinter dem Portal

    Als Betreiber der Seite ist Lars Grauert eingetragen, es scheint sich um den Namen des Firmeninhabers zu handeln. Als wir uns der Abzocke werden, erscheint der Standort des Betreibers nicht mehr verwunderlich. Harrislee ist eine Gemeinde westlich der norddeutschen Stadt Flensburg. In der nördlichsten Region des Landes haben sich viele Abzocke Firmen niedergelassen.

    Fazit der FliMore.com Erfahrungen

    Die Dating Seite FliMore.com ist eine Fake Chat Abzocke. Der Betreiber macht auf heile Welt und versteckt den Hinweis auf die Anwesenheit von moderierten Profilen. Im teuren Chat sind die Moderatoren, welche sich nicht als solche ausgeben, anzutreffen. Mit ihren Flirtfähigkeiten sorgen sie für erhöhte Ausgaben der User.

    Teile uns ebenfalls deine FliMore.com Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen lieber einen unserer Testsieger!

    Logo C-Date

    Testsieger

    Casual Dating

    • 3,7 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • täglich sind mehr als 25.000 auf der Suche nach Abenteuern


    Testbericht
    zur Webseite
    Parship Logo

    Testsieger

    Partnervermittlung

    • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • höchste Erfolgsquote im Test, ca. 38% finden den passenden Partner


    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Testsieger

    Singlebörsen

    • 1,5 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • hohe Mitgliederzufriedenheit und sicheres Flirten


    Testbericht
    zur Webseite

    Wir empfehlen lieber einen unserer Testsieger!

    Logo C-Date

    Testsieger

    Casual Dating

    • 3,7 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • täglich mehr als 25.000 auf der Suche nach Abenteuern


    • Der Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite
    Logo Parship

    Testsieger

    Partnervermittlung

    • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Die Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 38%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Testsieger

    Singlebörsen

    • 1,5 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Singlebörsen Zielgruppe: Ü30


    • hohe Mitgliederzufriedenheit und sicheres Flirten


    • keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite