Ein Insider enthüllt: Die Wahrheit über FickZentrum.de im Jahr 2024

29. April 2024 (Update) Ergebnis der FickZentrum.de Erfahrungen: Der Praxistest zu FickZentrum.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.
Ein Insider enthüllt: Die Wahrheit über FickZentrum.de im Jahr 2024
  • Fake-Chat Abzocke

  • Einsatz von Animateuren

  • Fakeprofile

  • Treffen unwahrscheinlich

  • Negative Bewertungen

  • Sehr teuer

Kurztest: FickZentrum.de Erfahrungen

Die Startseite von FickZentrum.de sieht auf den ersten Blick ansprechend und professionell gestaltet aus. Bei genauerem Hinsehen werden wir jedoch skeptisch und vermuten, dass es sich hier um eine Abzocke handelt. Es handelt sich um ein Portal für lokale Sex-Dates. Nach einer kostenlosen Anmeldung wird dem User ein schneller Erfolg versprochen. Auf der Startseite finden wir lediglich das Anmeldefenster und einige Profilbilder angeblicher Mitglieder des Portals. Dass die Landingpage einer Dating-Seite so wenig Informationen bereithält, ist unserer Erfahrung nach meist ein schlechtes Zeichen. Betreiber des Portals ist die Trinity Holdings LTD aus Belize.

Leider bestätigt sich unsere Vermutung. Nach der kostenlosen Anmeldung wird schnell klar, dass es hier nur weitergeht, wenn man Geld ausgibt. Und zwar muss man sogenannte Credits kaufen, um die Funktionen des Portals nutzen zu können. Ohne diese können nicht einmal Nachrichten im Chat versendet oder empfangen werden. Das Portal ist kostenfrei nicht nutzbar. Außerdem finden wir deutliche Hinweise auf fiktive Profile. Wir sind uns also sicher: Hier handelt es sich um eine fiese Abzocke.

Scrolle nach unten, um die Details unserer Erfahrungen von FickZentrum.de zu lesen.

Wir empfehlen folgende Top-Portale

Casual Dating

Testbericht
zur Webseite

Partnervermittlung

Testbericht
zur Webseite

Casual Dating

Testbericht
zur Webseite

Details zu FickZentrum.de

Bei FickZentrum.de handelt es sich um keine klassische Dating-Webseite. Es ist eher ein Portal, auf welchem lokale Sex-Dates verabredet werden können. Im Hintergrund posiert eine attraktive Frau, im Vordergrund bekommen wir das Anmeldefenster zu sehen. Weiter unten werden uns einige Mitglieder präsentiert, die auf dem Portal aktiv sein sollen. Hier bekommen wir ausschließlich Frauen zu sehen. Unserer Erfahrung nach ist es kein gutes Zeichen, wenn sich auf der Startseite einer Dating-Website keine Informationen zu Inhalten und Funktionen des Portals finden. Also nehmen wir die Seite genauer unter sie Lupe und suchen nach Hinweisen, die auf eine Abzocke hindeuten.

Vorab werfen wir natürlich einen Blick ins Impressum, um zu sehen, wem das Portal gehört. Als Betreiber machen wir hier die Trinity Holdings LTD aus Belize ausfindig.

Nach der kostenlosen Anmeldung wird es teuer

Um das Portal gründlich unter die Lupe zu nehmen, melden wir uns an. Nach der kostenfreien Anmeldung wird jedoch schnell klar, dass es sich hier um eine Abzocke handelt. Bereits nach wenigen Minuten erhalten wir zahlreiche Nachrichten von interessierten Mitgliedern. Um diese jedoch zu beantworten, werden wir aufgefordert, sogenannte Credits zu erwerben. Diese sind eine Art virtuelle Währung, mit ihnen wird das Senden von Nachrichten bezahlt. Rein mit der kostenlosen Anmeldung ist das Portal also vollkommen nutzlos. Abgesehen von den hohen Kosten, die durch die Nutzung des Chats entstehen, finden wir deutliche Beweise für den Einsatz fiktiver Profile.

Auszug aus den AGB (Stand vom 07.01.2023)

Bei der Seite handelt es sich um eine Unterhaltungsdienstleistung. Durch die Nutzung dieser Dienstleistung akzeptieren Sie, dass Profile von Mitgliedern, Nachrichten und Kommunikation nicht unbedingt aufrichtig/echt/ernst gemeint ist.

Was sind fiktive Profile?

Fiktive Profile werden auf Wunsch des Betreibers von Mitarbeitern erstellt und gesteuert. Sie schreiben gezielt neue Nutzer an, so wie uns, kurz nach der Anmeldung. Die User werden mit Flirts überhäuft und so motiviert, am Gespräch teilzunehmen und hierfür Geld in Credits umzutauschen. Anschließend entlocken die Mitarbeiter dem User möglichst viele kostenpflichtige Nachrichten und steigern so den Umsatz des Portals.

Dem User ist allerdings nicht ersichtlich, dass es sich um ein Fake-Profil handelt und er wird fies hinters Licht geführt. Unserer Erfahrung nach ist davon auszugehen, dass auf dem Portal kaum echte Mitglieder angemeldet sind. Die Wahrscheinlichkeit, hier Kontakte zu knüpfen, ist schwindend gering.

Fazit der FickZentrum.de Erfahrungen

Leider haben wir die Erfahrung gemacht, dass es sich bei FickZentrum.de um eine reine Abzocke handelt. Nach der Anmeldung muss der User sogenannte Credits kaufen, um den Chat des Portals nutzen zu können. Des Weiteren fanden wir bei unserem Test deutliche Hinweise auf den Einsatz von fiktiven Profilen. Es handelt sich um eine reine Abzocke, die Wahrscheinlichkeit hier echte Kontakte zu treffen halten wir für sehr gering.

Wenn Du mehr zum Thema Dating Abzocke erfahren möchtest, schaue Dir doch unsere anderen Testberichte an. Du kannst auch ganz einfach prüfen, welche anderen Dating-Webseiten zur Firma gehören.

Wenn auch Du schon mit Erfahrungen gemacht hast, so teile diese doch bitte mit unserer Community und schreibe einen Erfahrungsbericht. Nutze dafür das Formular am Ende dieser Seite.

Wir empfehlen folgende Top-Portale

C-Date.de Logo

Casual Dating

  • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


  • Täglich mehr als 25.000+ Mitglieder online


  • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


  • Für Frauen kostenlos


Testbericht
zur Webseite
Be2.de Logo

Partnervermittlung

  • 2,0+ Millionen Mitglieder in Deutschland


  • Hoher Frauenanteil von 57%


  • Mitglieder aus allen sozialen Schichten


  • 41% Erfolgsquote bei der Partnersuche


Testbericht
zur Webseite
AshleyMadison.com Logo

Casual Dating

  • 50,0+ Millionen Mitglieder weltweit


  • Singles und vergebene Personen sind hier vertreten


  • Geld-zurück Garantie


  • Frauen können die Seite gratis nutzen


Testbericht
zur Webseite

Teile diesen Artikel!

Leave A Comment