Ergebnis der FetishDating.ch Erfahrungen: Der Praxistest zu FetishDating.ch ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

FetishDating.ch Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke

    • Abo Abzocke
    • Einsatz von Animateuren
    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Sehr teuer

    Kurztest: FetishDating.ch Erfahrungen

    FetishDating.ch wirbt mit viel Erotik sowie mit einigen Profilen auf der Startseite. Unsere Recherche zeigt aber, dass die Profile ein Fake sind und fiktive Personen zeigen. Es ist nicht möglich, hier eine reale Person zu finden. Des Weiteren werden Fake Profile von Moderatoren betrieben. Es handelt sich hier aber nicht nur um eine Abzocke durch einen moderierten Chat, sondern durch eine Abofalle.

    Darüber berichten ehemalige User, die allgemein eine schlechte Erfahrung mit der Seite machten. Sie warnen vor einem Probe-Abo, welches scheinbar nicht zeitgerecht gekündigt werden kann und sich dadurch automatisch verlängert. Der Betreiber der Plattform ist die Tyche Technologies AG. Wir kennen das Unternehmen, wir machten bereits Erfahrungen mit anderen Seiten der Firma.

    Wenn du ebenfalls schon mit FetishDating.ch Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen lieber einen unserer Testsieger!

    Logo C-Date

    Testsieger

    Casual Dating

    • 3,7 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • täglich sind mehr als 25.000 auf der Suche nach Abenteuern


    Testbericht
    zur Webseite
    Parship Logo

    Testsieger

    Partnervermittlung

    • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • höchste Erfolgsquote im Test, ca. 38% finden den passenden Partner


    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Testsieger

    Singlebörsen

    • 1,5 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • hohe Mitgliederzufriedenheit und sicheres Flirten


    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu FetishDating.ch

    Die Online-Dating Seite FetishDating.ch wirbt mit erotischen Inhalten. Es werden große Versprechungen gemacht. Auf der Startseite sehen wir auch einige Profilbilder. So gut und vielversprechend die Plattform auch erscheinen mag, so groß ist auch die Enttäuschung. Das Portal ist eine Abzocke durch einen moderierten Chat und das Abo ist eine miese Falle. Die Profile auf der Startseite sind ein Fake und zeigen fiktive Personen. Sie diesen der Werbung und sollen Seitenbesucher zur Registrierung animieren. Nach der Anmeldung erhält viele Nachrichten in kurzer Zeit. Das ist die Erfahrung von ehemaligen Usern. Diese Nachrichten stammen von Moderatoren.

    Moderatoren betreiben die Fake Profile und regen neue Mitglieder zu einer Unterhaltung an. Allerdings ahnt der User nichts von der Moderation. Die Moderatoren geben sich nicht als eine fiktive Person zu erkennen und ihre Fake Profile sind nicht als solche gekennzeichnet. Sie animieren zum Chatten, allerdings muss der User dafür zahlen. Um Nachrichten senden und lesen zu können, braucht es eine Premium-Mitgliedschaft. Diese ist nicht nur teuer, sondern entpuppt sich als eine Falle. Die Moderation dient dazu, neue User in eine Abofalle zu locken. Wären die User über die Moderation vorab informiert worden, würde niemand Geld für die Nutzung zahlen.

    Wir haben den folgenden Hinweis in den AGB gefunden

    Sie erkennen an und stimmen zu, dass einige der auf der Website veröffentlichten Profile, mit denen Sie als Mitglied kommunizieren können, fiktiv sein können. Der Zweck unserer Erstellung dieser Profile besteht darin, unseren Mitgliedern Unterhaltung zu bieten, damit die Mitglieder unseren Service erkunden und eine größere Teilnahme an unserem Service fördern können.

    Die Masche ist alt und bewährt

    Aufgrund dessen, dass der User nichts von der Moderation ahnt, schließen viele ein Abo ab. Die normale Premium-Mitgliedschaft ist aber sehr teuer und somit für viele noch uninteressant. Allerdings bietet der Betreiber der Seite ein günstiges Probe-Abo an. Es erscheint als die deutliche bessere Alternative. Ehemalige User machten aber die Erfahrung, dass das Probe-Abo die eigentliche Falle ist. Es ist nicht möglich, das Probe-Abo fristgerecht zu kündigen, wodurch es sich automatisch verlängert. Das ist die Masche, für die der Seitenbetreiber bekannt und berüchtigt ist. Die Seite wird von der Tyche Technologies AG betrieben, welche ihren Sitz in Zug, Schweiz hat.

    Fazit der FetishDating.ch Erfahrungen

    FetishDating.ch ist eine Abzocke durch einen moderierten Chat. Des Weiteren stellt sich heraus, dass das Probe-Abo eine Falle ist. Nach der Registrierung fallen hohe Kosten für eine Premium-Mitgliedschaft an. Das deutliche günstigere Probe-Abo scheint die bessere Wahl zu sein. Allerdings verlängert es sich automatisch, ohne, dass man das verhindern kann. Dann zahlt viel Geld für eine Seite, welche voller moderierter Fake Profile ist.

    Teile uns ebenfalls deine FetishDating.ch Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen lieber einen unserer Testsieger!

    Logo C-Date

    Testsieger

    Casual Dating

    • 3,7 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • täglich sind mehr als 25.000 auf der Suche nach Abenteuern


    Testbericht
    zur Webseite
    Parship Logo

    Testsieger

    Partnervermittlung

    • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • höchste Erfolgsquote im Test, ca. 38% finden den passenden Partner


    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Testsieger

    Singlebörsen

    • 1,5 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • hohe Mitgliederzufriedenheit und sicheres Flirten


    Testbericht
    zur Webseite

    Wir empfehlen lieber einen unserer Testsieger!

    Logo C-Date

    Testsieger

    Casual Dating

    • 3,7 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • täglich mehr als 25.000 auf der Suche nach Abenteuern


    • Der Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite
    Logo Parship

    Testsieger

    Partnervermittlung

    • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Die Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 38%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Testsieger

    Singlebörsen

    • 1,5 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Singlebörsen Zielgruppe: Ü30


    • hohe Mitgliederzufriedenheit und sicheres Flirten


    • keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite