Ergebnis der ErotikCafe.com Erfahrungen: Der Praxistest zu ErotikCafe.com ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

ErotikCafe.com Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: ErotikCafe.com Erfahrungen

    ErotikCafe.com behauptet ein geeigneter Ort zu sein, um Flirts, Partnerschaften und mehr finden zu können. Doch leider stellt sich nach einiger Recherche heraus, dass man besser einen großen Bogen um dieses Portal machen sollte. Es handelt sich um eine Fake-Chat-Abzocke.

    Die Anmeldung ist leider das Einzige, das hier wirklich kostenlos ist. Für das Kommunizieren mit anderen Mitgliedern muss man hingegen viel Geld bezahlen. Jede versendete Chat-Nachricht wird einzeln abgerechnet, wodurch in kürzester Zeit horrende Kosten entstehen können. Im Mitgliederbereich befinden sich allerdings hauptsächlich fiktive Fake-Profile, die von beauftragten Chat-Moderatoren betrieben werden. Dementsprechend ist es nahezu ausgeschlossen, hier jemals ein echtes Date verabreden zu können. Leider werden die User nicht zufriedenstellend auf diese Tatsache aufmerksam gemacht und gezielt in lange, teure Konversationen gelockt.

    Der Betreiber von ErotikCafe.com ist die Agentur A&W GbR, die ihren Firmensitz in Strausberg hat. Mit diesem Unternehmen haben wir schon mehrfach schlechte Erfahrungen gemacht.

    Wenn du ebenfalls schon mit ErotikCafe.com Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu ErotikCafe.com

    ErotikCafe.com behauptet, „die nächste Generation des Online-Datings“ zu sein. Die Plattform bezeichnet sich als sicher und seriös und verspricht täglich aktuelle Kontaktanzeigen von Privatpersonen bereitzustellen. Außerdem wirbt sie mit einer kostenlosen Anmeldung, garantierter Anonymität und hoher Qualität.

    Um in Erfahrung zu bringen, ob ErotikCafe.com seinen vielen Versprechungen gerecht werden kann, haben wir uns testweise angemeldet und das Portal getestet. Darüber hinaus haben wir uns die AGB durchgelesen und etwas Recherche im Netz betrieben. Dabei hat sich schnell herauskristallisiert, dass diese Seite alles andere als empfehlenswert ist.

    Horrende Kosten für sinnlose Flirts

    Im Gegensatz zur Anmeldung ist die Nutzung der Chatfunktion leider nicht kostenlos. Die User müssen erst einmal sogenannte „Coins“ kaufen, die sich anschließend gegen das Versenden von Chat-Nachrichten eintauschen lassen. Da ihnen jede versendete Nachricht einzeln in Rechnung gestellt wird, kann selbst ein relativ kurzer Flirt rasend schnell extrem kostenintensiv werden. ErotikCafe.com entpuppt sich also als wahnsinnig teuer.

    Leider sind die hohen Chat-Kosten bei Weitem nicht das einzige Problem. In den AGB lesen wir, dass es sich bei den Mitgliederprofilen teilweise um fiktive Scheinprofile handelt. Diese Fake-Profile werden von professionellen Chat-Moderatoren, die für ihre Dienste bezahlt werden, betrieben. Dementsprechend ist es nicht möglich, diese vermeintlichen Mitglieder im wahren Leben zu treffen. Das kostspielige Chat-Abenteuer ist also reine Zeit- und Geldverschwendung.

    Hier ist der entsprechende Hinweis aus den AGB

    Es wird nochmals klargestellt, dass sich bei unserem Angebot reale Personen kennenlernen und treffen können. Unser Angebot ist nicht nur ein rein moderierter Dienst. Ein fiktives Profil (unabhängig vom Geschlecht) kann sowohl von einem männlichen Moderator, als auch von einer weiblichen Moderatorin betrieben werden. Moderatoren, bzw. fiktive Profile sind nicht dazu verpflichtet im Dialog mit einem Mitglied zuzugeben, dass Sie nicht real sind, da jeder Aussage wie weiter oben beschrieben, frei erfunden ist und dies in diesen AGB festgehalten ist. Jedes Mitglied bestätigt bei der Registrierung, dass die AGB gelesen und verstanden wurden.

    Intransparent und hinterhältig

    Leider sind die Fake-Profile weder gesondert gekennzeichnet, noch geben sich die Moderatoren offen als solche zu erkennen. Daher ist vielen Usern nicht bewusst, dass sie sich nicht mit der im Profilfoto abgebildeten Person unterhalten. In der Hoffnung auf ein schnelles Date geben sie bereitwillig viel Geld für die teuren „Coins“ aus.

    Unserer Erfahrung nach versuchen die Moderatoren ganz gezielt, die User in möglichst lange Flirts zu verwickeln und ihnen so viele Nachrichten wie möglich zu entlocken. Demzufolge ist nicht von der Hand zu weisen, dass es sich bei ErotikCafe.com um eine glasklare Abzocke handelt.

    Nicht vertrauenswürdig

    Die Betreiberfirma, die hinter ErotikCafe.com steckt, ist die Agentur A&W GbR, aus Strausberg. Wir haben schon mehrere Webseiten dieses Betreibers getestet und dabei ausnahmslos negative Erfahrungen gemacht. Folglich müssen wir grundsätzlich davon abraten, sich auf einer Dating-Plattform dieses Unternehmens anzumelden.

    Fazit der ErotikCafe.com Erfahrungen

    Bei ErotikCafe.com handelt es sich um eine Fake-Chat-Abzocke. Die Chancen auf authentischen Flirts und echte Dates sind hier verschwindend gering, da der Mitgliederbereich größtenteils aus frei erfundenen Fake-Profilen besteht. Doch leider werden die User nicht ausreichend auf die Fake-Profile aufmerksam gemacht und somit gezielt getäuscht. Die Krönung des Ganzen ist, dass hier für jede versendete Chat-Nachricht einzeln gezahlt werden muss, wodurch das sinnlose Flirt-Abenteuer auch noch wahnsinnig teuer ist.

    Teile uns ebenfalls deine ErotikCafe.com Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich 25.000+ Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 4,0+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich mehr als 50.000 Nutzer online


    • Positive Kundenrezensionen


    • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis


    Testbericht
    zur Webseite