Ergebnis der Ero.de Erfahrungen: Der Praxistest zu Ero.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

Ero.de Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke

    • Abo Abzocke
    • Einsatz von Animateuren
    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Sehr teuer

    Kurztest: Ero.de Erfahrungen

    Das Online-Dating-Portal Ero.de gibt an, sehr viele aktive Mitglieder zu haben. Diese Angabe ist aber nicht korrekt. Die Plattform nutzt Fake-Profile, die von Moderatoren betrieben werden. Es handelt sich um eine Abzocke durch einen moderierten Chat. Ein Fake-Profil zeigt eine fiktive Person, ist aber nicht als fiktiver Inhalt markiert. Moderatoren regen zu einer Unterhaltung an, geben sich aber nicht zu erkennen.

    Die Nutzer der Webseite ahnen nichts von der Moderation. Deshalb sind sie bereit, Geld für die Nutzung zu zahlen. Nach der kostenlosen Anmeldung fallen hohe Gebühren für das Senden von Nachrichten an. Man braucht eine Premium-Mitgliedschaft, um alle Funktionen der Seite nutzen zu können. Es gibt ein Probe-Abo, welches laut den Erfahrungen von ehemaligen Kunden eine Falle ist. Der Betreiber der Seite ist die InterMaxGroup AG, welche ihren Sitz in Schindellegi, Schweiz hat.

    Wenn du ebenfalls schon mit Ero.de Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu Ero.de

    Die Online-Dating-Seite Ero.de macht einen soliden Eindruck. Auf der Startseite sind erotische Inhalte zu sehen. Wir lesen, dass die Plattform mehr als 200.000 Mitglieder hat. Es gibt noch einige weitere Inhalte auf der Homepage. Allerdings muss man festhalten, dass die Seite nicht gerade transparent ist. Viele wichtige Informationen fehlen. Unseren Erfahrungen nach ist das kein gutes Zeichen. Unsere Recherche zeigt, dass die Seite wirklich keine gute Wahl ist. Es handelt sich um eine Abzocke. Das Portal ist voll mit Fake-Profilen. Moderatoren betreiben diese Fake-Profile. Ein Fake-Profil zeigt eine fiktive Person, ist aber nicht besonders gekennzeichnet.

    Man kann ein Fake-Profil also nicht erkennen. Die Moderatoren regen aktiv zu einer Unterhaltung an. Das ist ein großes Problem. Hinzu kommt, dass sich die Moderatoren während der Unterhaltung nicht zu erkennen geben. Die User ahnen nichts von der miesen Masche und erhalten keine Hinweise während der Nutzung. Damit ist der Fall klar, das Portal ist eine Abzocke durch einen moderierten Chat. Das Ziel der Moderation ist es, die Umsätze des Seitenbetreibers in die Höhe zu treiben. Nach der Anmeldung fallen Kosten für eine Premium-Mitgliedschaft an. Das Abonnement ist laut den Erfahrungen von ehemaligen Kunden eine Falle.

    Folgendes steht in den AGB

    Um die Funktion zu gewährleisten werden, wie allg. in solchen Flirtportalen und Kontaktvermittlungen im Internet üblich, vom Leistungsanbieter Animateure eingesetzt, die im System nicht gesondert gekennzeichnet werden, um die Kontaktplattform für die Nutzer attraktiv zu gestalten. Animateure schreiben andere Nutzer an, beantworten auch Kontaktanfragen und stellen selbst Anzeigen ein und führen auch erotische Gespräche über eine kostenpflichtige Nummer, ohne dass reale Treffen in Aussicht gestellt werden. Die Aufgabe des Leistungsbetreibers besteht darin, diese animierte Kontaktplattform technisch und inhaltlich zu betreuen. Ein Anspruch auf Abschluss eines Nutzungsvertrages besteht nicht.

    Die automatische Verlängerung

    Wir haben Informationen gefunden, dass sich alle Abonnements automatisch verlängern. Allgemein muss man festhalten, dass eine automatische Verlängerung nicht unbedingt schlecht sein muss. Hier wird dieses Feature aber als eine Falle genutzt. Laut den Informationen im Internet zufolge ist das Probe-Abo die eigentliche Falle. Es ist scheinbar nicht möglich, dieses Abonnement ordentlich zu kündigen. Somit verlängert sich die Probe-Mitgliedschaft automatisch zu einer normalen Premium-Mitgliedschaft.

    Der Betreiber der Seite ist die InterMaxGroup AG, welche ihren Sitz in Schindellegi, Schweiz hat. Das Unternehmen ist allgemein bekannt und berüchtigt. Im Internet gibt es viele negative Berichte über diese Firma, welche noch viele weitere Dating-Portale betreibt.

    Fazit der Ero.de Erfahrungen

    Das Online-Dating-Portal Ero.de ist eine Abzocke durch einen moderierten Chat. Das Ziel der Moderation ist es, neue Kunden in eine Abofalle zu locken. Nach der Anmeldung fallen Kosten für eine Premium-Mitgliedschaft an. Es wird auch ein Probe-Abo angeboten. Dieses Probe-Abo ist aber scheinbar eine Falle. Man kann es nicht fristgerecht kündigen, wodurch es sich automatisch zu einer teuren Premium-Mitgliedschaft verlängert.

    Teile uns ebenfalls deine Ero.de Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich mehr als 25.000+ Mitglieder online


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 1,5+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Über 30


    • Hohe Zufriedenheit und sicheres Flirten


    • Keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite