DiscretLove-Affair.com Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: DiscretLove-Affair.com Erfahrungen

    Der Praxistest zu DiscretLove-Affair.com ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

    Die Online Dating Seite DiscretLove-Affair.com bezeichnet sich selbst als Treffpunkt für Leidenschaft und wirbt zudem mit einer kostenlosen Anmeldung. Damit übertreibt die Firma Gabriele Moore, der Betreiber der Dating Seite aus Maspalomas, jedoch. Die prickelnde Erotik, die auf der Startseite versprochen wird, kann man bei der Nutzung der Seite durchaus verspüren. Der User wird auf DiscretLove-Affair.com allerdings bewusst getäuscht.

    Die Abzocke der Dating Seite funktioniert durch Falschaussagen. Konkret heißt das, dass der Betreiber mit seinen eigenen Moderatoren unbemerkt in das Geschehen im Chat eingreifen kann, da er fiktive Profile nutzt, deren Informationen nicht der Realität entsprechen. Die Moderatoren sollen angeregte Unterhaltungen mit dem User führen, damit er viel Zeit im Chat verbringt. Für die Nutzung des Chats fallen hohe Kosten an.

    Wenn du ebenfalls schon mit DiscretLove-Affair.com Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen lieber einen unserer Testsieger!

    c-Date Logo

    Testsieger

    Casual Dating

    • 3,7 Mio. Mitglieder in Deutschland


    • Frauenanteil bei 59% und hohes Niveau der Mitglieder


    Testbericht
    zur Webseite
    Parship Logo

    Testsieger

    Partnervermittlung

    • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • höchste Erfolgsquote im Test, ca. 38% finden den passenden Partner


    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Testsieger

    Singlebörsen

    • 1,5 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • hohe Mitgliederzufriedenheit und sicheres Flirten


    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu DiscretLove-Affair.com

    Die Startseite von DiscretLove-Affair.com verstrahlt Leidenschaft. Mit Schlagwörtern wie ,,Abenteuer“, ,,Phantasien“ oder auch ,,Erotik“ macht man die kostenlose Anmeldung besonders interessant. Weitere Informationen zu der Dating Seite fehlen allerdings auf der Startseite. Deswegen betreiben wir etwas Recherche im Internet und lesen uns die AGB durch. So erfahren wir auch von der eigentlichen Masche der Seite. Die Erfahrungen, die man auf der Seite macht, sind keinesfalls positiv. Durch die Nutzung von Fake Profilen nehmen Moderatoren Kontakt zu dem User auf und regen das Kaufverhalten dieser an.

    Der Teil der AGB, wo der moderierte Dienst Erwähnung findet, kann schnell überlesen werden.

    Wir haben ihn einmal rausgesucht:

    ,,Der Nutzer erklärt sich ausdrücklich mit der Tatsache einverstanden, dass bestimmte Identitäten in den verfassten Texten falsche Aussagen über Alter, Geschlecht, Aussehen, Identität usw. enthalten können. Sinn und Zweck dieses Chatsystem ist die Unterhaltung und Kommunikation; um die Attraktivität des Chatsystems aufrecht zu erhalten, behält sich der Anbieter vor, dass bestimmte Nutzer zur Unterhaltung gestellt werden.“

    Der Betreiber gibt hier offen zu, dass im Mitgliederbereich Profile anzutreffen sind, deren Aussagen über die eigene Identität falsch sind. Hinter diesen Profilen verbergen sich die Moderatoren, also Angestellte des Betreibers. Um zu verstehen, warum der Betreiber die Moderatoren verdeckt im Chat für sich arbeiten lässt, muss man sich mit dem Zahlungssystem der Dating Seite auseinandersetzen.

    Die Nutzung des Chats ist nicht kostenlos, hierfür muss viel Geld gezahlt werden. Der User zahlt auf DiscretLove-Affaire.com für die Zeit, die er im Chat verbracht hat. Für jede angebrochene Minute wird ihm bereits der Preis für die volle Minute berechnet. Lediglich während eines Testzugangs fallen für die Nutzung des Chats noch keine Kosten an. Durch die erstmalige kostenlose Nutzbarkeit des Chats versucht man dem User von der Unterhaltsamkeit des Chattens zu überzeugen. Baut dieser nämlich ein anregendes Verhältnis zu seinem Chatpartner auf, will er die Unterhaltung auch nach Ablauf des kostenlosen Testzugangs weiterführen. Die Chatpartner sind allerdings die bereits genannten Moderatoren, die genug Tricks kennen, um den User im Chat zu unterhalten, damit dieser länger dort bleibt und mehr zahlen muss.

    Der Betreiber der Seite ist die Firma Gabriele Moore, sie trägt den Namen einer Privatperson. Der Sitz der Firma, Maspalomas auf der spanischen Insel Gran Canaria, wirkt etwas willkürlich gewählt für eine deutsche Dating Seite. Das hat wahrscheinlich mit steuerlichen Gründen zu tun.

    Fazit der DiscretLove-Affair.com Erfahrungen

    Die Anmeldung auf DiscretLove-Affair.com erscheint als gute Möglichkeit, nach unverbindlichen Affären zu suchen. Der Kontakt zu anderen Profilen ergibt sich auch schnell. Diese sind allerdings fiktiv und dienen nur der Abzocke durch die Moderatoren. Die Verweildauer im Chat wird schnell teuer, die Moderatoren nutzen dies aus.

    Teile uns ebenfalls deine DiscretLove-Affair.com Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir raten von einer Anmeldung ab und empfehlen daher einen unserer Testsieger.

    c-Date Logo

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite
    Parship Logo

    Partnervermittlung

    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite