Dick-Verliebt.de Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke

    • Abo Abzocke
    • Einsatz von Animateuren
    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Sehr teuer

    Kurztest: Dick-Verliebt.de Erfahrungen

    Der Praxistest zu Dick-Verliebt.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

    Die Dating Webseite Dick-Verliebt.de ist eine Singlebörse für Mollige, die mit einer kostenlosen Anmeldung wirbt. Nach dieser kann man sich entweder für den kostenlosen oder für den kostenpflichtigen Dienst entscheiden. Letzterer bietet mehr Vorteile, birgt aber hohe Kosten. Dazu kommen noch Moderatoren, die der User im Chat antrifft.

    Die Tyche Technologies AG aus Zug steckt hinter der Dating Webseite Dick-Verliebt.de. Uns sind mehrere Abzocke Seiten des Betreibers bekannt, auch bei Dick-Verliebt.de entdecken wir einige Abzocke Muster wieder. Moderatoren kommen im Chat zum Einsatz und verleiten zum Abschluss eines kostenpflichtigen Abos. Ein Probe-Abo ist die günstigere Alternative, verpasst man die Kündigungsfrist dieses Abos allerdings, wandelt es sich in eine lange Mitgliedschaft um und man sitzt in der Abofalle.

    Wenn du ebenfalls schon mit Dick-Verliebt.de Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen lieber einen unserer Testsieger!

    c-Date Logo

    Testsieger

    Casual Dating

    • 3,7 Mio. Mitglieder in Deutschland


    • Frauenanteil bei 59% und hohes Niveau der Mitglieder


    Testbericht
    zur Webseite
    Parship Logo

    Testsieger

    Partnervermittlung

    • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • höchste Erfolgsquote im Test, ca. 38% finden den passenden Partner


    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Testsieger

    Singlebörsen

    • 1,5 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • hohe Mitgliederzufriedenheit und sicheres Flirten


    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu Dick-Verliebt.de

    Die Dating Webseite Dick-Verliebt.de spezialisiert sich auf die Partnersuche für mollige Menschen. Das vermittelt man uns bereits mehrmals auf der Startseite. Des Weiteren sollen wir hier Kontaktanzeigen von Singles aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz erwarten. Der Betreiber weiß zweifelslos von der Anmeldung zu überzeugen, leider lohnt sich diese nicht. Wer die entsprechenden Funktionen zum Kennenlernen und Flirten nutzen will, zahlt einen ordentlichen Preis. Darüber hinaus arbeitet der Betreiber hier mit Moderatoren.

    Für die Recherche haben wir uns mit den Erfahrungsberichten ehemaliger User auseinandergesetzt. Leider findet sich zu Dick-Verliebt.de noch kaum etwas, dafür kennen wir den Betreiber hinter der Webseite. Mehrere negative Berichte finden sich zu der Tyche Technologies AG aus Zug in der Schweiz. Auch wir haben mit der Firma schon negative Erfahrungen gemacht, die Fake Chat Abzocke scheint erfolgsversprechend für sie zu sein.

    In den AGB der Webseite, die wir in unsere Nachforschungen einbezogen haben, finden wir dann den Beweis für den moderierten Dienst:

    ,,Durch die Benutzung dieses Dienstes akzeptieren Sie, dass Mitgliederprofile, Nachrichten und Kommunikation nicht echt sein könnten und ausschließlich Unterhaltungszwecken dienen.“

    Die Moderatoren suchen den Kontakt zu dem User nicht ohne Grund. Zwar gibt es auf der Webseite einen Gratismodus, in dem sich vereinzelte Optionen der Seite nutzen lassen, wirklich chatten kann aber nur, wer einen kostenpflichtigen Vertrag abschließt. Durch erotische Chatnachrichten machen die Moderatoren die zahlungspflichtige Mitgliedschaft attraktiver. Da diese teuer ist, gibt es, wie auf vielen kostenpflichtigen Dating Webseiten üblich, ein wesentlich günstigeres Probe-Abo.

    Die Nutzung der Webseite im Rahmen eines Abonnements ist nicht gerade ungefährlich. Ein kostenpflichtiges Abo muss 14 Tage vor Ablauf der Vertragszeit gekündigt werden, ansonsten droht die automatische Vertragsverlängerung. Berichten im Internet entnehmen wir, dass das Probe-Abo eine Laufzeit von 14 Tagen hat, und sich so nicht fristgerecht kündigen lässt. In den AGB steht, dass für Probe-Abos von der Kündigungsfrist von 14 Tagen abgewichen werden kann. Allerdings ist hier speziell von ,,können“ die Rede, somit behält der Betreiber sich das Recht vor, auf die zwei Wochen lange Kündigungsfrist zu bestehen.

    In den AGB finden wir noch einen interessanten Vermerk, der zeigt, wie der Betreiber versucht dem User möglichst viel Geld aus der Tasche zu ziehen:

    ,,Bei Probeabonnements wird Ihr Abonnement um de Zeitraum automatisch verlängert, der dem dem Zeitraum des Vollabonnements nach dem Probeabonnement entspricht, dies wird so lange fortgesetzt, solange es von Ihnen nicht gekündigt oder zeitweilig ausgesetzt wird.

    Wird die Kündigungsfrist des Probe-Abos also verpasst, verlängert sich das Abonnement um eine längere Zeit weiter.

    Fazit der Dick-Verliebt.de Erfahrungen

    Auf Dick-Verliebt.de versuchen Moderatoren im Chat für gute Laune zu sorgen, um den User zum Abschluss eines teuren Abonnements zu drängen. Die Kündigungsfrist des Abos sollte man lieber nicht verpassen, sonst zahlt man direkt für einen längeren Zeitraum. Angeblich versucht man außerdem mit einer nicht einhaltbaren Kündigungsfrist die User in eine besonders dreiste Abofalle laufen zu lassen.

    Teile uns ebenfalls deine Dick-Verliebt.de Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir raten von einer Anmeldung ab und empfehlen daher einen unserer Testsieger.

    c-Date Logo

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite
    Parship Logo

    Partnervermittlung

    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite