Ergebnis der DatingCougar.de Erfahrungen: Der Praxistest zu DatingCougar.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

DatingCougar.de Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: DatingCougar.de Erfahrungen

    DatingCougar.de behauptet ein geeigneter Ort zu sein, um ganz unkompliziert neue Leute aus der eigenen Umgebung kennenlernen zu können. Bei genauerer Betrachtung entpuppt sich das Portal jedoch als eine fiese Fake-Chat-Abzocke.

    Im Gegensatz zur Anmeldung ist die Nutzung der Chatfunktion leider nicht kostenlos. Ganz im Gegenteil. Das Chatten ist sogar extrem teuer, da die Nutzer für jede versendete Nachricht einzeln zur Kasse gebeten werden. Das kostspielige Chat-Vergnügen ist allerdings reine Zeitverschwendung. Echte Treffen kann man hier nämlich nicht verabreden. Der Mitgliederbereich besteht lediglich aus Fake-Profilen, die von beauftragten Chat-Moderatoren angelegt und betrieben werden. Dementsprechend sind die vermeintlichen Mitglieder rein fiktiv. Die Nutzer werden hier also mit falschen Angaben und leeren Versprechungen hinters Licht geführt und gezielt abgezockt.

    Der Betreiber von DatingCougar.de ist die berüchtigte GWA Ltd, aus Wan Chai, Hong Kong. Wir haben bereits mehrere Webseiten dieses Unternehmens getestet und dabei ausnahmslos negative Erfahrungen gemacht.

    Wenn du ebenfalls schon mit DatingCougar.de Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu DatingCougar.de

    Auf DatingCougar.de soll man angeblich ganz unkompliziert neue Leute aus der eigenen Gegend kennenlernen können. Zumindest wird das auf der Startseite behauptet. Außerdem wirbt das Portal mit einer schnellen und kostenlosen Anmeldung und 100 % Diskretion.

    Um etwas mehr über die Funktionsweise von DatingCougar.de in Erfahrung zu bringen, melden wir uns erst einmal testweise an und machen uns mit den verfügbaren Features vertraut. Des Weiteren durchforsten wir das Netz nach Nutzer-Erfahrungen und lesen die AGB in Ruhe durch. Traurigerweise stellt sich während unserer Recherchen zweifelsfrei heraus, dass DatingCougar.de eine dreiste Abzocke ist.

    Kostspieliger Fake Chat

    Nach der kostenlosen Anmeldung kann man hier leider nicht sonderlich viel machen. Um mit anderen Mitgliedern per Chat kommunizieren zu können, muss man erst einmal sogenannte „Credits“ kaufen. Bei diesen „Credits“ handelt es sich um eine Art virtuelle Währung, mit der man für das Versenden von Chat-Nachrichten bezahlen kann. Da jede einzelne versendete Nachricht das „Credit“-Guthaben schrumpfen lässt, muss man es immer wieder neu aufladen, um uneingeschränkt Flirten zu können. DatingCougar.de ist also alles andere als günstig.

    Ein kurzer Blick in die AGB reicht aus, um den entscheidenden Haken an der Sache zu erkennen. Dort steht nämlich schwarz auf weiß, dass es auf der Seite von sogenannten „Entertainmentprofilen“ wimmelt. Dabei handelt es sich um Fake-Profile, die fiktive Personen zeigen. Sie werden von beauftragten Chat-Moderatoren erstellt und betrieben. Da mit fiktiven Personen keine echten Treffen möglich sind, ist das kostspielige Chat-Abenteuer reine Zeitverschwendung.

    Hier sind die entsprechenden Hinweise aus den AGB

    Der Zweck dieser Webseite ist es, (erotische) Chat-Konversationen zwischen fiktiven Profilen und Benutzern zu ermöglichen und enthält daher fiktive Profile. Mit diesen fiktiven Profilen ist kein physischer Kontakt möglich.

    GWA Ltd ist berechtigt (und lässt) Nachrichten (Chats) auf der Webseite von Entertainmentprofilen and Benutzer schicken und beeinflussen. Diese fiktiven Profile dienen dem bezahlten Unterhaltungszweck und mit ihnen ist kein physischer Kontakt möglich.

    Fiese Masche

    Bedauerlicherweise werden die Nutzer nicht zufriedenstellend auf die Moderation hingewiesen. Sie werden sogar ganz gezielt mit verführerischen Nachrichten in möglichst lange Konversationen gelockt. Dass echte Treffen zu keinem Zeitpunkt zur Debatte stehen, wird ihnen weitestgehend verschwiegen. Demzufolge sind horrende Kosten, bittere Enttäuschungen und schlechte Erfahrungen vorprogrammiert.

    Der Betreiber von DatingCougar.de ist die in Wan Chai, Hong Kong ansässige GWA Ltd. Diese Firma ist uns schon seit Längerem bestens bekannt, da sie für eine Vielzahl solcher Abzocke-Portale verantwortlich ist. Unseres Erachtens sollte man allen Webseiten dieses Unternehmens grundsätzlich aus dem Weg gehen.

    Fazit der DatingCougar.de Erfahrungen

    Bei DatingCougar.de handelt es sich leider um eine fiese Abzocke durch einen überteuerten Fake-Chat. Die Nutzer werden hier von bezahlten Chat-Moderatoren, die sich hinter frei erfundenen Fake-Profilen verbergen, in ausgiebige Konversationen gelockt. Da die Nutzer für jede einzelne versendete Chat-Nachricht viel Geld bezahlen müssen, kann das ziellose Flirt-Erlebnis schnell extrem teuer werden. Leider werden sie nicht ausreichend auf die fiktiven Profile aufmerksam gemacht und somit vorsätzlich abgezockt.

    Teile uns ebenfalls deine DatingCougar.de Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich 25.000+ Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 1,5+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Über 30


    • Hohe Zufriedenheit und sicheres Flirten


    • Keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite