Ergebnis der Date-Bunny.com Erfahrungen: Der Praxistest zu Date-Bunny.com ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

Date-Bunny.com Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: Date-Bunny.com Erfahrungen

    Auf der Startseite von Date-Bunny.com werden wir direkt von einer halb nackten Frau mit Hasenmaske in Empfang genommen. Direkt daneben finden wir den Anmeldebereich. Am oberen Rand der Seite finden wir noch ausklappbare Menüpunkte, die ein paar spärliche Informationen zu diesem Portal bieten. Ein Impressum können wir nicht finden, dafür stehen die Kontaktdaten unübersichtlich in den AGB versteckt.

    Als Betreiber können wir hier die Meet Us Media Ltd, aus Nikosia auf Zypern, ausmachen. Da wir in der Vergangenheit schon des Öfteren negative Erfahrungen mit dem Unternehmen machen mussten, vermuten wir hier eher Abzocke als ein seriöses Angebot. Wir nehmen das Portal genauer unter die Lupe und melden uns an.

    Wenn du ebenfalls schon mit Date-Bunny.com Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu Date-Bunny.com

    Die Anmeldung auf Date-Bunny.com erfolgt direkt auf der Startseite. Hier werden wir nach Geschlecht, Benutzernamen, E-Mail-Adresse, Passwort, Geburtsdatum und Wohnort gefragt. Optional können wir noch unsere E-Mail-Adresse verifizieren, um 100 Coins geschenkt zu bekommen, aber die Anmeldung ist damit bereits abgeschlossen.

    Verdacht auf Fake-Profile

    Die Profile, welche uns im Mitgliederbereich vorgeschlagen wurden, sind äußerst anzüglich. Die Frauen sind auf den meisten Bildern zumindest noch bekleidet, wenn auch nicht zwingend viel Stoff vorhanden ist. Da uns allerdings schnell die ersten Nachrichten erreichen, fragen wir uns, ob es sich hier um reale Profile handelt. Wir vermuten fiktive Profile. Diese werden von Mitarbeitern des Portals erstellt. Sie haben die Aufgabe, dem User geschickt möglichst viele kostenpflichtige Nachrichten zu entlocken, um den Profit des Portals zu steigern. Die AGB der Meet Us Media Ltd, aus Nikosia auf Zypern, sind zwar auf Englisch, aber wir finden deutliche Hinweise.

    Folgendes fanden wir in den AGB

    The Company operates system profiles (i.e. profiles connected to Accounts which have been created by the Company and which are either operated by contractors of the Company who impersonate the persons portrayed in such profiles or by a system designed to interact with users) and expressly reserves the right to chat with users through such system profiles in order to enhance the users’ entertainment experience. Physical contact with individuals behind such system profiles is strictly prohibited.

    Wenig Coins für viel Geld

    Der Betreiber erstellt also selbst fiktive Profile und nimmt damit Kontakt zu den Nutzern auf. Da diese hier pro Nachricht bezahlen, versuchen die Animateure so viele Nachrichten wie möglich den Nutzern zu entlocken. Wie eben schon erwähnt, kostet das Versenden von Nachrichten Coins. Mit der Anmeldung und Verifizierung bekommt man zwar 180 Coins geschenkt, allerdings wird man damit auch nicht sehr weit kommen. Für eine Nachricht bezahlt der Nutzer 40 Coins. Sind die geschenkten aufgebraucht, kann man über die Webseite neue Coins erwerben.

    Spätestens bei den Preisen wird uns klar, dass es sich hier um Abzocke handelt. Unserer Erfahrung nach stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis hier gar nicht und der Betreiber verdient sich eine goldene Nase. Die Kündigung der kostenfreien Basis-Mitgliedschaft kann der Nutzer jederzeit selbst vornehmen. Die entsprechende Option findet er unter den Kontoeinstellungen am Ende der Seite. Ein Recht auf Rückerstattung für gekaufte, aber nicht genutzte Coins konnten wir in den AGB nicht finden.

    Fazit der Date-Bunny.com Erfahrungen

    Bei Date-Bunny.com handelt es sich unserer Erfahrung nach um eine klassische Abzocke-Seite. Das Chatten mit den hier angemeldeten Nutzerinnen kostet den User unglaublich viel Geld. Und dabei hat dieser nicht einmal die Chance auf ein reales Treffen, da hinter den fiktiven Profilen Animateure stecken. Ein echtes Treffen halten wir hier für ausgeschlossen. Animateure schreiben gezielt neue Nutzer an und entlocken ihnen viele kostenpflichtige Nachrichten, um den Profit des Portals zu erhöhen. 

    Teile uns ebenfalls deine Date-Bunny.com Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich 25.000+ Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 4,0+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich mehr als 50.000 Nutzer online


    • Positive Kundenrezensionen


    • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis


    Testbericht
    zur Webseite