Ergebnis der Arsch-Voll.de Erfahrungen: Der Praxistest zu Arsch-Voll.de ist zufriedenstellend ausgefallen.

Arsch-Voll.de Erfahrungen Abzocke
  • Kostenlos

  • Einfach zu bedienen

  • Seriös

  • Niedrige Mitgliederanzahl

  • Geringer Frauenanteil

  • Schlechte Erfolgsaussichten

Kurztest: Arsch-Voll.de Erfahrungen

Bei Arsch-Voll.de handelt es sich um einen Online-Kontaktmarkt für Spanking-Begeisterte. Unsere Recherchen haben gezeigt, dass es auf dieser Seite keine Abzocken zu befürchten gibt. Direkt nach der Anmeldung können alle Funktionen des Portals kostenlos genutzt werden. Trotzdem ist die Seite weit davon entfernt, uneingeschränkt weiterempfohlen werden zu können. Die Anzahl der Mitglieder und Inserate ist derart überschaubar, dass die Wahrscheinlichkeit, Gleichgesinnte aus der näheren Umgebung kennenzulernen, sehr gering ist. Des Weiteren ist der Frauenanteil im Mitgliederbereich extrem niedrig, wodurch ein beachtliches Ungleichgewicht entsteht.

Hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit gibt es nicht viel zu bemängeln, was aber hauptsächlich daran liegt, dass sich die Funktionen des Portals nur auf das aller Wesentlichste beschränken. Grundsätzlich spricht unseres Erachtens nichts dagegen, Arsch-Voll.de einfach einmal auszuprobieren. Dass man dabei schnell und einfach passende Partner für neue Spanking-Erfahrungen finden kann, wagen wir jedoch zu bezweifeln. Der Betreiber von Arsch-Voll.de ist die Privatperson Michael Persch, aus Langen.

Wenn du ebenfalls schon mit Arsch-Voll.de Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

Wir empfehlen folgende Top-Portale

Casual Dating

Testbericht
zur Webseite

Partnerbörsen

Testbericht
zur Webseite

Singlebörsen

Testbericht
zur Webseite

Details zu Arsch-Voll.de

Die Online-Dating-Plattform Arsch-Voll.de richtet sich, wie der Name bereits vermuten lässt, an Freunde des sogenannten „Spanking“. Angeblich soll man über das Portal ganz einfach passende Spielgefährten finden und aufregende Treffen verabreden können. Um in Erfahrung zu bringen, wie sich Arsch-Voll.de in der Praxis schlägt, haben wir die Seite getestet und etwas Recherche im Internet betrieben. Obwohl wir dabei keinerlei Anzeichen auf eine Abzocke finden konnten, ist die Plattform nur bedingt empfehlenswert.

Das Positive

Auf Arsch-Voll.de können die Nutzer eigene Inserate schalten, den Mitgliederbereich durchforsten und am Gruppenchat teilnehmen. Um loszulegen, muss man sich lediglich mit einer gültigen E-Mail-Adresse anmelden. Fragwürdige Mitgliedsschafts-Abonnements oder überteuertes Chatguthaben braucht man hier nicht. Alle Funktionen sind kostenlos und Abzocken somit glücklicherweise ausgeschlossen.

Das Enttäuschende

Traurigerweise herrscht auf Arsch-Voll.de gähnende Leere. Die Anzahl der Inserate und Mitglieder bewegt sich im niedrigen dreistelligen Bereich. Wenn man bedenkt, dass sich diese Zahlen auf ganz Deutschland, Österreich und die Schweiz beziehen, wird deutlich, wie gering die Chancen auf passende Partner aus der eigenen Umgebung sind. Außerdem fällt auf, dass es sich bei nahezu allen Mitgliedern um Männer handelt. Dementsprechend scheint es nahezu unmöglich, eine Spielgefährtin über dieses Portal finden zu können.

Die Qualität der Profile und Inserate lässt leider ebenfalls zu wünschen übrig. Die meisten Inserenten haben sich nicht einmal die Mühe gemacht, ein Foto hochzuladen und die persönlichen Merkmale beschränken sich fast ausschließlich auf die Pflichtangaben, die man bei der Erstellung eines Accounts zwangsläufig ausfüllen muss. Auch im Gruppenchat scheinen nur sehr wenige Mitglieder regelmäßig aktiv zu sein. Zum Zeitpunkt unseres Tests konnte man die Gesprächsteilnehmer an einer Hand abzählen, was bei der geringen Mitgliederzahl nicht verwunderlich ist.

Nicht gerade überzeugend

Insgesamt handelt es sich bei Arsch-Voll.de um eine seriöse Webseite, die man grundsätzlich bedenkenlos ausprobieren kann. Dass man dabei sonderlich gute Erfahrungen sammeln und aufregende Spanking-Abenteuer verabreden kann, scheint allerdings eher unwahrscheinlich. Der Betreiber von Arsch-Voll.de ist die Privatperson Michael Persch, aus Langen.

Fazit der Arsch-Voll.de Erfahrungen

Bei Arsch-Voll.de handelt es sich um eine seriöse Dating-Plattform, die sich gezielt an die deutschsprachige Spanking-Szene richtet. Da diese Seite vollkommen kostenlos genutzt werden kann, gibt es keinerlei Abzocken zu befürchten. Doch leider ist die Anzahl der Inserate und Mitglieder derart niedrig, dass man hier nur sehr geringe Erfolgsaussichten haben dürfte. Dementsprechend können wir Arsch-Voll.de nur bedingt weiterempfehlen. Es gibt weitaus bessere Alternativen, auf denen man deutlich höhere Chancen auf Erfolg hat.

Teile uns ebenfalls deine Arsch-Voll.de Erfahrungen in den Kommentaren mit.

Wir empfehlen folgende Top-Portale

Casual Dating

  • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


  • Täglich 25.000+ Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern


  • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


  • Für Frauen kostenlos


Testbericht
zur Webseite

Partnerbörsen

  • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


  • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


  • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


  • Kosten im höheren Bereich


Testbericht
zur Webseite

Singlebörsen

  • 1,5+ Millionen Mitglieder in Deutschland


  • Zielgruppe der Singlebörse: Über 30


  • Hohe Zufriedenheit und sicheres Flirten


  • Keine automatischen Abos


Testbericht
zur Webseite