Ergebnis der 7Days.dating Erfahrungen: Der Praxistest zu 7Days.dating ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

7Days.dating Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: 7Days.dating Erfahrungen

    Bei 7Days.dating scheint es sich zunächst eine Webseite zu handeln, auf der man schnell unverbindliche Sextreffen verabreden kann.  Nach einem kurzen Blick in die AGB stellt sich jedoch heraus, dass die Seite nichts weiter als eine teure Fake Chat Abzocke ist.

    Außer der Anmeldung ist auf 7Days.dating leider gar nichts kostenlos. Um den Chat nutzen zu können, muss man erst einmal sogenannte „Credits“ kaufen, die sich anschließend gegen das Versenden von Nachrichten eintauschen lassen. Da jede Nachricht einzeln vom „Credit“-Guthaben abgebucht wird, kann das Ganze ziemlich schnell zu einer extrem kostspieligen Angelegenheit werden. Doch leider ist das teure Chat-Abenteuer vollkommen sinnlos. Denn hinter den Mitgliederprofilen befinden sich keine echten Singles, sondern beauftragte Chat-Moderatoren, die sich als fiktive Personen ausgeben. Dementsprechend kann man auf 7Days.dating keine echten Dating-Erfahrungen sammeln. Auf eine Anmeldung sollte man also besser verzichten.

    Der Betreiber der Seite ist die Silveran Capital Ltd, aus Zypern.

    Wenn du ebenfalls schon mit 7Days.dating Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen lieber einen der folgenden Anbieter!

    Empfehlungen

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Empfehlungen

    Partnervermittlung

    Testbericht
    zur Webseite

    Empfehlungen

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu 7Days.dating

    Auf den ersten Blick wirkt die Plattform 7Days.dating ziemlich einladend und verführerisch. Allem Anschein nach kann man hier schnell und einfach ein aufregendes Sex-Abenteuer finden. Um in Erfahrung zu bringen, wie sich das Portal in der Praxis schlägt, melden wir uns testweise an, lesen die AGB und betreiben etwas Recherche im Netz. Leider müssen wir dabei ziemlich schnell feststellen, dass die Seite alles andere als empfehlenswert ist. Es handelt sich um eine teure Fake Chat Abzocke.

    Kostspielig und sinnlos

    Nach der kostenlosen Registrierung stellt sich schnell heraus, dass man hier für das Chatten sogenannte „Credits“ braucht, die man erst einmal käuflich erwerben muss. Diese „Credits“ fungieren als eine Art virtuelle Währungseinheit, mit der man für das Versenden von Chat-Nachrichten bezahlen kann. Leider ist das Ganze extrem teuer. Aufgrund der Tatsache, dass jede versendete Chat-Nachricht einzeln abgerechnet wird, muss das „Credit“-Guthaben ständig wieder neu aufgefüllt werden, um ohne Einschränkungen flirten zu können. Dabei können innerhalb kürzester Zeit beachtliche Kosten entstehen.

    Sobald wir uns allerdings die AGB etwas genauer ansehen, wird uns schnell bewusst, dass es sich beileibe nicht lohnt, in die teuren „Credits“ zu investieren. Echte Dates kann man auf dieser Seite leider nicht verabreden. Der Mitgliederbereich besteht nämlich lediglich aus Fake-Profilen, die von beauftragten Chat-Moderatoren angelegt und betrieben werden. Dementsprechend sind die vermeintlichen „Mitglieder“ frei erfunden, was es vollkommen unmöglich macht, sie im wahren Leben zu treffen. Das gesamt Chat-Vergnügen ist also die reinste Zeit- und Geldverschwendung und kann niemals in einem echten Sextreffen resultieren.

    In den AGB finden wir diesbezüglich Folgendes

    We may from time to time utilize the services of persons who are compensated to enhance the service experience of users and you acknowledge same. The website uses support staff to monitor and moderate the chat system, leading to chat dialogues and conversations with the users. These are not separately labeled in the system, located in the system under another identity, without being visible to the members of the platform.

    Gezielte Abzocke

    Unserer Erfahrungen nach werden die Moderatoren damit beauftragt, die nichtsahnenden User in möglichst lange Flirts zu verwickeln, um ihnen so viele Nachrichten wie möglich zu entlocken. Eine ziemlich hinterlistige Strategie. Um horrende Kosten, böse Überraschungen und schlechte Erfahrungen zu vermeiden, sollte man also besser auf eine Anmeldung auf 7Days.dating verzichten.

    Der Betreiber von 7Days.dating ist die Silveran Capital Ltd, aus Limassol, in Zypern.

    Fazit der 7Days.dating Erfahrungen

    Unsere Nachforschungen zeigen, dass 7Days.dating leider eine vollkommen überteuerte Fake Chat Abzocke ist. Die User müssen hier für jede einzelne versendete Chat-Nachricht viel Geld bezahlen, obwohl sie keinerlei realistische Chancen auf ein echtes Date haben. Hinter den Mitgliederprofilen verbergen sich nämlich lediglich beauftragte Chat-Moderatoren, die für den Seitenbetreiber arbeiten. Schlechte Erfahrungen sind hier also nahezu garantiert.

    Teile uns ebenfalls deine 7Days.dating Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen lieber einen der folgenden Anbieter!

    Empfehlungen

    Casual Dating

    • 3,7 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • täglich mehr als 25.000 auf der Suche nach Abenteuern


    • Der Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Empfehlungen

    Partnervermittlung

    • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Die Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 38%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Empfehlungen

    Singlebörsen

    • 1,5 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Ü30


    • hohe Mitgliederzufriedenheit und sicheres Flirten


    • keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite