Ergebnis der YouKizz.de Erfahrungen: Der Praxistest zu YouKizz.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

YouKizz.de Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: YouKizz.de Erfahrungen

    Das Dating-Portal YouKizz.de wirbt mit einer kostenlosen Anmeldung und sieht auf den ersten Eindruck nach einer seriösen Webseite aus. Bei genauerem Hinsehen zeigt sich aber, dass es sich bei dieser Plattform nur um eine teure Fake-Chat-Abzocke handelt.

    Die Nutzer müssen hier für jede einzelne Nachricht, die sie im Chat versenden, viel Geld bezahlen. Echte Dates können sie dabei aber nicht verabreden. Der Mitgliederbereich besteht nämlich nur aus Fake-Profilen, die von professionellen Chat-Moderatoren verwaltet werden. Die „Mitglieder“ sind demnach rein fiktiv und es ist vollkommen unmöglich, sie im realen Leben zu treffen. Doch leider wird den Nutzern dieser Umstand weitestgehend verschwiegen, damit sie möglichst viel Geld für das sinnlose Chat-Abenteuer ausgeben. Authentische Flirt-Erfahrungen kann man auf YouKizz.de also nicht sammeln.

    Der Betreiber von YouKizz.de ist die Betizo GmbH aus Flensburg.

    Wenn du ebenfalls schon mit YouKizz.de Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu YouKizz.de

    Bei der Gestaltung der Startseite wurde sich nicht sonderlich viel Mühe gegeben. Abgesehen von einem Anmeldeformular und einem Hintergrundfoto, das ein junges, verliebtes Pärchen zeigt, gibt es hier nichts zu entdecken. Nach Informationen zur Funktionsweise von YouKizz.de sucht man leider vergebens. Dennoch macht das Dating-Portal insgesamt einen vertrauenswürdigen Eindruck. Außerdem ist die Registrierung kostenlos.

    Um etwas mehr über YouKizz.de in Erfahrung zu bringen, haben wir ein Testprofil erstellt, den Mitgliederbereich durchstöbert und die AGB genauestens unter die Lupe genommen. Leider hat sich dabei schnell herauskristallisiert, dass man besser einen großen Bogen um diese Webseite machen sollte. Es handelt sich um eine Fake-Chat-Abzocke.

    Überteuert und sinnlos

    Die Nutzer müssen für die Nutzung des Chatsystems ziemlich tief in die Tasche greifen. Zuerst müssen sie eine virtuelle Währung, sogenannte „Flirtcoins“, kaufen. Im Anschluss lassen sich diese „Flirtcoins“ gegen das Versenden von Chat-Nachrichten eintauschen. Da jede Nachricht einzeln abgerechnet wird, kann das Ganze extrem schnell wahnsinnig teuer werden. Ein kurzer Blick in die AGB verrät allerdings, dass sich das Chatten nicht im Geringsten lohnt.

    Es ist überaus unwahrscheinlich, im Mitgliederbereich von YouKizz.de echte Singles finden zu können. Bei den vermeintlichen Mitgliedern handelt es sich nämlich lediglich um professionelle Chat-Moderatoren, die sich hinter selbsterstellten Fake-Profilen verstecken. Sowohl die Namen als auch alle anderen Profilinformationen sind frei erfunden. Die Profilfotos werden in der Regel einfach von sozialen Netzwerken oder Pornowebseiten geklaut. Dementsprechend kann man hier nur mit fiktiven Personen chatten. Reale Treffen kann man mit ihnen aber selbstverständlich nicht verabreden.

    In den AGB steht dazu Folgendes

    Bei www.youkizz.de handelt es sich um einen moderierten Dienst. Die Moderation dient dazu, die Aktivitäten über das Portal und damit die Umsätze des Betreibers zu erhöhen. Dazu legen Moderatoren, die vom Betreiber beschäftigt werden, eine Vielzahl von Profilen fiktiver Personen an und geben sich als diese fiktive Person aus. Daher verbergen sich nicht hinter allen Profilen reale Personen.

    Und weiter

    Reale Treffen sind generell nicht möglich.

    Intransparent

    Bedauerlicherweise ist vielen Nutzer nicht bewusst, dass es sich bei den vermeintlichen Mitgliedern um frei erfundene Charaktere handelt. Die Fake-Profile sind nicht gesondert gekennzeichnet und der entsprechende Hinweis in den AGB ist leicht zu übersehen. Unserer Erfahrung nach werden die Moderatoren sogar explizit damit beauftragt, die ahnungslosen Nutzer gezielt in lange Konversationen zu verwickeln, damit sie möglichst viel Geld für die teuren „Flirtcoins“ ausgeben. Folglich muss man YouKizz.de zweifellos als fiese Abzocke bezeichnen.

    Der Seitenbetreiber ist die Betizo GmbH, die ihren Firmensitz im Norddeutschen Flensburg hat.

    Fazit der YouKizz.de Erfahrungen

    Bei YouKizz.de handelt es sich leider um eine fiese Fake-Chat-Abzocke. Die Nutzung der Chatfunktion ist wahnsinnig teuer, da die Nutzer für jede versendete Chat-Nachricht einzeln bezahlen müssen. Doch hinter den Mitgliederprofilen befinden sich keine echten Singles, sondern beauftragte Chat-Moderatoren, die sich als fiktive Personen ausgeben. Daher sind echte Dates von vornherein vollkommen ausgeschlossen. Leider werden die Nutzer nicht zufriedenstellend auf diese Tatsache aufmerksam gemacht und gezielt abgezockt.

    Teile uns ebenfalls deine YouKizz.de Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich 25.000+ Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 4,0+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich mehr als 50.000 Nutzer online


    • Positive Kundenrezensionen


    • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis


    Testbericht
    zur Webseite