Ergebnis der Versuchung69.de Erfahrungen: Der Praxistest zu Versuchung69.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

Versuchung69.de Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: Versuchung69.de Erfahrungen

    Die Dating-Webseite Versuchung69.de richtet sich an Singles, die keine mehr sein möchten. Die Gestaltung der Startseite macht aber eher den Eindruck von ungezwungenen Abenteuern als ernsthafter Partnersuche. Das Portal an sich ist modern gestaltet und birgt einige Funktionen. Wie sich im Rahmen unserer Recherchen herausstellt, verbergen sich hinter den Profilen bedauerlicherweise keine realen Personen. Versuchung69.de stellt sich als eine Fake-Chat-Abzocke heraus.

    Der Betreiber ist die Privatperson Dian Shahriari und uns kein Unbekannter. Der in Flensburg ansässige Webseiten-Betreiber ist bereits für eine Vielzahl von uns getesteten Portalen verantwortlich. Wir konnten dabei ausschließlich von negativen Erfahrungen berichten. Die Masche beläuft sich dabei stets auf den Einsatz von Chat-Moderatoren, die mit Nutzern chatten und damit den Umsatz steigern. Denn einzelne Nachrichten müssen bezahlt werden.

    Wenn du ebenfalls schon mit Versuchung69.de Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu Versuchung69.de

    Mit dem Slogan „Single sein war gestern“ wirbt die Dating-Plattform Versuchung69.de für ihre Dienste. Die Startseite macht auf uns allerdings eher den Eindruck von lockeren und unverbindlichen Flirts und Bekanntschaften als einer seriösen Partnersuche. Die Anmeldung ist einfach gemacht, mit E-Mail, Geburtsdatum und Wohnort. Alternativ kann sich auch mit einem Facebook oder Google Account registriert werden. Eine Prüfung der Profile wird nach unseren Erfahrungen nicht vorgenommen.

    Das Portal ist modern und ansprechend gestaltet und scheint einigermaßen gut gefüllt zu sein mit Mitgliedern. Profile können bereits eingesehen werden, jedoch ist die Nachrichtenfunktion zunächst beschränkt. Als Grund dafür stellt sich heraus, dass das Versenden von Nachrichten Geld kostet.

    Teures Chatten

    Nach der Registrierung erhält der Nutzer ein Startguthaben von 20 „Coins“. Dies ist eine virtuelle Währung der Seite, die für das Versenden von Nachrichten eingelöst werden kann und mit echtem Geld bezahlt wird. Die 20 „Coins“ reichen lediglich für zwei Nachrichten. Anschließend kann zwischen verschieden großen Paketen von 100 bis 4000 „Coins“ gewählt werden. Die Kosten liegen dabei zwischen 9,99 Euro bis knapp 500 Euro, ein teurer Spaß.

    Die hohen Kosten sind allerdings nicht der einzige Haken bei Versuchung69.de. Wie wir in den AGB nachlesen können, verbergen sich hinter den meisten Profilen gar keine echten Personen, sondern vom Betreiber beauftragte Chat-Moderatoren.

    Folgender Auszug stammt aus den AGB

    Bei versuchung69.de handelt es sich um einen moderierten Dienst. Die Moderation dient dazu, die Aktivitäten über das Portal und damit die Umsätze des Betreibers zu erhöhen. Dazu legen Moderatoren, die vom Betreiber beschäftigt werden, eine Vielzahl von Profilen fiktiver Personen an und geben sich als diese fiktive Person aus. Daher verbergen sich nicht hinter allen Profilen reale Personen. Es ist davon auszugehen, dass es sich bei sämtlichen weiblichen Profilen um fiktive Profile handelt, die von Moderatoren betrieben werden.

    Nachrichten von Fake-Profilen

    Die Moderatoren bekommen fiktive Profile zugewiesen und haben den Auftrag, lange Chats mit den Mitgliedern zu entwickeln. Nachdem wir die Kosten betrachtet haben, wird klar, warum. Denn je mehr Nachrichten sie entlocken, desto höher ist der Umsatz. Für die Nutzer ist es nicht erkennbar, dass sie mit einem fiktiven Profil schreiben. Sie werden im Glauben gelassen, eine reale Person kennenzulernen. Dies ist eine ganz fiese Abzocke-Masche, die der Betreiber immer wieder anwendet.

    Mit der Privatperson Dian Shahriari aus Flensburg haben wir nämlich bereits zuvor einige Erfahrung sammeln können. Eine Vielzahl an Dating-Webseiten wurden schon als Fake-Chat enttarnt und auch Versuchung69.de stellt dabei keine Ausnahme dar. Auf dieser Plattform echte Dates zu vereinbaren, ist leider sehr unwahrscheinlich.

    Fazit der Versuchung69.de Erfahrungen

    Ein Blick in das Impressum und die AGB enttarnt das Dating-Portal Versuchung69.de leider nur als eine weitere Fake-Chat-Abzocke von einem Betreiber, mit dem wir nur negative Erfahrung machen konnten. Das Portal ist gefüllt mit fiktiven Profilen, die darauf angesetzt sind, den Mitgliedern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Das Chatten ist teuer und gleichzeitig sinnlos. Dates sind ausgeschlossen, daher raten wir von einer Anmeldung ab.

    Teile uns ebenfalls deine Versuchung69.de Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich 25.000+ Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 1,5+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Über 30


    • Hohe Zufriedenheit und sicheres Flirten


    • Keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite