TownOfLove.de Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: TownOfLove.de Erfahrungen

    Unser Praxistest über TownOfLove.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

    Die Dating Seite TownOfLove.de wirbt mit mehr als 220.000 aktiven Mitgliedern und man der Zahl auf der Startseite sogar beim permanenten Anstieg zusehen. Des Weiteren werden einige positive Erfahrungsberichte angezeigt und garantiert, dass alle weiblichen Mitglieder von Betreiber geprüft werden.

    Wir stellen bei unseren Recherchen aber fest, dass es sich bei der Seite um eine reine Abzocke handelt. Die Abzocke findet sogar auf gleich mehreren Wegen statt. Die Seite setzt sogenannte Moderatoren ein, welche die Kommunikation mit dem User übernehmen. So liegt der Verdacht sehr nahe, dass die Mitgliederzahl nicht echt ist. Zum anderen lockt die IntermaxGroup AG, der Betreiber der Seite, seine Kunden in eine Abo-Falle.

    Wenn du ebenfalls schon mit TownOfLove.de Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen lieber einen unserer Testsieger!

    c-Date Logo

    Testsieger

    Casual Dating

    • 3,7 Mio. Mitglieder in Deutschland


    • Frauenanteil bei 59% und hohes Niveau der Mitglieder


    Testbericht
    zur Webseite
    Parship Logo

    Testsieger

    Partnervermittlung

    • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • höchste Erfolgsquote im Test, ca. 38% finden den passenden Partner


    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Testsieger

    Singlebörsen

    • 1,5 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • hohe Mitgliederzufriedenheit und sicheres Flirten


    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu TownOfLove.de

    Die Startseite von TownOfLove.de zeigt ein großes Fenster mit der aktuellen Mitgliederzahl, welche täglich um mehrere Tausend neue Mitglieder wachsen soll. Des Weiteren ist der Anteil von Frauen und Männer für eine Dating Seite relativ ausgeglichen und die Profile aller Frauen sollen sogar gründlich auf Echtheit geprüft worden sein. Diese Angaben stellen sich aber schnell als falsch heraus. Im Netz finden sich zum einen zahlreiche negative Erfahrungsberichte mit der Seite, welche vor der Abzocke warnen. Dabei wird vor allem auf einen moderierten Chat hingewiesen.

    Zum anderen schreibt TownOfLove.de in den AGB:

    „um die Funktion zu gewährleisten werden, wie allg. in solchen Flirtportalen und Kontaktvermittlungen im Internet üblich, vom Leistungsanbieter Animateure eingesetzt, die im System nicht gesondert gekennzeichnet werden, um die Kontaktplattform für die Nutzer attraktiv zu gestalten. Animateure schreiben andere Nutzer an, beantworten auch Kontaktanfragen und stellen selbst Anzeigen ein und führen auch erotische Gespräche über eine kostenpflichtige Nummer, ohne dass reale Treffen in Aussicht gestellt werden. Die Aufgabe des Leistungsbetreibers besteht darin, diese animierte Kontaktplattform technisch und inhaltlich zu betreuen. Ein Anspruch auf Abschluss eines Nutzungsvertrages besteht nicht.“

    Demnach sind die Mitgliederzahlen auf der Startseite falsch und irreführend. Das ist ein Teil der Abzocke auf TownOfLove.de. Die Moderatoren übernehmen die Kommunikation im Chatroom mit den echten Usern. Allerdings kann der Kunde nicht zwischen einem echten Profil und einem Fake Profil unterscheiden. Dieser ist der Annahme, die Konversation findet mit einer realen Person statt, in Wirklichkeit ist der gesamte Austausch sinn- und ziellos. Auf eine reale Person auf TownOfLove.de zu treffen ist laut Erfahrungsberichten sehr schwer, ein echtes Date soll unmöglich sein. Da die Nutzung der Dating Seite nicht kostenlos ist und der Kunde in die Irre geführt wird, handelt es sich klar um eine Abzocke.

    Zwar wirbt die Dating Seite mit einer kostenlosen Anmeldung, allerdings fallen für jegliche Aktivität auf der Seite Kosten in Form eines Abos an. TownOfLove.de bietet mehrere verschiedene Abos an, welche unterschiedlich hohe Kosten und variierend lange Laufzeiten haben.

    Der User wird in die Abo-Falle gelockt, indem ihm zuerst kostenlose Inhalte schmackhaft gemacht werden. Nach der Anmeldung findet sich der User in einer sehr eingeschränkten Basis-Mitgliedschaft wieder, erhält aber direkt Nachrichten von weiblichen Mitgliedern. Diese regen zum Chatten an, allerdings kann der Kunde nicht ohne Premium-Mitgliedschaft nicht handeln. So schließen viele eine Mitgliedschaft und ein Abo ab, so schnappt die Abo-Falle zu. Die meisten User fallen auf das Probe-Abo herein. Das läuft zwar drei Tage, ist aber, laut den AGB der Seite, eine Woche vor Ablauf zu kündigen. „Alle Abozahlungen,…, können jederzeit, jedoch mindestens 1 Woche vor Ablauf des Abos schriftlich gekündigt werden.“

    Des Weiteren finden sich im Netz einige negative Erfahrungen mit dem Betreiber der Seite, der InterMaxGroup AG, welche ihren Sitz in Schindellegi in der Schweiz hat. Bei unseren Recherchen sind wir auf einige Seiten gestoßen, welche vor dem Dating Portal TownOfLove.de als auch dessen Betreiber warnen und mit Rat und Tat zur Kündigung helfen. Denn es gibt Berichte von ehemalige Kunden, dass selbst fristgerechte Kündigungen nicht akzeptiert oder einfach ignoriert wurden.

    Fazit der TownOfLove.de Erfahrungen

    TownOfLove.de lockt seine Kunden in eine teure Abo-Falle, welche über Monate hinweg viel Geld kostet und nur schwer zu kündigen ist. Des Weiteren lohnt sich die Mitgliedschaft auf keinen Fall, da die Seite Moderatoren für die Kommunikation einsetzt und es keinen realen Personen im Chatroom gibt. Wir raten von einer Anmeldung auf der Abzocke Seite ab und empfehlen einen unserer Testsieger.

    Teile uns ebenfalls deine TownOfLove.de Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir raten von einer Anmeldung ab und empfehlen daher einen unserer Testsieger.

    c-Date Logo

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite
    Parship Logo

    Partnervermittlung

    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite