Ergebnis der Skipped.de Erfahrungen: Der Praxistest zu Skipped.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

Skipped.de Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: Skipped.de Erfahrungen

    Bei der Online-Dating Seite Skipped.de handelt es sich um eine moderne Singlebörse. Die Seite ist auch als App verfügbar und verspricht einen hohen Spaßfaktor. Im Prinzip funktioniert sie sehr ähnlich wie viele andere vergleichbare Seiten und Apps. User können durch die Mitgliederprofile browsen und diese ‚liken‘. Wenn sich zwei Mitglieder gegenseitig „liken“, entsteht ein sogenanntes „Match“. Die perfekte Grundlage für den Beginn eines Flirts.

    Als wir uns allerdings die AGB von Skipped.de durchlesen, stellen wir leider fest, dass es sich um eine Abzocke handelt. Der Betreiber, die Skipped GmbH aus Flensburg, stellt nämlich Moderatoren ein, die sich auf der Seite mehrere fiktive Profile anlegen. Mit diesen Profilen sind echte Treffen selbstverständlich nicht möglich. User werden allerdings völlig unzureichend darauf hingewiesen und somit in kostspielige Chats gelockt, die zu keinem Zeitpunkt ein echtes Date als Ziel haben. Dementsprechend kann man festhalten, dass sich eine Anmeldung auf Skipped.de nicht lohnt.

    Wenn du ebenfalls schon mit Skipped.de Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen lieber unseren Testsieger!

    Partnerbörse und Casual Dating!

    • 4+ Millionen Mitglieder in Deutschland

    • Täglich 25.000+ neue Mitglieder

    • 50% Frauen : 50% Männer

    Jetzt kostenlos anmelden

    Partnerbörse und Casual Dating!

    • 4+ Millionen Mitglieder in Deutschland

    • Täglich 25.000+ neue Mitglieder

    • 50% Frauen : 50% Männer

    96 / 100 Punkte

    Jetzt kostenlos anmelden

    Details zu Skipped.de

    Der erste Eindruck von Skipped.de ist durchaus positiv. Das Design ist sehr modern und die Funktionsweise der Seite und der dazugehörigen App versprechen einen hohen Spaßfaktor bei der Partnersuche. Ähnlich wie bei anderen modernen Singlebörsen kann man auf Skipped.de durch die Mitgliederprofile browsen und Mitglieder gegebenenfalls „liken“. Wenn sich zwei Mitglieder gegenseitig „liken“, entsteht dabei ein sogenanntes „Match“. Ein „Match“ ist natürlich eine gute Basis, um miteinander ins Gespräch zu kommen.

    Leider ist das chatten auf Skipped.de allerdings nicht kostenlos. Um Nachrichten versenden zu können, müssen User erst sogenannte „Coins“ kaufen. Diese können anschließend gegen unterschiedliche Aktionen eingetauscht werden. Sobald man allerdings einen Blick in die AGB der Seite wirft, stellt man leider fest, dass es sich nicht lohnt Geld auf der Seite auszugeben. Hinter vielen Profilen auf Skipped.de verbergen sich nämlich keine echten Mitglieder, sondern vom Betreiber bezahlte Moderatoren.

    Folgenden Hinweis haben wir in den AGB gefunden

    "SKIPPED setzt zur Unterhaltung der Nutzer professionelle Animateure und Operatoren ein, die im System nicht gesondert gekennzeichnet werden. Diese Dienstleistung wird in höchster Qualität betrieben. Es sind mit diesen Operatoren keine realen Treffen möglich. Die Nutzer können ihnen lediglich Nachrichten innerhalb des Portals senden."

    Dreiste Abzocke

    Den AGB zufolge dient die erwähnte Moderation angeblich der Steigerung des Unterhaltungsfaktors. Unserer Meinung nach dient sie ausschließlich der Steigerung des Profits. Die Fake-Profile werden nicht gesondert gekennzeichnet und sind somit nicht von echten Profilen zu unterscheiden. Dementsprechend ist davon auszugehen, dass sich hinter allen Profilen nur Moderatoren befinden. Unter diesen Umständen, erscheint jeder Chat völlig sinnlos, da echte Treffen von vornherein ausgeschlossen werden können. Dass die User aber auch noch dafür bezahlen sollen, ist an Dreistigkeit nur schwer zu überbieten. Leider ist davon auszugehen, dass viele User die AGB nicht lesen und, in der Hoffnung auf ein Date, viel Geld verlieren.

    Mit jeder Nachricht wächst der Gewinn

    Die Moderatoren sind üblicherweise so geschult, dass sie ahnungslose User erst mithilfe von verheißungsvollen Nachrichten locken, und sie später in lange, ausgiebige Unterhaltungen verwickeln. Denn mit jeder versendeten Nachricht des Users, wächst schließlich auch das Konto des Betreibers. Die Skipped GmbH aus Flensburg ist übrigens für diese Masche hinlänglich bekannt. Sie betreibt neben Skipped.de noch einige weitere Abzocke Seiten, denen ebenfalls ein zweifelhafter Ruf vorauseilt. Wir empfehlen jedenfalls, auf eine Anmeldung zu verzichten.

    Fazit der Skipped.de Erfahrungen

    Bei der Online-Dating Seite Skipped.de und der dazugehörigen App handelt es sich leider um eine Abzocke. User müssen für das Versenden von Nachrichten und andere interessante Features bezahlen, haben aber keine Chance über die Seite ein Date zu verabreden. Denn leider handelt es sich bei den Mitgliedern nicht um echte Personen, sondern um vom Betreiber bezahlte Moderatoren. Dementsprechend ist eine Anmeldung reine Zeit- und Geldverschwendung.

    Teile uns ebenfalls deine Skipped.de Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen lieber unseren Testsieger!

    Partnerbörse und Casual Dating!

    • 4+ Millionen Mitglieder in Deutschland

    • Täglich 25.000+ neue Mitglieder

    • 50% Frauen : 50% Männer

    Jetzt kostenlos anmelden

    Partnerbörse und Casual Dating!

    • 4+ Millionen Mitglieder in Deutschland

    • Täglich 25.000+ neue Mitglieder

    • 50% Frauen : 50% Männer

    96 / 100 Punkte

    Jetzt kostenlos anmelden