Ergebnis der Meet-Love.de Erfahrungen: Der Praxistest zu Meet-Love.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

Meet-Love.de Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: Meet-Love.de Erfahrungen

    Auf Meet-Love.de soll man angeblich Flirts und Abenteuer finden können. Die Dating-Webseite lockt mit einer kostenlosen Anmeldung und über 30000 registrierten Mitgliedern. Nach einiger Recherche zeigt sich allerdings, dass man besser die Finger von dieser Seite lassen sollte. Es handelt sich um eine Fake-Chat-Abzocke.

    Die Nutzer müssen hier für das Chatten sehr viel Geld bezahlen. Jede versendete Nachricht wird einzeln abgerechnet. Doch leider handelt es sich bei den vermeintlichen Mitgliedern nicht um echte Singles, sondern um fiktive Personen, mit denen keine realen Treffen verabredet werden können. Die Fake-Profile werden von beauftragten Chat-Moderatoren erstellt und betrieben. Diese Moderatoren werden dafür bezahlt, die Nutzer in möglichst lange Gespräche zu locken, um dadurch die Umsätze des Seitenbetreibers zu steigern. Die Nutzer werden hier also ganz gezielt getäuscht und abgezockt.

    Mit dem Betreiber von Meet-Love.de, der FiveStar Solutions GmbH aus dem schweizerischen Luzern, haben wir schon mehrfach schlechte Erfahrungen gemacht.

    Wenn du ebenfalls schon mit Meet-Love.de Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu Meet-Love.de

    Bei Meet-Love.de scheint es sich zunächst um eine geeignete Plattform zu handeln, um attraktive Singles aus ganz Deutschland und Österreich kennenlernen zu können. Außerdem werden die User auf der Startseite ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es hier keine Spams, keine Fakes und keine Abonnements zu befürchten gibt. Auf den ersten Blick macht die Seite einen durchaus soliden Eindruck.

    Wie immer, haben wir uns testweise angemeldet und uns etwas intensiver mit der Funktionsweise der Seite auseinandergesetzt. Zudem haben wir die AGB genauestens unter die Lupe genommen und einige Recherchen im Netz betrieben. Bedauerlicherweise mussten wir dabei enttäuscht feststellen, dass Meet-Love.de keinesfalls empfehlenswert ist.

    Schlechte Erfahrungen vorprogrammiert

    Nach der kostenlosen Anmeldung zeigt sich schnell, dass man hier für das Chatten bezahlen muss. Zuerst müssen die Nutzer sogenannte „Flirtpunkte“ kaufen, mit denen man anschließend für das Versenden von Chat-Nachrichten bezahlen kann. Aufgrund der Tatsache, dass jede einzelne versendete Nachricht das Chatguthaben dahinschmelzen lässt, kann das Kennenlernen und Flirten rasend schnell beachtliche Kosten verursachen. Meet-Love.de entpuppt sich also als ganz schön teuer.

    Leider sind die horrenden Kosten nicht das einzige Problem. Ein kurzer Blick in die AGB verrät, dass es wahnsinnig unwahrscheinlich ist, hier jemals authentische Flirt-Erfahrungen sammeln oder gar echte Dates verabreden zu können. Im Mitgliederbereich befinden sich nämlich keine echten Singles, sondern nur professionelle Chat-Moderatoren, die sich hinter frei erfundenen Fake-Profilen verstecken. Demzufolge ist das teure Chat-Abenteuer im Grunde reine Zeitverschwendung.

    In den AGB steht diesbezüglich Folgendes

    meet-love.de und Teilnehmer sind sich ausdrücklich darüber einig, dass es sich bei meet-love.de um einen moderierten Dienst handelt. Diese Moderationsdienstleistung umfasst den Einsatz von Controller/innen, welche im gesamten Chat unter mehreren Identitäten Dialoge führen können und somit unter anonymen Schein Accounts am Nachrichtensystem teilnehmen und innerhalb der gesamten Community mit verschiedenen Aktionen, Nachrichten und Funktionen unter vorher, angelegten Profilen tätig werden. Zu den fiktiven Profilen gehören persönlich, individuell Charaktere Daten, welche sich die Moderatoren ausdenken, sowie Ortsangaben, welche passend zu dem jeweiligen Profil angelegt werden. Aus dem Umstand, dass zu einem Profil Kontaktdaten angegeben werden, kann nicht gefolgert werden, dass sich hinter dem Profil eine wirklich existierende Person verbirgt.

    Intransparent und hinterlistig

    Bedauerlicherweise werden die Nutzer nicht zufriedenstellend über die Moderation in Kenntnis gesetzt. Offensichtlich soll ihnen ganz bewusst verschwiegen werden, dass sie hier keinerlei realistische Chancen auf echte Bekanntschaften oder Dates haben, damit sie möglichst viel Geld für das sinnlose Chatten ausgeben.

    Der Betreiber, der hinter dieser Abzocke steckt, ist die FiveStar Solutions GmbH aus Luzern, in der Schweiz. Mit diesem Unternehmen und seinen „Dating-Webseiten“ haben wir bislang ausnahmslos negative Erfahrungen gemacht. Folglich müssen wir ganz generell davon abraten, sich auf den Seiten dieser Betreiberfirma anzumelden.

    Fazit der Meet-Love.de Erfahrungen

    Meet-Love.de entpuppt sich leider als eine fiese Fake-Chat-Abzocke. Die Nutzung der Chatfunktion ist unfassbar teuer, da jede versendete Nachricht gesondert abgerechnet wird. Doch hinter den Mitgliederprofilen befinden sich keine echten Singles, sondern beauftragte Chat-Moderatoren, die sich lediglich als die im jeweiligen Profil abgebildete Person ausgeben. Echte Treffen kann man hier also nicht verabreden. Horrende Kosten und schlechte Erfahrungen sind auf dieser Seite nahezu garantiert.

    Teile uns ebenfalls deine Meet-Love.de Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich 25.000+ Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 1,5+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Über 30


    • Hohe Zufriedenheit und sicheres Flirten


    • Keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite