Ergebnis der LoveBlind.de Erfahrungen: Der Praxistest zu LoveBlind.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

LoveBlind.de Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: LoveBlind.de Erfahrungen

    Zu Beginn unseres Tests auf LoveBlind.de bietet sich ein ansprechendes Bild. Auf der Startseite sieht man ein verliebtes Paar im Sonnenuntergang, davor den dezent eingebauten Button, um sich zu registrieren. Dass man mehr auf der Startseite nicht sieht, ist unserer Erfahrung nach ein schlechtes Zeichen. Bereits nach kurzer Recherche ist uns klar: Das Portal ist eine Abzocke.

    Mit dem Betreiber der Seite, Dian Shahriari aus Flensburg, haben wir bereits mehrfach schlechte Erfahrung gemacht. Er ist berüchtigt für seine fiese Abzocke und den Einsatz von Fake-Chats. Mitarbeiter der Seite erstellen und steuern fiktive Profile, mit welchen sie die neuen User geschickt in langwierige Gespräche verwickeln. Der User hingegen wird schon kurz nach der Anmeldung darauf hingewiesen, dass zur Nutzung des Chats und diverser Funktionen Geld auf ein virtuelles Konto eingezahlt werden muss, wo dieses dann als sogenannte „Coins“ erscheint.

    Wenn du ebenfalls schon mit LoveBlind.de Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu LoveBlind.de

    Die Startseite von LoveBlind.de sieht optisch sehr einladend aus. Vor der untergehenden Sonne liegt sich ein verliebtes Paar in den Armen. Davor findet man den dezenten Button, mit welchem man sich registrieren kann, um neue Leute zu treffen. Wir starten unsere Recherche und sind schnell überzeugt: Dieses Portal ist eine reine Abzocke und aufgrund von Fake-Profilen ist es extrem unwahrscheinlich, hier tatsächlich neue Menschen kennenzulernen.

    Kurz nach der Anmeldung wird man darauf hingewiesen, dass man zur Nutzung aller Tools Geld auf ein virtuelles Konto einzahlen muss. Dort erscheint dieses dann als sogenannte „Credits“, mit denen der User die Aktionen auf LoveBlind.de bezahlt. So zahlt man zum Beispiel 10 Credits für „Anzwinkern“, Profilbesucher aufdecken und Nachrichten verschicken und bis zu 1000 Coins, um Bilder freizuschalten. Hierdurch entstehen für den Nutzer sehr schnell hohe Kosten, da der Chat das wichtigste Tool einer solchen Website ist und man zudem natürlich sehen möchte, mit dem man chattet.

    Fake-Chats

    Der Mitgliederbereich besteht zu großen Teilen aus fiktiven Profilen, welche von sogenannten Animateuren erstellt und gesteuert werden. Animateure handeln im Auftrag des Seitenbetreibers und haben die Aufgabe, den Nutzer geschickt in langwierige Gespräche zu verwickeln und ihm möglichst viele Nachrichten zu entlocken. Sie stellen dem User heiße Flirts und mehr in Aussicht und motivieren ihn so immer wieder dazu, sein virtuelles Konto aufzufüllen, um weiter chatten zu können.

    Folgendes haben wir hierzu in den AGB gefunden

    loveblind setzt zur Unterhaltung der Nutzer professionelle Animateure und Operatoren ein, die im System nicht gesondert gekennzeichnet werden. Diese Dienstleistung wird in höchster Qualität betrieben. Es sind mit diesen Operatoren keine realen Treffen möglich. Die Nutzer können ihnen lediglich Nachrichten innerhalb des Portals senden.

    Altbekannter Seitenbetreiber

    Mit dem Betreiber der Seite, Dian Shahriari aus Flensburg haben wir bereits in der Vergangenheit schlechte Erfahrung gemacht. Der Betreiber ist bekannt für seine fiese Abzocke-Masche. Der Mitgliederbereich besteht fast ausschließlich aus Fake-Profilen. Zudem geben sich Animateure nicht als solche zu erkennen und sind auch nicht besonders gekennzeichnet. Dem Nutzer wird also vorgegaukelt, sich mit einer echten Person zu unterhalten, dabei ist es unserer Erfahrung nach extrem unwahrscheinlich, auf diesem Portal mit echten Mitgliedern in Kontakt zu kommen.

    Fazit der LoveBlind.de Erfahrungen

    LoveBlind.de entpuppt sich leider als fiese Abzocke. Der Betreiber setzt Fake-Profile ein, welche den Nutzer geschickt ins Gespräch verwickeln und ihn dazu motivieren, teure „Coins“ zu erwerben. Ohne diese „Coins“ kann auf dem Portal kaum eine Aktion durchführen. Zudem geben sich die Animateure, welche die Fake-Profile steuern, nicht als solche zu erkennen. Unserer Erfahrung nach ist es extrem unwahrscheinlich, auf diesem Portal mit richtigen Mitgliedern in Kontakt zu kommen.

    Teile uns ebenfalls deine LoveBlind.de Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich 25.000+ Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 4,0+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich mehr als 50.000 Nutzer online


    • Positive Kundenrezensionen


    • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis


    Testbericht
    zur Webseite