Ergebnis der Loovario.de Erfahrungen: Der Praxistest zu Loovario.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

Loovario.de Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: Loovario.de Erfahrungen

    Bei Loovario.de scheint es sich zunächst um eine geeignete Plattform zu handeln, um Fetisch-begeisterte Singles kennenlernen und erotische Erfahrungen sammeln zu können. Nach einiger Recherche zeigt sich allerdings, dass dieses Portal nur eine teure Fake-Chat-Abzocke ist. Der Seitenbetreiber ist die Firma BoomMarketing aus dem norddeutschen Harrislee.

    Nach der kostenlosen Anmeldung müssen die Nutzer erst einmal sogenannte „Flirt-Punkte“ kaufen. Diese „Flirt-Punkte“ sind eine Art seiteneigene Währung, mit der man für das Versenden von Chat-Nachrichten bezahlen kann. Da jede versendete Nachricht einzeln abgerechnet wird, ist das Flirten hier wahnsinnig teuer. Nur leider haben die Nutzer keinerlei realistische Chancen auf echte Singles zu treffen. Der Mitgliederbereich besteht nämlich nur aus fiktiven Fake-Profilen, hinter denen sich beauftragte Chat-Moderatoren verbergen. Daher ist das teure Flirt-Abenteuer reine Zeitverschwendung. Echte Dates sind schließlich völlig ausgeschlossen. Bedauerlicherweise werden die Nutzer nicht ausreichend auf die Moderation aufmerksam gemacht und somit gezielt getäuscht und abgezockt.

    Wenn du ebenfalls schon mit Loovario.de Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu Loovario.de

    Die Startseite von Loovario.de ist sehr schlicht und bietet keinerlei Informationen zur Funktionsweise des Portals. Abgesehen von einem erotischen Hintergrund-Videoclip und einem Anmeldeformular gibt es hier nichts zu entdecken. Dennoch macht das Dating-Portal einen durchaus einladenden Gesamteindruck. Es scheint sich um eine kostenlose Singlebörse für Fetisch begeisterte zu handeln.

    Um in Erfahrung zu bringen, wie gut Loovario.de im Praxistest abschneidet, haben wir ein kostenloses Profil erstellt und uns genauestens auf der Seite umgesehen. Des Weiteren haben wir die AGB unter die Lupe genommen und etwas Recherche im Netz betrieben. Traurigerweise mussten wir dabei schnell erkennen, dass Loovario.de nur eine hinterlistige Fake-Chat-Abzocke ist.

    Wahnsinnig teuer und vollkommen sinnlos

    Um mit anderen Mitgliedern über die Chatfunktion kommunizieren zu können, brauchen die Nutzer sogenannte „Flirt-Punkte“, eine virtuelle Währungseinheit. Diese „Flirt-Punkte“ müssen erst einmal käuflich erworben und können anschließend gegen das Versenden von Chat-Nachrichten eingetauscht werden. Mit anderen Worten heißt das, dass die Nutzer für jede versendete Chat-Nachricht einzeln bezahlen müssen, was wahnsinnig schnell beachtliche Kosten verursacht.

    Leider sind die hohen Kosten nicht das einzige Problem. In den AGB erfahren wir, dass es sich bei den Mitgliederprofilen dieser Seite um fiktive Fake-Profile handelt. Dahinter verbergen sich professionelle Chat-Moderatoren, die für den Seitenbetreiber arbeiten. Die Moderatoren geben sich also lediglich als die im Profil beschriebene Person aus. Dementsprechend ist es natürlich nicht möglich, echte Treffen mit den vermeintlichen Mitgliedern zu verabreden.

    In den AGB steht diesbezüglich Folgendes

    loovario.de und Teilnehmer sind sich ausdrücklich darüber einig, dass Boommarketing zur Unterhaltung der Nutzer professionelle Animateure und Operatoren einsetzt, die im System nicht gesondert gekennzeichnet werden. Diese Dienstleistung wird auf höchstes Niveau betrieben, um für Recht und Ordnung innerhalb des Portalangebots zu sorgen und ggf. gegen einen temporären Mangel an Teilnehmen zu wirken. Den Anweisungen zur Aufrechterhaltung der Ordnung muss von unseren Mitarbeitern (insbesondere von den Moderatoren oder Operatoren) Folge geleistet werden. Mit unseren Mitarbeitern (insbesondere den Moderatoren und Operatoren) sind reale Treffen nicht möglich. Die Nutzer können ihnen lediglich innerhalb des Portals Nachrichten senden. Für die Richtigkeit der Angaben zu den Profilen wird von Seiten des Betreibers keine Gewehrleistung übernommen.

    Dreist und hinterhältig

    Unserer Erfahrung nach werden die beauftragten Chat-Moderatoren dazu ermutigt, die Nutzer in möglichst lange Gespräche zu verwickeln und ihnen möglichst viele Chat-Nachrichten zu entlocken. Auf diese Weise sollen die Nutzer dazu animiert werden, immer wieder neue „Flirt-Punkte“ zu kaufen. Demzufolge handelt es sich um eine ziemlich abgebrühte Abzocke-Masche, mit der die Nutzer um ihr Geld gebracht werden ohne jemals eine realistische Chance auf ein echtes Date zu haben. Die Firma, die hinter Loovario.de steckt, heißt BoomMarketing und ist in Harrislee beheimatet. Die kleine Ortschaft in Schleswig-Holstein ist eine regelrechte Hochburg für unseriöse Firmen, die im Online-Dating-Geschäft tätig sind.

    Fazit der Loovario.de Erfahrungen

    Bei Loovario.de handelt es sich leider um eine fiese Fake-Chat-Abzocke. Der Mitgliederbereich besteht lediglich aus fiktiven Fake-Profilen, die von beauftragten Chat-Moderatoren betrieben werden. Dementsprechend ist es ausgeschlossen, hier jemals ein echtes Date verabreden zu können. Außerdem ist die Nutzung der Seite unverschämt teuer, da die Nutzer für jede versendete Chat-Nachricht einzeln bezahlen müssen. Von einer Anmeldung raten wir dringend ab.

    Teile uns ebenfalls deine Loovario.de Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich 25.000+ Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 1,5+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Über 30


    • Hohe Zufriedenheit und sicheres Flirten


    • Keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite