Ergebnis der LiebesThron.de Erfahrungen: Der Praxistest zu LiebesThron.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

LiebesThron.de Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: LiebesThron.de Erfahrungen

    LiebesThron.de wirbt mit einer kostenlosen Anmeldung. Allerdings fallen nach der Registrierung hohe Kosten für die Nutzung an. Irreführende Werbung ist aber bei Weitem nicht das größte Übel der Plattform. Es handelt sich hierbei um eine Abzocke durch einen moderierten Chat. Laut den Berichten im Internet sind alle Profile der Seite ein Fake.

    Ein Fake-Profil zeigt eine fiktive Person, mit der ein Treffen im realen Leben nicht möglich ist. Moderatoren betreiben die Fake-Profile. Sie regen neue User zu einer Unterhaltung an. Laut den Erfahrungen von ehemaligen Kunden machen sie den ersten Schritt. Nur leider geben sie sich nicht zu erkennen. Die Nutzer der Plattform ahnen also nichts von der Moderation. Das Portal wird von der Privatperson Dian Shahriari betrieben.

    Wenn du ebenfalls schon mit LiebesThron.de Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen lieber einen der folgenden Anbieter!

    Empfehlungen

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Empfehlungen

    Partnervermittlung

    Testbericht
    zur Webseite

    Empfehlungen

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu LiebesThron.de

    LiebesThron.de scheint eine gute Wahl zu sein. Auf der Startseite sehen wir einige Profilbilder, welche offensichtlich aktive Mitglieder der Seite zeigen. Des Weiteren bietet die Plattform eine kostenlose Anmeldung. Während unserer Recherche zeigt sich aber das wahre Gesicht des Portals, das mit irreführenden Angaben wirbt. Die Anmeldung ist kostenlos, danach fallen aber schnell hohe Kosten für die Nutzung an. Des Weiteren sind die Profile auf der Startseite ein Fake. Ein Fake-Profil zeigt eine fiktive Person, mit der ein Treffen im realen Leben nicht möglich ist. Allerdings sind die Fake-Profile nicht als fiktiver Inhalt der Seite gekennzeichnet.

    Die Nutzer der Plattform können ein Fake-Profil demnach nicht erkennen. Zudem werden die Fake-Profile von Moderatoren betrieben. Die Moderation wird in den AGB zwar erwähnt, allerdings verschleiert dargestellt. Der Betreiber nennt die Masche beim Namen. Die wichtigen Keywords werden als Bild dargestellt, nicht aber die gesamten AGB. Demnach ist die Suchfunktion des Browsers nutzlos, wenn man nach Keywords wie „Controller“ oder „Moderation“ sucht. Unseren Erfahrungen nach ist das ein einfacher Trick, um die Abzocke zu verschleiern.

    Wir haben in den AGB entsprechende Hinweise gefunden

    LiebesThron.de und Teilnehmer sind sich ausdrücklich darüber einig, dass es sich bei LiebesThron.de um einen moderierten Dienst handelt. Diese Moderationsdienstleistung umfasst den Einsatz von Controller/innen, welche im gesamten Chat unter mehreren Identitäten Dialoge führen können und somit unter anonymen Schein Accounts am Nachrichtensystem teilnehmen und innerhalb der gesamten Community mit verschiedenen Aktionen, Nachrichten und Funktionen unter vorher, angelegten Profilen tätig werden. Zu den fiktiven Profilen gehören persönlich, individuell Charaktere Daten, welche sich die Moderatoren ausdenken, sowie Ortsangaben, welche passend zu dem jeweiligen Profil angelegt werden. Aus dem Umstand, dass zu einem Profil Kontaktdaten angegeben werden, kann nicht gefolgert werden, dass sich hinter dem Profil eine wirklich existierende Person verbirgt.

    Das Portal ist keine gute Wahl

    Laut den Erfahrungen von ehemaligen Kunden beginnt die Masche direkt nach der Anmeldung. Innerhalb weniger Minuten erhält ein neuer User viele Nachrichten von anderen Profilen. Dabei handelt es sich um moderierte Fake-Profile. Die Moderatoren regen aktiv zu einer Unterhaltung an, geben sich aber nicht zu erkennen. Falls man auf die Nachrichten der Moderatoren antworten möchte, fallen schnell hohe Kosten an. Der User zahlt unwissentlich viel Geld, um sich mit einem moderierten fiktiven Profil zu unterhalten. Die Moderation soll die Umsätze des Seitenbetreibers erhöhen. Der Betreiber der Seite ist die Privatperson Dian Shahriari, welche ihren Sitz in Flensburg, Deutschland hat.

    Fazit der LiebesThron.de Erfahrungen

    LiebesThron.de ist eine Abzocke durch einen moderierten Chat. Die Profile auf der Startseite sowie im Mitgliederbereich sind ein Fake. Ein Fake-Profil zeigt eine fiktive Person, mit der ein Treffen im realen Leben nicht möglich ist. Diese fiktiven Profile sind aber nicht als solche markiert. Zudem werden die Fake-Profile moderiert, was die Umsätze des Seitenbetreibers in die Höhe treiben soll.

    Teile uns ebenfalls deine LiebesThron.de Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen lieber einen der folgenden Anbieter!

    Empfehlungen

    Casual Dating

    • 3,7 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • täglich mehr als 25.000 auf der Suche nach Abenteuern


    • Der Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Empfehlungen

    Partnervermittlung

    • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Die Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 38%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Empfehlungen

    Singlebörsen

    • 1,5 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Ü30


    • hohe Mitgliederzufriedenheit und sicheres Flirten


    • keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite