Insider-Einblicke: Die Wahrheit über FetishWebsite.com im Jahr 2024

19. Juni 2024 (Update) Ergebnis der FetishWebsite.com Erfahrungen: Der Praxistest zu FetishWebsite.com ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.
Insider-Einblicke: Die Wahrheit über FetishWebsite.com im Jahr 2024
  • Fake-Chat Abzocke

  • Abo Abzocke

  • Einsatz von Animateuren

  • Fakeprofile

  • Treffen unwahrscheinlich

  • Sehr teuer

Kurztest: FetishWebsite.com Erfahrungen

Die Online Sex Portal FetishWebsite.com wirbt mit kostenloser Anmeldung und dem Versprechen, Deutschlands erster intimer Marktplatz für erotische Videos, Bilder und Webcams zu sein. Angeblich tauschen und verkaufen über 2000 Amateure auf der Seite ihre privaten erotischen Videos und Bilder. Wir finden bei unserer Recherche im Internet jedoch schnell heraus, dass es sich bei der Seite um eine Abzocke handelt.

Der Betreiber von FetishWebsite.com ist die Commatis GmbH, die ihren Firmensitz in Stockern, Österreich hat. Zu dieser Firma lassen sich im Internet zahlreiche negative Erfahrungsberichte ehemaliger Nutzer finden. Sowohl von Fake Profilen in den Chats, also auch von Abo-Fallen ist in diesen Berichten die Rede. Wir raten jedenfalls von einer Anmeldung auf FetishWebsite.com ab.

Scrolle nach unten, um die Details unserer Erfahrungen von FetishWebsite.com zu lesen.

Wir empfehlen folgende Top-Portale

Casual Dating

Testbericht
zur Webseite

Partnervermittlung

Testbericht
zur Webseite

Casual Dating

Testbericht
zur Webseite

Details zu FetishWebsite.com

Bereits die Startseite von FetishWebsite.com macht einen relativ unprofessionellen Eindruck. Sowohl das Design, als auch der Aufbau der Seite wirken ziemlich altmodisch und überholt. Davon abgesehen wirkt die Seite allerdings sehr vielversprechend. Sie bezeichnet sich selbst als Deutschlands erster Intimer Marktplatz für erotische Inhalte von Privatpersonen aus der Umgebung. Zur Veranschaulichung werden einem auch direkt die Top-Amateurvideos der Woche angezeigt, allerdings bleiben die entscheidenden intimen Stellen noch verpixelt. Aber man bekommt schon einen guten Vorgeschmack auf das, was man von der Seite zu erwarten hat.

Als Neukunde stellt man schnell fest, dass nur Mitglieder Zugriff auf die Videos haben. Glücklicherweise wird eine kostenlose Mitgliedschaft angeboten. Doch nach der Registrierung ist man zwar Mitglied, kann allerdings immer noch keine Videos und Fotos ansehen oder den Livestream nutzen. Denn dafür muss man erst sogenannte „Coins“ kaufen, die man dann gegen die verschiedenen angebotenen Dienste eintauschen kann. Neukunden wird ein Spezial-Angebot schmackhaft gemacht, 500 Coins für nur 1 EUR. Das klingt zunächst nach einem guten Angebot, doch man sollte sich davon nicht in Versuchung bringen lassen, es handelt sich nämlich tatsächlich um eine Abzocke.

Verdacht auf Fake Profile im Chat

Neukunden finden wenige Minuten nach der Anmeldung bereits die ersten erotischen Nachrichten im Chat-Postfach. In den AGB von FetishWebsite.com werden zwar keine Angaben zum Einsatz von Moderatoren gemacht, wir vermuten jedoch, dass hinter den Nachrichten tatsächlich vom Betreiber engagierte Moderatoren stecken. Der Nutzer kann auf diese Nachrichten erst antworten, wenn er dafür die notwendigen „Coins“ kauft. Vermutlich sind die Nachrichten also nur eine weitere Masche, die dabei helfen soll, schnellstmöglich an die Kontodaten des Nutzers zu gelangen.

Der Betreiber der Seite, die Commatis GmbH aus dem österreichischen Ort Stockern, ist für ihre unlauteren Methoden und Abo-Fallen bestens bekannt. Im Internet lassen sich zahlreiche negative Erfahrungsberichte ehemaliger Nutzer finden, die sich von der Commatis GmbH getäuscht und abgezockt fühlen. Selbst diverse Anwaltskanzleien beschäftigen sich mit der Firma und raten dringend von deren Webseiten ab.

Fazit der FetishWebsite.com Erfahrungen

Bei FetishWebseite.com handelt es sich leider um eine Abzocke mit einer Abo-Falle. Nutzer können nach der kostenlosen Anmeldung so gut wie Garnichts machen. Für alle interessanten Inhalte muss man registriertes Mitglied sein und per „Coins“ für die Dienste bezahlen. Das endet für die Nutzer allerdings schnell in einer kostspieligen Abo-Falle. Wir raten von einer Anmeldung jedenfalls dringend ab.

Wenn Du mehr zum Thema Dating Abzocke erfahren möchtest, schaue Dir doch unsere anderen Testberichte an. Du kannst auch ganz einfach prüfen, welche anderen Dating-Webseiten zur Firma gehören.

Wenn auch Du schon mit Erfahrungen gemacht hast, so teile diese doch bitte mit unserer Community und schreibe einen Erfahrungsbericht. Nutze dafür das Formular am Ende dieser Seite.

Wir empfehlen folgende Top-Portale

C-Date.de Logo

Casual Dating

  • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


  • Täglich mehr als 25.000+ Mitglieder online


  • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


  • Für Frauen kostenlos


Testbericht
zur Webseite
Be2.de Logo

Partnervermittlung

  • 2,0+ Millionen Mitglieder in Deutschland


  • Hoher Frauenanteil von 57%


  • Mitglieder aus allen sozialen Schichten


  • 41% Erfolgsquote bei der Partnersuche


Testbericht
zur Webseite
AshleyMadison.com Logo

Casual Dating

  • 50,0+ Millionen Mitglieder weltweit


  • Singles und vergebene Personen sind hier vertreten


  • Geld-zurück Garantie


  • Frauen können die Seite gratis nutzen


Testbericht
zur Webseite

Teile diesen Artikel!

Leave A Comment