Andreas Hellmann Erfahrungen
    • Fake Profile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Einsatz von Animateuren

    • Negative Bewertungen

    • Schlechte Erfahrungen

    • Sehr teuer

    Andreas Hellmann Erfahrungen

    Betreiber von Online Dating Seiten gibt es viele. In der Regel stecken kleinere bis größere Unternehmen hinter den Plattformen. Das ist bei seriösen Dating Portalen, welche sicher und vertrauenswürdig sein als auch bei unseriösen Abzocke Dating Seiten der Fall. Es gibt aber auch private Betreiber von Online Dating Webseiten. Dabei handelt es sich im Prinzip in allen Fällen um nicht vertrauenswürdige Seiten, wobei der Kunde in eine Kostenfalle oder Abo-Falle gelockt wird. Das ist auch bei den Seiten der Privatperson Andreas Hellmann der Fall.

    Wir empfehlen lieber einen unserer Testsieger!

    c-Date Logo

    Testsieger

    Casual Dating

    • 3,7 Mio. Mitglieder in Deutschland


    • Frauenanteil bei 59% und hohes Niveau der Mitglieder


    Testbericht
    zur Webseite
    Parship Logo

    Testsieger

    Partnervermittlung

    • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • höchste Erfolgsquote im Test, ca. 38% finden den passenden Partner


    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Testsieger

    Singlebörsen

    • 1,5 Millionen Mitglieder in Deutschland


    • hohe Mitgliederzufriedenheit und sicheres Flirten


    Testbericht
    zur Webseite

    Ein Name, der auf vielen Abzocke Seiten im Netz zu finden ist

    In der Regel berichten wir über Firmen, wie die Dateyard AG, die Date4Friend, die Paidwings AG oder auch FLEX NET EOOD, welche je ein gewaltiges Netzwerk an Abzocke Seiten betreiben. Einige locken ihre Opfer auf die Seite und dann in eine teure Abo-Falle, aus welcher es nur schwer ein Entkommen gibt.

    Andere Betreiber führen den Kunden mit falschen Informationen in die Irre und verlangen nach der kostenlosen Anmeldung hohe Preise für einen Fake Chat, wobei der Kunde viel Geld die Unterhaltung mit einem Fake Profil zahlen muss, das von einem Moderator betrieben wird. Im folgenden Artikel zeigen wir aber, dass es nicht immer ein ganzes Unternehmen braucht, um mittels eines breitgefächerten Netzwerks viele Kunden abzuzocken.

    Unsere Erfahrungen mit den Seiten von Andreas Hellmann

    Den Namen Andreas Hellmann finden wir auf zahlreichen Online Dating Seiten als Inhaber und Betreiber und keine dieser Seiten ist seriös. Die Person gibt im Impressum an, dass der Sitz in Alfeld ist. Das ist eine Kleinstadt im südlichen Niedersachsen. Es handelt sich bei allen Plattformen um eine Abzocke. Wir haben schon einige Dating Seiten von Andreas Hellmann getestet, bewertet und als Abzocke entlarvt. Ob es die Seite Fetish-Treff.com, das Portal Erotic-Zentrale.com oder die Plattform Lust-Welt.com ist, die Masche ist immer die gleiche.

    An diesem Punkt weisen wir direkt auf einen wichtigen Punkt hin, wie man in Zukunft Abzocke erkennen und sich davor schützen kann. Der Betreiber, dessen Reputation im Internet und der Standort des Firmensitzes sind erste Indizien über die Seriosität als auch Vertrauenswürdigkeit für eine Seite. Der Hintergrund ist ganz einfach, dass man für eine Online Dating Seite Geld zahlen muss, entweder in Form von einem Abo oder pro versendete Nachricht.

    Die Hinweise für einen unseriösen Betreiber

    Vergleichsweise würde niemand einer Privatperson oder einem unbekannten Unternehmen Geld in die Hand drücken. Besonders nicht, wenn der Standort auch noch im Ausland ist oder es negative Berichte über den Betreiber im Netz gibt. Falls man eine Dating Seite gefunden hat, welche scheinbar zu den eigenen Ansprüchen passt, sollte man sich vorab darüber informieren. Das bedeutet, man sieht sich etwas auf der Plattform um und sucht nach Informationen über das Angebot und den Kosten. Außerdem sollte man sich die AGB als auch das Impressum gründlich durchlesen.

    Auf den Seiten von Andreas Hellmann finden wir zwar ein Impressum, die AGB der Plattformen suchen wir aber zunächst einmal vergeblich. Ebenfalls ein Hinweis, dass der Betreiber etwas zu verbergen hat. Eine Dating Seite, die ihren Sitz im Ausland hat oder von einer Privatperson muss keine Abzocke sein, das kann man so nicht verallgemeinern. Das sind erste Hinweise und es sollte Grund genug sein, etwas Recherche über den Betreiber und dessen Seiten zu betreiben.

    Die Masche der Abzocke von Andreas Hellmann

    Die Betreiber von Abzocke Dating Plattformen kommen immer wieder auf neue Ideen, um Personen auf die Seite zu locken. Es werden irreführende Angaben gemacht, um die Seitenbesucher zur Anmeldung zu animieren. Danach werden Fake Profile und Moderatoren genutzt, um die User in die Kostenfalle zu locken.

    Die Abzocke auf den Seiten von Andreas Hellmann ist eine etwas ausgefallene Art und Weise, wie der Kunde zur Kasse gebeten wird. Die Irreführung beginnt bereits bei den Namen der Seiten. Namen wie Fetish-Treff.com, Erotic-Zentrale.com oder Lust-Welt.com lassen beim Seitenbesucher das Herz höher schlagen. Viele der Seitenbesucher vermuten allein durch die Domain, dass man auf den Seiten schnell und einfach einen passenden Partner für ein unverbindliches Sex-Date finden kann.

    Der Beweis für die Abzocke steht in den AGB

    Das lässt auch die Beschreibung der Seiten von Andreas Hellmann vermuten. Auf den Startseiten der Online Abzocke Plattformen lesen wir, dass man hier spannende sexuelle Erlebnisse haben kann. Was allerdings nicht zu lesen ist, ist, dass es auf der Seite keine echte Person zum Chatten gibt. Das steht weder im Kleingedruckten auf der Startseite noch in den AGB. Die AGB der Seite sind erst zu finden, wenn man sich auf einer der vielen Plattformen von Andreas Hellmann anmelden möchte.

    In den AGB lesen wir folgendes:

    „Gegenstand des Vertrages ist die Vermittlung des Zugangs zu einem Kommunikationssystem („Chat-System“). Ziel des Angebots ist es, Kunden zu ermöglichen, mit anderen Nutzern über das Internet in Echtzeit schriftlich zu kommunizieren („chatten“). Dies kann sowohl im Rahmen von kostenlosen, als auch von kostenpflichtigen Angeboten erfolgen. Im Falle der Nutzung eines kostenpflichtigen Angebotes findet die Kommunikation gegen Entgelt mit einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin von fetish-treff.com statt.“

    Die Art und Weise, wie die AGB dargestellt ist ebenfalls ein Hinweis auf Abzocke. Diese werden nicht auf der Startseite, sondern nur bei der Anmeldung in einem kleinen Fenster angezeigt. Das macht es durchaus schwierig, die AGB zu lesen und zu verstehen. Das dient unseren Erfahrungen nach der Verschleierung.

    Ein moderierter Fake Chat auf Zeit

    Die Moderatoren, welche die kostenpflichtige Unterhaltung mit dem Kunden führen, werden nicht mit den Keywords Moderator oder Animator beschrieben. Und die Profile werden weder als fiktiv noch als ein Fake angegeben. Damit sind selbst die Angaben von Andreas Hellmann in den AGB mehr irreführend als informieren. Das macht die Abzocke unserer Meinung nach noch dreister. Des Weiteren ist die Art und Weise, wie der Kunde zur Kasse gebeten wird, schon etwas Besonderes.

    Möchte man sich auf einer der Abzocke Seiten von Andreas Hellmann anmelden und den Chatroom besuchen, ist das nicht immer möglich. Der Grund ist, dass der Chatroom über die Nacht geschlossen und nur über den Tag geöffnet ist. An dieser Stelle könnte man sich den Vergleich zu einem normalen sozialen Netzwerk vorstellen, dass nur über den Tag zu nutzen ist. Dann könnten nur die Personen am digitalen sozialen Geschehen teilnehmen, welche über den Tag die nötige Zeit haben.

    Der Betreiber schreibt als Begründung für die Öffnungszeiten des Chats, dass man als User über den Tag schlafen sollte. Unserer Meinung sind die Öffnungszeiten vom Chatroom ein weiterer klarer Hinweis auf einen moderierten Chat. Dadurch muss der Betreiber Andreas Hellmann seine Moderatoren nur über den Tag einsetzen.

    Ein Online Unterhaltungsservice mit Öffnungszeiten

    Die Öffnungszeiten für den Chatroom auf den Seiten von Andreas Hellmann sind eine Sache. Des Weiteren ist die Abrechnung, beziehungsweise die Abzocke etwas Besonderes. Der Kunde zahlt nicht für ein Abo, das mehrere Monate läuft und auch nicht für jede versendete Nachricht. Die Kosten entstehen durch den Erwerb von einem Zeitrahmen. Der User kann verschiedene Käufe tätigen, welche ihm einen Zugriff auf den Chatroom ermöglichen. Der Betreiber Andreas Hellmann schreibt im Bereich Webmaster dazu, dass man den Kunden nicht an „Knebelverträge oder Abos“ binden möchte.

    Wie bereits erwähnt, ist die Masche der Abzocke von Andreas Hellmann sehr kreativ und sorgt wahrscheinlich für beachtliche Umsätze. Der Grund für unsere Annahme ist zum einen, dass die Preise für die Zeitfenster nicht gering sind. Zum anderen führt der Kauf von einem Zeitfenster nicht zwingend dazu, dass man auch einen Chatpartner hat. Der Mitgliederbereich ist zwar voll mit Fake Profilen, welche von Moderatoren betrieben werden. Diese haben die Aufgabe, den Kunden bei Laune zu halten, indem sie ihm Nachrichten senden.

    Ein Chatpartner ist nicht garantiert

    Demnach ist der Aufwand für den Betreiber im Vergleich zu den Einnahmen sehr gering. Kauft man aber nun als User ein Zeitfenster, von beispielsweise 15 Minuten, muss das nicht heißen, dass die Moderatoren antworten. Demnach kann es durchaus passieren, dass man Geld zahlt und Nachrichten an Fake Mitglieder versendet, ohne, dass man eine Antwort erhält.

    Wie man das Blatt auch dreht und wendet, die Seiten von Andreas Hellmann sind eine Abzocke durch einen moderierten Chat, für welchen der Kunde zahlen muss. Dass der Kunde überhaupt auf der Seite ein Benutzerkonto erstellt und einen Kauf tätigt, ist auch irreführenden Informationen und leere Versprechungen zurückzuführen. Eine echte Person findet man auf den zahlreichen Seiten der Privatperson nicht, ein Date wird niemals zustande kommen. Jede Aktion führt nur dazu, dass die Umsätze von Herrn Hellmann ansteigen.

    Wir raten im Online Dating Bereich zu Vorsicht. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Abzocke auf Dating Seiten zu entlarven und darüber zu berichten. Ein kurzer Besuch auf unserem Portal reicht oft aus, um zu sehen, ob eine Seite oder ein Betreiber seriös ist oder es sich um Abzocke handelt. Vorsicht ist besser als Nachsicht, deswegen raten wir dazu, sich vorab über das Angebot einer Seite zu informieren, bevor man die Anmeldung oder gar einen Kauf tätigt.

    Teile uns ebenfalls deine Andreas Hellmann Erfahrungen in den Kommentaren mit.

     

    Hier eine Liste der bekannten Partnerbörsen, in alphabetischer Reihenfolge:

    Erotic-Zentrale.com
    Fetish-Land.de
    Fetish-Treff.com
    Lust-Welt.com

    Wir raten von einer Anmeldung ab und empfehlen daher einen unserer Testsieger.

    c-Date Logo

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite
    Parship Logo

    Partnervermittlung

    Testbericht
    zur Webseite
    Logo DatingCafe

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite