Ergebnis der Amooroo.de Erfahrungen: Der Praxistest zu Amooroo.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

Amooroo.de Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: Amooroo.de Erfahrungen

    Die Startseite von Amooroo.de wirkt liebevoll gestaltet und hält viele Informationen bereit. Nach einer kostenlosen Anmeldung soll der User hier die Liebe, Spaß, Abenteuer oder Dates in seiner Nähe finden. Das Portal wirbt mit hochwertigen und geprüften Kontakten und einer hohen Erfolgsquote. Nach einem Blick ins Impressum wissen wir zudem, dass es sich hier um ein Portal der FiveStar Solutions GmbH handelt, welche ihren Sitz in Luzern in der Schweiz hat. Wir schauen uns das Portal genauer an.

    Schon kurz nach der Anmeldung stoßen wir auf den Hinweis, dass zum Versenden von Nachrichten sogenannte "Flirtpunkte" benötigt werden. Ohne diese ist das Portal nutzlos. In den AGB finden wir zudem handfeste Beweise für Fake-Profile. Diese werden im Namen des Betreibers erstellt und schreiben gezielt neue Nutzer an, um ihnen möglichst viele kostenpflichtige Nachrichten zu entlocken. Nach kürzester Zeit haben wir also die Erfahrung gemacht, dass es sich hier um eine Abzocke handelt.

    Wenn du ebenfalls schon mit Amooroo.de Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu Amooroo.de

    Amooroo.de erscheint in blauem und modernem Design. Die Startseite wirkt einladend und gibt dem User einen guten Einblick. Dieser soll sich hier kostenlos anmelden können, um Kontakte für Spaß, Abenteuer, Dates oder doch die große Liebe in seiner Nähe zu finden. Direkt darunter wirbt das Portal mit hochwertigen Kontakten, 100 % geprüften Profilen und einer Erfolgsquote von 74 %. Versprochen werden dem User: ein Partner, kein Spam und keine Abos.

    Einige der fast 32.500 angemeldeten Mitglieder werden uns am unteren Ende der Startseite vorgestellt und sollen den User neugierig machen. Wir nehmen die Plattform genauer unter die Lupe. Als Betreiber machen wir die FiveStar Solutions GmbH ausfindig, welche ihren Sitz in Luzern in der Schweiz hat.

    Kostenpflichtige Nachrichten

    Als wir uns nach der Anmeldung auf der Plattform umsehen, erfahren wir, dass einige Funktionen für uns gesperrt sind. So kann die wichtigste Funktion – der Chat – zum Beispiel nur genutzt werden, wenn der User sogenannte "Flirtpunkte" erwirbt. Diese stellen die virtuelle Währung des Portals dar. Jede versendete Nachricht muss mit diesen kostenpflichtigen Flirtpunkten bezahlt werden. Nicht nur, dass damit bereits nach kurzer Zeit hohe Kosten entstehen, zugleich machen wir auch noch die Erfahrung, dass es sich hier um einen moderierten Dienst handelt. An diesem Punkt sind wir uns sicher, dass es sich um eine Abzocke handelt.

    Folgendes fanden wir in den AGB

    Bei www.amooroo.de handelt es sich um eine reine Unterhaltungsplattform. Hier soll jeder faszinierende und unterhaltsame Flirts erleben können. Unsere Leistung besteht in der Bereitstellung von prickelnden Gesprächen mit professionellen Chat-Partnern, die wir sorgfältig ausgesucht haben. Diese werden über unsere Plattform mit Ihnen chatten und flirten, wenn Sie das wollen. Die professionellen Chat-Partner betreiben rein fiktive, der blossen Unterhaltung dienende Profile.

    Fake-Chats durch fiktive Profile

    Fiktive Profile sind unserer Erfahrung nach ein klassisches Zeichen für eine Abzocke. Mitarbeiter des Portals erstellen und kontrollieren erdachte Profile. Mit diesen schreiben sie gezielt neue User an und stellen ihnen heiße Flirts in Aussicht. Ziel dieser fiktiven Profile ist es, den Usern möglichst viele kostenpflichtige Nachrichten zu entlocken, um den Profit der Seite zu steigern. Erkennbar sind diese für den Nutzer nicht. Er geht davon aus, mit echten Mitgliedern zu chatten. Unserer Erfahrung nach besteht der Mitgliederbereich fast ausschließlich aus solchen Fake-Profilen. Die Wahrscheinlichkeit auf echte Kontakte ist nahezu ausgeschlossen. Es handelt sich um eine reine Abzocke.

    Fazit der Amooroo.de Erfahrungen

    Auf Amooroo.de haben wir ausschließlich negative Erfahrungen gesammelt, da es sich hier um eine fiese Abzocke handelt. Um unter anderem den Chat der Plattform überhaupt nutzen zu können, muss der User sogenannte Flirtpunkte kaufen. Mit diesen wird daraufhin jede einzelne Nachricht bezahlt. Zusätzlich fanden wir Beweise für den Einsatz von fiktiven Profilen. Diese entlocken dem User gezielt kostenpflichtige Nachrichten und machen die Abzocke so perfekt.

    Teile uns ebenfalls deine Amooroo.de Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich mehr als 25.000+ Mitglieder online


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 1,5+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Über 30


    • Hohe Zufriedenheit und sicheres Flirten


    • Keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite