Ergebnis der Amioo.de Erfahrungen: Der Praxistest zu Amioo.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

Amioo.de Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke
    • Einsatz von Animateuren

    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Negative Bewertungen

    • Sehr teuer

    Kurztest: Amioo.de Erfahrungen

    Die Online-Dating Webseite Amioo.de lockt mit kostenloser Anmeldung und wirbt mit dem Slogan: Single sein war gestern. Man kann sich hier mit gültiger E-Mail-Adresse, oder wahlweise auch mit Google oder Facebook Account anmelden. Sobald man sich allerdings die AGB der Seite genau durchliest, stellt man leider fest, dass sich eine Anmeldung hier nicht lohnt. Im Chat werden nämlich Moderatoren eingesetzt. Die Chancen auf Amioo.de echte Kontakte kennenzulernen ist dementsprechend sehr gering.

    Amioo.de wird von der Skipped GmbH aus Flensburg betrieben. Wir haben es in der Vergangenheit schon mehrfach mit diesem Betreiber zu tun gehabt und haben leider keine guten Erfahrungen machen dürfen. Die Abzocke mit dem Fake Chat scheint für die Skipped GmbH offensichtlich ein völlig normales Geschäftsmodell zu sein.

    Wenn du ebenfalls schon mit Amioo.de Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu Amioo.de

    Die Startseite der Dating Plattform Amioo.de ist sehr schlicht gehalten und es werden nur sehr wenige Informationen zur Funktionsweise der Seite geboten. Das Design ist allerdings sehr modern und wirkt durchaus vielversprechend und vertrauenswürdig. Wir lesen uns die AGB der Seite etwas genauer durch und durchforsten das Internet nach Erfahrungsberichten. Dabei stellen wir fest, dass sich eine Anmeldung auf Amioo.de nicht lohnt.

    Folgenden Hinweis haben wir in den AGB der Seite gefunden

    „Bei amioo.de handelt es sich um einen moderierten Dienst. Die Moderation dient dazu, die Aktivitäten über das Portal und damit die Umsätze des Betreibers zu erhöhen. Dazu legen Moderatoren, die vom Betreiber beschäftigt werden, eine Vielzahl von Profilen fiktiver Personen an und geben sich als diese fiktive Person aus. Daher verbergen sich nicht hinter allen Profilen reale Personen. Es ist davon auszugehen, dass es sich bei sämtlichen weiblichen Profilen um fiktive Profile handelt, die von Moderatoren betrieben werden.“

    Dementsprechend sollte man sich eine Anmeldung auf Amioo.de sparen. Der Chatbereich besteht hauptsächlich, vielleicht sogar vollständig, aus Fake Profilen. Dahinter verstecken sich vom Betreiber beauftragte Moderatoren. Als Nutzer kann man auf Amioo.de viel Geld verlieren, ohne dabei jemals eine Chance auf ein echtes Treffen gehabt zu haben. Der Chat ist nämlich nicht kostenlos, Nutzer müssen sogenannte „Coins“ kaufen, die dann gegen das Versenden von Nachrichten eingetauscht werden können. Da echte Treffen mit den Fake Profilen jedoch selbstverständlich nicht möglich sind, ist jede versendete Nachricht des Nutzers, nichts als rausgeschmissenes Geld.

    Geschulte Moderatoren

    Die Moderatoren sind so geschult, dass sie Neukunden direkt nach deren kostenloser Anmeldung kontaktieren und versuchen sie mit verführerischen Nachrichten in eine Konversation zu verwickeln. Um auf die verheißungsvollen Nachrichten antworten zu können, muss der Kunde zwangsläufig „Coins“ kaufen. Da Fake Profile nicht gesondert gekennzeichnet sind und die Kunden nur unzureichend darauf aufmerksam gemacht werden, dass es sich nicht um echte Personen handelt, nehmen sie die Kosten für die „Coins“ allerdings gerne in Kauf.

    Anschließend versuchen die Moderatoren den Chat so lange wie möglich aufrechtzuerhalten und dem Kunden so viele Nachrichten wie möglich zu entlocken. Denn mit jeder Nachricht wird mehr Geld für den Betreiber generiert.

    Diese Masche ist natürlich sehr perfide, scheint aber durchaus profitabel zu sein. Der Betreiber von Amioo.de, die Skipped GmbH aus Flensburg, hat jedenfalls gleich mehrere Online-Dating Seiten, die mit dieser Methode erfolgreich Abzocke betreiben. Für Nutzer gibt es hier allerdings nichts zu gewinnen, nur viel zu verlieren.

    Fazit der Amioo.de Erfahrungen

    Bei der Online-Dating Webseite Amioo.de handelt es sich leider um eine Abzocke. Nutzer werden mithilfe von Moderatoren in nutzlose und kostspielige Chats verwickelt. Dabei besteht zu keinem Zeitpunkt die Chance auf ein echtes Date. Der gesamte Chat dient ausschließlich dazu, den Betreiber der Seite zu bereichern. Nutzer sollten deshalb auf eine Anmeldung verzichten.

    Teile uns ebenfalls deine Amioo.de Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich 25.000+ Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 1,5+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Über 30


    • Hohe Zufriedenheit und sicheres Flirten


    • Keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite