Ergebnis der AffaerenTreff.de Erfahrungen: Der Praxistest zu AffaerenTreff.de ist leider sehr unzufriedenstellend ausgefallen.

AffaerenTreff.de Erfahrungen Abzocke
    • Fake-Chat Abzocke

    • Abo Abzocke
    • Einsatz von Animateuren
    • Fakeprofile

    • Treffen unwahrscheinlich

    • Sehr teuer

    Kurztest: AffaerenTreff.de Erfahrungen

    Bei AffaerenTreff.de scheint es sich zunächst um eine sichere und vertrauenswürdige Online-Dating Webseite zu handeln. Nach einiger Recherche zeigt sich allerdings, dass das Portal nur eine Abo-Abzocke ist. Um Chat-Nachrichten an andere Mitglieder versenden zu können, braucht man zwangsläufig ein kostenpflichtiges Mitgliedsschafts-Abo. Doch diese Abos werden automatisch verlängert und es ist extrem schwierig, sie wieder zu kündigen. Daher handelt es sich hier um eine fiese Abofalle.

    Um Neukunden schnellstmöglich in diese Falle zu locken, werden auf AffaerenTreff.de Fake-Profile, die von beauftragten Chat-Moderatoren betrieben werden, eingesetzt. Die Nutzer werden direkt nach ihrer Anmeldung mit verführerischen Fake-Nachrichten bombardiert, damit sie sich schnell auf das Flirt-Abenteuer und das damit verbundene Mitgliedsschafts-Abo einlassen. Echte Mitglieder scheint es jedoch nur sehr wenige zu geben. Dementsprechend lohnt sich das Chatten und Flirten nicht.

    Der Seitenbetreiber ist die Alpha Internet Services GmbH, aus Innsbruck, in Österreich.

    Wenn du ebenfalls schon mit AffaerenTreff.de Erfahrungen gemacht hast, schreibe sie doch in die Kommentare am Ende des Testberichtes.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    Testbericht
    zur Webseite

    Details zu AffaerenTreff.de

    Die Startseite von AffaerenTreff.de sieht durchaus einladend und vielversprechend aus. Das Hintergrundbild zeigt eine attraktive, junge Dame, die sich in aufreizender Bekleidung auf einem Bett räkelt. Darüber hinaus wird den Nutzern versprochen, dass es sich bei dem Portal um eine sichere und seriöse Partnervermittlung handelt, und dass alle Profile verifiziert und alle Bilder manuell geprüft sind.

    Wie gewohnt, haben wir versucht etwas mehr über die Seite, ihre Funktionsweise und die Erfolgsaussichten in Erfahrung zu bringen. Dazu haben wir ein kostenloses Profil erstellt, uns mit den unterschiedlichen Features vertraut gemacht und die AGB durchgelesen. Leider hat sich dabei schnell gezeigt, dass man besser die Finger von AffaerenTreff.de lassen sollte.

    Abo-Abzocke

    Die kostenlose Basis-Mitgliedschaft entpuppt sich schnell als ziemlich nutzlos. Um mit anderen Mitgliedern über das seiteneigene Chatsystem kommunizieren zu können, braucht man nämlich eine kostenpflichtige Mitgliedschaft in Form eines Abonnements. Diese Abos werden allerdings automatisch immer weiter verlängert und lassen sich nur äußerst schwer wieder kündigen. Folglich führen sie geradewegs in eine langwierige Abofalle.

    Fake-Chat-Abzocke

    Die Chancen auf nette Bekanntschaften und aufregende Affären stehen übrigens ebenfalls extrem schlecht. In den AGB lesen wir, dass auf dieser Seite professionelle Chat-Moderatoren (Animateure) zum Einsatz kommen. Das heißt, dass der Mitgliederbereich größtenteils aus moderierten Fake-Profilen besteht. Die vermeintlichen Mitglieder sind also rein fiktiv und es ist nicht möglich, reale Treffen mit ihnen zu vereinbaren. Dementsprechend ist das Flirten und Chatten reine Zeitverschwendung.

    Hier ist der entsprechende Hinweis aus den AGB

    Dem Nutzer/Mitglied ist auch bekannt, dass AffaerenTreff sogenannte Animateure einsetzt, um Nutzer/Mitglieder zur interaktiven Kommunikation zu motivieren. Hierbei handelt es sich um reale Personen. Dem Nutzer/Mitglied ist allerdings bewusst, dass er die eingesetzten Animateure nicht im realen Leben treffen kann. Sowohl Nutzer als auch Mitglieder können jederzeit mit den Animateuren in Kontakt treten, sie entweder selbst anschreiben oder von diesen angeschrieben werden und mit diesen über das Portal kommunizieren. Dem Nutzer/Mitglied ist darüber hinaus bekannt, dass eine Kontaktaufnahme durch den Animateur aufgrund der geringen Anzahl an bereits existierenden Kontakten insbesondere im Rahmen der ersten Besuche erfolgt.

    Eine abgebrühte Masche

    Unserer Erfahrung nach dient die Moderation in erster Linie dazu, neue Nutzer schnellstmöglich zu zahlenden Abonnenten zu machen. Um das zu erreichen, werden sie unmittelbar nach der Anmeldung mit zahlreichen verführerischen Fake-Nachrichten überhäuft. Da diese Nachrichten auf den ersten Blick von echten Mitgliedern zu stammen scheinen, wollen die Neuankömmlinge natürlich schnell antworten. Sobald die Nutzer dann ein Abo abgeschlossen haben, ebbt die Nachrichtenflut drastisch ab, da die Moderatoren ihr Ziel bereits erreicht haben.

    Mit dem Seitenbetreiber, der hinter AffaerenTreff.de steckt, haben wir schon öfters schlechte Erfahrungen gemacht. Die Alpha Internet Services GmbH, die ihren Firmensitz im österreichischen Innsbruck hat, ist nämlich für mehrere unseriöse Dating-Portale verantwortlich und sollte generell gemieden werden.

    Fazit der AffaerenTreff.de Erfahrungen

    AffaerenTreff.de ist eine Abo- und Fake-Chat-Abzocke. Die Nutzer werden hier mit verführerischen Fake-Nachrichten, die von moderierten Fake-Profilen versendet werden, in den Chat und damit in die kostenpflichtigen Mitgliedsschafts-Abos gelockt. Doch diese Abos verlängern sich automatisch immer weiter und führen unweigerlich in eine teure und langwierige Abofalle. Da der Mitgliederbereich größtenteils aus den fiktiven Scheinprofilen besteht, sind authentische Flirt-Erfahrungen und echte Dates nahezu ausgeschlossen. Eine Anmeldung lohnt sich also nicht.

    Teile uns ebenfalls deine AffaerenTreff.de Erfahrungen in den Kommentaren mit.

    Wir empfehlen folgende Top-Portale

    Casual Dating

    • 3,7+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Täglich 25.000+ Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern


    • Frauenanteil liegt bei mehr als 59%


    • Für Frauen kostenlos


    Testbericht
    zur Webseite

    Partnerbörsen

    • 5,4+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder


    • Erfolgsquote bei der Suche liegt bei rund 40%


    • Kosten im höheren Bereich


    Testbericht
    zur Webseite

    Singlebörsen

    • 1,5+ Millionen Mitglieder in Deutschland


    • Zielgruppe der Singlebörse: Über 30


    • Hohe Zufriedenheit und sicheres Flirten


    • Keine automatischen Abos


    Testbericht
    zur Webseite